Bezirksliga 1.Damen:  Biefang – TBO1 28:29 (9:14)

Bezirksliga 1.Damen:  Biefang – TBO1
Das Spiel in der Biefanghalle war aufgrund der zahlreichen Zuschauer zu einem Heimspiel geworden. Und dank dieser Unterstützung wurden diese 60 Minuten zu einem spannenden und siegreichen Spiel. In der Anfangsphase verlief das Spiel ausgeglichen. Erst in der 16. Minute konnten die Gastgeber mit 2 Toren auf 7:5 absetzen. Mit großem Kampf in Abwehr und Angriff haben dann aber bis zur Pause nur noch 2 Tore zugelassen und im Angriff unsere wichtigen Tore erzielt.

 So konnten wir mit einem 9:14 in die Pause gehen. Wichtige in den ersten 30 Minuten war, dass die starke Kreisposition gut von der Abwehr abgeschirmt wurde. Der Start der zweiten Hälfte verlief hervorragend. Wir konnten die zu erwartende Aufholjagd erst mal verhindern und mit dem 12:18 in der 38. Minute stoppen. Dann schafften es die Biefängerinnen doch, einen Zwischenspurt zu setzen.
Mit 4 Toren (16:18) in Folge kamen sie wieder heran. Doch wir haben dagegen gehalten und mit dem 21:26 in der 48. Minute noch einmal die Oberhand behalten. Doch dann kamen die nervenaufreibenden letzten 10 Minuten. Tor um Tor rückte der Gastgeber näher heran. In dieser Zeit und auch schon davor hatten wir sehr gute Torchancen, die wir leider nicht genutzt haben. So wurden die letzten Minuten zu einem Krimi. Beim Stand von 27:28, 90 Sekunden war Spielende, haben wir im Angriff das entscheidende Tor in dieser Phase erzielen können. Nun mussten wir den Angriff der Gegner so lange aufhalten, wie es nur irgendwie ging. Das 28:29 fiel dann 30 Sekunden vor Spielende und wir waren in Ballbesitz. Die offene Deckung der Gastgeber konnte aber nicht mehr den Ball erobern, sodass wir die beiden wichtigen Punkte aus Biefang entführt haben.
Kopal, Wachholz, Hoegerle 1, Kuehnen 3, Hein, Borrmann 4, Dausner 5, Ceraulo I. 1, Kraemer 3, Wohland 3, Scheffler 3, Petrausch 6, Ceraulo L.
Walter Klingbeil 09.10.2017