weibl.C: Borken 2017… Zwei tolle Tage mit einem grandiosen Turniersieg gekrönt!!!

weibl.C: Wie jedes Jahr, seit mittlerweile 7 Jahren, machte sich die TBO-Family am Mittwoch auf den Weg ins ferne Borken. Die Rahmenbedingungen (Wetter) waren in diesem Jahr einfach nur perfekt. Der Mittwoch geizte zwar noch ein wenig mit Sonnenschein, doch am Donnerstag war den ganzen Tag nicht eine Wolke am Himmel. Sogar die, von (fast) allen, gefürchtete Mittwochnacht war mild und relativ warm. Der Mittwoch verging mal wieder wie im Flug. Die Ersten trudelten gegen 16:30Uhr am Zeltplatz ein und fingen schon einmal mit dem Aufbau an. Nachdem die TBO-Zeltstadt errichtet war, wurde der Grill angeschmissen. Aufgrund des Zuschusses von unserem Handballförderverein und der Fleisch-/Würstchenspende von der Firma Konze fehlte es uns an beiden Tagen an nichts. Danke an die edlen Spender! Beim traditionellen Lagerfeuer bis tief in die Nacht, die letzten fielen gegen 03:00 Uhr ins Bett, wurde gefachsimpelt oder einfach nur gechillt…
Da wir in diesem Jahr zu den „Größeren“ gehörten, begann unser Turnier erst um 14:00 Uhr. So hatten wir noch ein wenig Zeit, zu relaxen und unsere Kleinen, die gem. D, bei ihrem Turnier anzufeuern. Da bei der weiblichen C kurzfristig noch zwei Mannschaften abgesprungen sind, änderte man den Spielmodus. Anstatt in zwei Gruppen spielten wir „Jeder gegen Jeden“ mit einer Spielzeit von 2×7,5 Minuten.  Unsere Gegner: TV Biefang, SC Bottrop, Bursteinfurt 1, Burgsteinfurt 2, Neuenkirchen und der Gastgeber TV Borken.
Das Turnier begann mit einem deutlichen Sieg gegen Borken (12:3), bevor es zum Lokalderby gegen Biefang kam. In einem sehr spannenden Spiel lagen wir immer mit einem Tor in Führung, doch Biefang glich postwendend immer wieder aus. Letztendlich konnten wir das Spiel mit 5:4 für uns entscheiden. Eine überzeugende Abwehrleistung war der Garant für diesen Sieg, der zudem extrem wichtig war, wie sich später herausstellte, denn Biefang belegte den zweiten Platz.
Das Spiel gegen SuS Neuenkirchen plätscherte, bis auf den negativ auffallenden Trainer der Neuenkirchener Mädels, der offensichtlich eine schlechte oder gar keine Kinderstube genossen hat, mehr oder weniger dahin und wurde mit 11:5 gewonnen. Im Spiel gegen Burgsteinfurt 2 lagen wir zunächst deutlich mit 4:0 und 5:1 in Führung. Doch aus verschiedenen Gründen schmolz der Vorsprung auf einmal dahin und der Gegner konnte tatsächlich zum 6:6 ausgleichen. Mit diesem unnötigen Punktverlust ging es in die letzten Partien, die wir nun klar und deutlich gewinnen mussten, um ggf. in der Endabrechnung mit einem besseren Torverhältnis dazustehen. Im Spiel gegen den SC Bottrop (Jungjahrgang) wurde dies auch konsequent umgesetzt. Mit 13:2 behielten wir souverän die Oberhand. Das letzte Spiel gegen Burgsteinfurt 1 gewannen wir mit 9:6. Es war ein, durch haarsträubende Schiedsrichterentscheidungen, völlig zerfahrendes Spiel. Aber auch von den teilweise extrem schwer nachvollziehbaren Entscheidungen ließen sich die TurBO-Girls nicht aus der Ruhe bringen. Vor allen Dingen Greta im Tor brachte die Gegnerinnen fast zur Verzweiflung. Unzählige Paraden sicherten uns letztendlich den wichtigen und entscheidenden Sieg. Durch den gleichzeitigen Sieg des TV Biefang gegen Burgsteinfurt 2 wurde dann auch unser Torverhältnis zur Nebensache, denn dadurch waren wir auf jeden Fall ungeschlagener Turniersieger.
Glückwunsch, Mädels!!! Das war ein tolles Turnier unter tollen Rahmenbedingungen. Der TV Borken hat es mal wieder geschafft, dass alles reibungslos über die Bühne ging. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und der Besuch im nächsten Jahr ist wieder fest eingeplant. Wir möchten schließlich unseren Titel in der weibl. C verteidigen!!!
Auch ein Dankeschön an alle Helfer und Organisatoren aus den Elternreihen. Ohne die Mitwirkung Aller ist so ein Event nicht zu stemmen.
Ein besonderer Dank an Ulrike, unserer langjährigen Stammfotografin, die den weiten Weg nach Borken nicht gescheut hat und uns mal wieder mit einzigartigen Fotos versorgt hat!