An alle Vereinsmitglieder des TB Oberhausen

Liebe Vereinsmitglieder,
in dieser besonderen Zeit möchte ich mich mit diesem offenen Brief an Euch wenden.

Per Erlass der Landesregierung NRW sind bekanntlich sämtliche Sportangebote zunächst bis zum 19.April 2020 eingestellt worden. Auch in unserem Verein ruht somit bis zu diesem Zeitpunkt der komplette Sport-, Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb!

Ob es darüber hinaus zu einer Verlängerung dieser notwendigen Zwangspause kommt, bleibt abzuwarten. Gleichzeitig können wir euch aber versprechen, dass es nach Aufhebung dieser schmerzlichen Maßnahmein unserem Verein wieder mit frischem Schwung und höchster Motivation ganz schnell zurück auf die Spielfelder, Trainingshallen oder Freiluftanlagen geht. Denn unsere gemeinsame Freude an regelmäßiger und qualifiziert begleiteter Bewegung wird sich auch von Corona nicht aufhalten lassen.

Bis dahin müssen wir uns alle in Geduld üben, wobei wir vor allem darauf hoffen, dass ihr uns in einer solchen Ausnahmesituation die Treue haltet und unserem Verein als Mitglieder erhalten bleibt. Auch wenn wir euch aus den geschilderten Gründen einige Wochen lang keine Kursteilnahmen ermöglichen und keinen Sportraum zur Verfügung stellen können, sollten wir diese schwierige Phase als solidarische Gemeinschaft überstehen. Das kann aber nur funktionieren, wenn wir dank euerer unverändert fließenden Beiträge die verschiedenen ganzjährig laufenden Kosten decken können.

Kurzum: Ihr habt nicht ohne Grund – teilweise erst seit einigen Monaten, teilweise schon seit Jahrzehnten – den Turnerbund Oberhausen als sportliche Heimat ausgewählt. Last uns in diesen Tagen besonders stark an einem Strang ziehen und dieser Krise trotzen. Mit der Fortdauer eurer Mitgliedschaft setzt ihr das richtige Zeichen. Diesen wichtigen Vertrauensvorschuss werden wir als Vereinsverantwortliche garantiert zurückzahlen.

Der TBO hat seit 1889 jede Krise überstanden, gemeinsam schaffen wir auch die Corona Krise, danke !!!

Mit sportlichen Grüßen

Im Namen des Vorstandes

Dirk Gandner Bleibt gesund !
1.Vorsitzender

Anschreiben Mitglieder Corona

NRL mC-Jugend : Hildener AT – TBO 22 : 28 (13:17)

NRL : Hildener AT – TB Oberhausen 22 : 28 ( 13 : 17 )

Die Serie hält, nun sind es 3 Siege in Folge.
Heute ging es auswärts gegen den Tabellennachbarn aus Hilden. Nach den letzten Spielen und dem Sieg im Hinspiel ging unser Team sicher leicht favorisiert in die Partie. Aber wie heißt es so schön: Man muss auch erst mal diesem Druck standhalten. Und das hat gut funktioniert. Von Beginn an lag unser Team in Führung und gab diese auch nicht mehr her. Leider ließ man wieder zu viele Chancen liegen, um sich frühzeitig vorentscheidend abzusetzen. So hielt man den Gastgeber selbst in Schlagdistanz.
Zum Halbzeitpfiff führten unsere Jungs daher auch nur mit 4 Toren.
In der zweiten Hälfte war die Vorgabe, sich auf die eigenen Stärken und somit auf das eigene gebundene Spiel zu konzentrieren. In den ersten Minuten sah das auch gut aus, aber dann ließen sich die Jungs doch von der aufkommenden Hektik anstecken und verwickelten sich in kleinere Scharmüzel, anstatt sich auf das Spiel und die geforderten Spielkonzeptionen zu konzentrieren.
Am Ende konnten sie sich aber dann doch zusammenreißen und einen ungefährdeten Sieg einfahren. Damit stehen in der Rückrunde nun nach der Auftaktniederlage gegen den BHC ein Unentschieden und drei Siege in Folge zu Buche. So kann es gerne weitergehen.
Allerdings gehen jetzt zwei englische Wochen los und am kommenden Donnerstag geht es zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Dormagen. Das wird eine sehr schwere, wenn auch nicht komplett aussichtslose Aufgabe. Mal schauen, was drin ist.
Am Wochenende folgt dann das nächste schwere Auswärtsspiel in Bonn. Gegen diese Mannschaft hat man nach dem engen Spiel und der knappen Niederlage in der Hinrunde auch noch Ambitionen Punkte mitzunehmen. Es bleibt spannend.

Es spielten und trafen:
Lukas Brinker und Robin Hovermann (Tor), Jonas Knauf, Noel Christ, Felix Maier, Dustin Schauenburg, Noah Angenendt, Jannes Böhm, Jonathan Broehenhorst, Lennart Stephan und Jannik Pendzich
M. + S. Barentzen

NRL mC: TBO – TuSEM Essen 32 : 30 ( 16:14 )

TB Oberhausen – TuSEM Essen 32 : 30 ( 16 : 14 )

Nach einer 4-wöchigen Spielpause war heute die Mannschaft des TuSEM Essen in der Willy-Jürissen-Halle zu Gast. Und unsere Jungs hatten sich einiges vorgenommen. Denn neben der kleinen Serie von 3 Punkten aus zwei Spielen galt es auch die schmerzliche und viel zu hoch ausgefallene Niederlage gegen die Essener aus der Hinrunde wettzumachen. Es sollte heute einfach sein.
Von Beginn an wurde konzentriert und gut in der Abwehr gearbeitet und im Angriff lief es ebenfalls direkt rund. Man ging sofort mit 1:0 in Führung und legte dann noch das 2:0 nach. Diese Führung sollten und wollten die Jungs dann auch nicht mehr hergeben. Zwar konnte der TuSEM einige Male ausgleichen, aber mehr war für die Nachbarstädter nicht drin. Allerdings konnte sich unser Team in der ersten Hälfte auch nicht richtig absetzen. Bis auf 3 Tore zum 12:9 zogen die Jungs davon, aber dann gestattet man sich doch die ein oder andere Nachlässigkeit und hielt den Gegner im Spiel. Mit etwas mehr Konsequenz hätte schon eine kleine Vorentscheidung erzwungen werden können. Statt dessen ging es nur mit einer 16:14 Führung in die Halbzeitpause.
Nach einem erneuten Ausgleich gelang es unser Mannschaft dann endlich sich deutlicher abzusetzen und mit 4 Toren in Führung zu gehen. Bis ca. 5 Minuten vor Ende der Partie behielt diese Stand, doch dann machten unsere Jungs es wieder einmal unnötig spannend. 2 Minuten vor Abpfiff kassierten sie erneut den Ausgleich.
Aber heute hielten sie wieder richtig gut dagegen und brachten den verdienten Sieg ins Ziel. Besonders zu erwähnen ist, dass heute alle eingesetzten Feldspieler beim Torwurf erfolgreich waren. Insgesamt eine tolle Teamleistung und ein verdienter Sieg.

Jetzt folgen 4 Auswärtsspiele und es geht los am kommenden Wochenende gegen den Hildener AT. Dort will die Mannschaft an die heutige Leistung anknüpfen und die Serie von 3 Spielen ohne Niederlage weiter ausbauen.
Anwurf ist am Sonntag, 08. März, um 12:00 Uhr, in der Dr.-Ellen-Wiederhold-Halle in Hilden.

Es spielten und trafen: Lukas Brinker und Robin Hovermann (Tor), Jonas Knauf, Noel Christ, Felix Maier, Dustin Schauenburg, Noah Angenendt, Fill Mayboom, Jonathan Broehenhorst, Jannes Böhm, Lennart Stephan, Jannik Pendzich und Patrick Horoba

M. + S. Barentzen 01.03.2020

❌Wir suchen Verstärkung❌

Aktuell sind wir Tabellenführer mit 26:0 Punkten und 332:96 Toren der Kreisliga und das mit einem Kader von 9 Spielerinnen!!!
Woche vor Woche kämpfen wir, teilweise ohne Auswechselspieler, erfolgreich um weitere Punkte.
Da wir in der letzten Saison nach einem erfolgreichen Jahr in der C-Oberliga die Qualifikation zur B-Oberliga verpasst haben, greifen wir erneut an.

9 Spielerinnen sind definitiv zu wenig, daher suchen wir noch dringend Verstärkung, Jahrgang 2004/2005 auf allen Positionen.

Wir sind eine hand­ball­ver­rückte, lustige aber auch sehr ambitionierte Truppe und haben viel Spaß auch außerhalb der Halle.
Betreut werden wir von 2 engagierten und motivierten Trainerinnen mit C- bzw. B- Lizenz, die jede Woche ein abwechslungsreiches und lehrreiches Training anbieten.

Hast Du Lust uns kennenzulernen, dann komm doch einfach mal zu einem unverbindlichen Probetraining vorbei.

Dienstag, 17:30 – 19:00 Uhr Halle Hans-Jansen Halle
Mittwoch, 18:00 – 19:30 Uhr Halle Hans Jansen Halle, Mülheimerstrasse 173, 46045 Oberhausen

Wir freuen uns auf Dich

Die B-Mädels

NRL: mC-Jugend : HSV Sol.-Gräfrath – TB Oberhausen 19 : 24 ( 14:14 )

HSV Solingen-Gräfrath – TB Oberhausen 19 : 24 ( 14 : 14 )

Da sind sie, die nächsten Pluspunkte auf dem Konto. Heute ging es zu früher Stunde nach Solingen. Anwurf um 10 Uhr, eine Ausnahme in der Nordrheinliga. Und anscheinend sind die Morgenstunden nichts für unsere Jungs. Trotzdem reichte es am Ende zum Sieg.
Aber erst mal von Anfang an.
In der Abwehr stimmt es zu Beginn, so konnten 4 leichte Ballgewinne bestaunt werden, allerdings, was die Jungs im Angriffsspiel daraus machten, war dann nicht sehenswert. Fehlpässe, Fehlwürfe und lange Pässe zum Tempogegenstoß, die den Abnehmer nicht fanden, hielten die Heimmannschaft leider im Spiel. So ging es in der ersten Halbzeit hin und her, ohne dass sich eine Mannschaft richtig absetzen konnte. Zum Pausenpfiff stand dann ein 14:14 Unentschieden auf der Anzeigetafel.
Neu eingestellt und motiviert wollte man die zweite Hälfte angehen. Auch das gelang heute nicht. Erst mit zunehmender Spielzeit schienen die Jungs richtig wach zu werden und drängten die Gastgeber dann immer häufiger ins Zeitspiel und somit zu unkonzentrierten Abschlüssen. Endlich konnten sich unsere Jungs einen Vorsprung erarbeiten, den sie dann ungefährdet ins Ziel brachten.
Heute hat sich das Team die Punkte hart erkämpfen müssen und mit Willen und dank konditionellen Vorteilen auch verdient. Am Ende zählt nur der Sieg und darauf sollten die Jungs aufbauen.
Am nächsten Sonntag geht es zum Rückspiel gegen den verlustpunktfreien TSV Bayer Dormagen. Anwurf ist zum Glück um 15:30 Uhr in Dormagen, denn die Zeit sollte unserer Mannschaft besser liegen. Allerdings geht es gegen den bisher stärksten Gegner der Liga und hoffentlich können unsere Jungs gut dagegenhalten.

Es spielten und trafen:
Lukas Brinker und Robin Hovermann (Tor), Jonas Knauf, Felix Maier, Dustin Schauenburg, Noah Angenendt, Jannes Böhm, Jonathan Broehenhorst, Fill Mayboom, Jannik Pendzich

M. Barentzen

Kreisliga 2.Herren : Adler Bottrop 2 – TBO 2 30 : 24 (11:8)

Adler Bottrop 2 vs TBO 2 30:24 (11:8)

Eigentlich war dies ein ganz wichtiges Spiel auf dem Weg zur Meisterschaft…
Allerdings waren die Vorzeichen schon nicht optimal : gleich mehrere Spieler der ersten 7 konnten nicht zum Auswärtsspiel kommen. Das sich dann Pedda schon in seiner ersten Aktion am Oberarm verletzte (gute Besserung) und Tim nach einer handelsüblichen Rangelei am Kreis mit Rot bestraft wurde (#fingerspitzengefühl), machte die Aufgabe auch nicht leichter. Trotzdem war die Partie relativ lange offen. Maxi hatte 100% vom Punkt (6/6)👍 und machte generell ein ausgesprochen gutes Spiel. Adler hat zwei Fasen , in denen wir unglücklich agierten genutzt, um schnelle Tore in Folge zu werfen und sich abzusetzen. Die eine war ab der 52ten und brach uns quasi dann auch sinnbildlich das Genick. Am Ende fehlte dann der Glaube, das Ding noch zu drehen.
Mund abwischen und weiter.💪
Jetzt läuft es wahrscheinlich auf einen richtigen Showdown zwischen Heissen und uns in heimischer Halle…. Was kann man sich mehr wünschen, als ein Finale in der Hans Jansen?🤩
Genau dafür spielen wir doch Handball😎
Heute waren die Ausfälle gegen die Bezirksliga Truppe aus der letzten Saison von Adler nicht zu kompensieren.

Es spielten und trafen:
Engel, Lauer, N (Tor) ; Moujou; Helfawy (1); Gruttmann; Klinger, D (3); Kersten (1); Rademacher (3); Poersch (2); Barentzen (11); Hocke; Michel (3); [Funck, P; Kullmann]

C.Michel

Kreisliga 2.Herren : TBO – Spfr. Hamborn 07 31 : 17

Pflichtsieg gegen Hamborn 31:17

Die Mit – Absteiger aus der Bezirksliga wurden deutlich auf Distanz gehalten. Somit sieht es nach einem Zweikampf an der Tabellenspitze aus. Sofern wir unsere Aufgabe gegen Adler erfüllen!

Aber zurück zu Sonntag:
Nachdem unsere Erste die Stimmung schön angeheizt hat durch einen last second Sieg, wollten wir unseren Beitrag leisten. Da der Gegner mit 8 Mann anreiste (wir waren 10 mehr!) und nach der Niederlage gegen Heißen anscheinend mit der Saison abgeschlossen hatte, war das Spiel nicht die erwartete Herausforderung. Allerdings dauerte es 25 Minuten bis das auch bei uns gedanklich ankam. Bis dahin war es tatsächlich ein ausgeglichenes Spiel. Das wurde anscheinend in der Halbzeit korrekt kommuniziert, denn mit Wiederanpfiff zog die Zweite Tor um Tor davon. Niki hielt seinen Kasten sauber und vorne wurde konsequent abgeschlossen. Hervorzuheben wären noch Maxi und Daniel. Insgesamt eine ordentliche Teamleistung in Halbzeit 2. Das dann auch irgendwann bei den Duisburgern die Kondition und der Glaube schwanden hat nicht geschadet.

So ging eine faire und einseitige Partie mit einem souveränen Heimsieg zu Ende.

Es spielten und trafen :
Lauer, N (Tor) ; Moujou (1); Bartholmes (3); Diebel (1); Funck, P (2); Gruttmann (Abwehr) ; Klinger, D (5); Kersten (2);  Barentzen (3); Kullmann (5); Thiedig (6); Hocke (2)

C. Michel

NRL mC-Jugend : TBO – HC Düsseldorf 32 : 32 ( 17 : 14 )

NRL mC : TB Oberhausen – HC Düsseldorf 32 : 32 ( 17 : 14 )

Endlich wieder ein tolles Spiel unserer Jungs.
Heute ging es gegen den HC Düsseldorf, gegen den man in der Hinrunde noch völlig unnötig eine deutliche Niederlage hinnehmen musste. Daher war heute Wiedergutmachung angesagt. Eigentlich hochmotiviert ging das Team ins Spiel, aber völlig unverständlich verschlief man die ersten 5 Minuten fast komplett.
Beim Stand von 1:5 mussten wir schon des erste Team-Timeout nehmen, um den Lauf der Düsseldorfer zu unterbrechen und unsere Jungs neu einzustellen. Ab dem Wiederanpfiff waren die Jungs dann im Spiel und kämpften sich Tor um Tor heran. Endlich zeigten sie im Angriff Treffsicherheit und ein schnelles gutes Passspiel und in der Abwehr wurde gut gearbeitet. So konnte man sich sogar bis zum Halbzeitpfiff auf 3 Tore absetzen.
Zu Beginn der zweiten Hälfte ging das Spiel hin und her, so dass der Vorsprung erst mal gehalten werden konnte. Dann nach 5 Minuten konnten die Jungs durch zwei leichte Tempogegenstöße auf 5 Tore davonziehen. Leider sorgte dann eine Unterzahlsituation dafür, dass Düsseldorf wieder bis auf 1 Tor herankam. Von da an ergab sich ein völlig offenes Spiel, allerdings spielte dann unsere doppelte Unterzahl 3 Minuten vor Schluss den Düsseldorfern in die Karten. Aber die Mannschaft hielt dagegen und erkämpfte sich am Ende noch ein 32:32 Unentschieden. Es bestand sogar noch die Möglichkeit beide Punkte zu Hause zu halten, aber in den letzten 15 Sekunden im eigenen Angriff wurde bei einer Verhinderung unserer Torchance leider nur auf Freiwurf entschieden, auch wenn bei solchen Aktionen schon mal auf 7-Meter entschieden wurde. Aber nicht heute, so teilten sich die Mannschaften am Ende die Punkte und unsere Jungs konnten doch gegenüber dem Hinspiel einiges gutmachen und zeigten der gut gefüllten Halle eine kämpferische und spielerisch sehr ansehnliche Leistung.

Am nächsten Wochenende geht es am Sonntag, den 02.02.2020, um 10 Uhr, in Solingen gegen den HSV Solingen-Gräfrath weiter.

M. + S. Barentzen

Kreisliga wC-Jugend : ETB SW Essen – TB Oberhausen 15 : 16 (7:5)

Siiiiiiieeeeeggggg im Spitzenspiel : ETB SW Essen – TB Oberhausen 15 : 16 (7:5)

Im Oberligaspiel, pardon Kreisligaspiel, gegen ETB SW Essen reichte eine eher mittelmäßige Leistung.
Gleich 6 Spielerinnen der B1 Oberliga Mannschaft verstärkten das Team von ETB 2, wir hingegen ohne Auswechselspieler bzw. mit einer 2. Torhüterin auf der Bank. Anne muss verletzungsbedingt leider immer noch pausieren, war aber natürlich zum Anfeuern mit auf der Bank.

Wir fanden gut ins Spiel, führten mit 1:3 und bis zur 20. Minute stand es gerade mal 4:4, was unsere guten Abwehr sowie einer fantastischen Greta im Tor zu verdanken war. Nur vorne klappte überhaupt nichts. Wir zeigten ein pomadiges langweiliges Spiel mit unüberlegten hastigen Abschlüssen. Zudem vergaben wir 2 Siebenmeter. 3 Minuten Unachtsamkeit reichte aus um den Gegner mit 7:4 in Führung zu bringen. Kurz vor der Halbzeit konnten wir durch Cecile auf 5:7 verkürzen.
In der 2. Halbzeit war es wiederum Cecile, die uns auf 6:7 heranbrachte, aber anstatt den Ausgleich zu erzielen, zog der Gegner auf 10:7 davon. Wir hatten so viele Möglichkeiten, vergaben aber immer wieder frei vor dem Tor. Unser unermüdlicher Kampfgeist, denn Aufgeben war keine Option, führte in der 37. Minute zum 12:12 Ausgleich. ETB 2 zog erneut auf 14:12 davon, aber 2 schöne Tore von Naja am Kreis sorgten für den Ausgleich. In der 49. Minute gelang Toni dann der Siegtreffer!!!
Heute haben wir das Spiel ganz klar in der Abwehr gewonnen- es wurde zugepackt, geholfen, gerutscht und gekämpft.
Wir ziehen den Hut vor unseren Mädels, die 50 Minuten ohne Auswechselspieler gekämpft haben, gegen eine volle Essener Bank sowie 6 Spielerinnen der Oberliga. Eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung, aus der wir dennoch einen überragende Cecile mit 7 Treffern herausheben möchten.

#1team1ziel

Es spielten und trafen:
Greta Kopal und Ivana Brnos im Tor, Cecile Balazic (7), Antonia Illigen (5), Naja Werner (3), Isa Szymanski (1), Ayca Er, Nele Scheffer