Bezirksliga 1.Herren : TBO – HC Sterkrade 75 33 : 29 (14:11)

Bezirksliga 1.Herren : TBO entscheidet Topspiel für sich!
Der TBO schlägt den HC 75 in eigener Halle, in einem absoluten Topspiel.

Was war das denn?
Unglaublich, das war es!
Es war allen klar, dass dieses Spiel das wohl wichtigste der Saison wird.
Im Hinspiel präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Tim Kullmann übernervös und überhaupt nicht auf der Höhe und verlor das Hinspiel deutlich und absolut verdient mit 28:22. Allen war klar, dass sich das im Rückspiel, zu diesem Zeitpunkt, nicht wiederholen darf. Die Nervosität war es, die dem TBO im Hinspiel ein Strich durch die Rechnung machte. Genau das wusste aber auch jeder Beteiligte und ging das Rückspiel deutlich defensiver an. Jeder, der am heutigen Tag in die Halle kam, war völlig überrascht, denn es präsentierte sich das Bild einer komplett entspannten Mannschaft, damit war nun wirklich nicht zu rechnen! Es war alles angerichtet für das richtungsweisende Duell des Tabellenführers gegen den zweiten aus Sterkrade. ( TBO -4 / HC -5 Punkte vor dem Spiel ).
Die Mannschaft traf sich am heutigen Sonntag früh, um etwas Zeit miteinander zu verbringen, Spaziergang inklusive. Nach einem endlich mal ausreichenden Warmmachen, kam es dann endlich zum Höhepunkt. Der TBO betrat zu den Klängen von ACDC die Halle an der Mülheimer Strasse und die komplette Bude stand Kopf! Der Gegner wusste sofort was hier am heutigen Tag auf ihn zukam! Eine atemberaubende Atmosphäre!

Zum Spiel
Der Turnerbund startete mit einer defensiven 6:0 Deckung, ebenso die Mannen aus Sterkrade. Ganz klar den besseren Start hatte die Mannschaft des HC75, die erneut, wie schon im Hinspiel, mit 1:6 in Führung ging. Nach knapp 10 Minuten folgte dann folgerichtig die erste Auszeit des TBO.
Der Trainer fand die richtigen Worte und stellte die Abwehr auf eine 4:2 Deckung um….. und die Zuschauer trauten ihren Augen kaum. Der Turnerbund spielte sich in einen absoluten Rausch, die Halle eskalierte und Sterkrade zerfiel innerhalb von 15 Minuten. Nach einer doppelten roten Karte (1x Sterkrade / 1xTBO) sowie einer kurz darauffolgenden roten Karte für den Trainer der Sterkrader, konnte der TBO den vermehrten Platz auf dem Spielfeld nutzen und startete einen unnachahmlichen 13:2-Lauf und setzte sich bis zur 25. Minute deutlich mit 14:8 ab. Phillip Buschhorn, Alexander Heß sowie Dennis Lotz und Jonas Zimmermann sorgten nach einer kurzen Schwächephase (2-3 dumme Ballverluste) durch gute 1-gegen 1-Aktionen, sowie sicheren Abschlüssen dafür, dass der Turnerbund völlig euphorisiert in die Halbzeit ging. Beide Torhüter erwischten zudem einen guten Tag und die Abwehr stand. Die ganze Mannschaft war einfach extrem fokussiert und konzentriert.
Es fühlte sich an als könnte man den HC im 4. offiziellen Aufeinandertreffen in den letzten Jahren nun endlich knacken.

14:11 Halbzeitstand!!!

In der Halbzeit wurde eine Sache sofort deutlich gemacht: „Jetzt gilt es das Spiel bis zum Ende konzentriert weiter zu gestalten“. – Gesagt, getan! –

Der HC hatte zu Beginn der zweiten Hälfte den Ball und konnte recht zügig auf ein Tor herankommen. Über eine sehr starke Defensivleistung und einen starken Angriff, der all das umsetzte, was in den letzten Wochen trainiert wurde, sowie einen heute einfach überragenden Jonas Zimmermann, der 14 Tore warf, konnte der TBO sich jedoch einen komfortablen Vorsprung herausspielen, den der HC nicht mehr konsequent aufholen konnte.
Kurz vor Schluss führte der TBO mit 4 Treffern, handelte sich dann noch 2 unnötige rote Karten ein und Sterkrade konnte 20 Sekunden vor Schluss nochmals auf 3 Treffer verkürzen, doch jedem war klar, das ist der Sieg!
Sebastian Krämer beendete dann das Spiel mit einem wunderschönen Dreher von der linken Außenposition und der Turnerbund Oberhausen gewinnt das so wichtige Spiel, vor unbeschreiblicher Kulisse am Ende mit 33:29 und steht drei Spieltage vor Schluss mit 3 Punkten Vorsprung auf den HC75 an der Tabellenspitze.

Mannschaft —> ihr seid einfach nur geil!

Ihr habt euch das einfach so sehr verdient! Das war eine tolle Mannschaftsleistung, von jedem einzelnen!

TBO-Familie —> ihr seid einfach nur Wahnsinn!

DANKE! An jeden einzelnen der dieses Spiel heute zu einem solch Besonderen gemacht hat !
Das waren Emotionen, die man selten erleben darf !

Danke an einen tollen Gegner, der ebenfalls ein tolles Spiel, auf höchstem Niveau zeigte. Und man muss auch sagen, trotz der roten Karten, die eher auf persönlicher Dummheit basierten (bei allen), war es ein hartes aber faires Spiel!
Ihr ward heute ein ebenbürtiger Gegner!
Viel Glück in der weiteren Saison!

Danke an alle Organisatoren, an Thorsten und Claudia Buschhorn sowie das komplette Team des TBO!
Ihr seid toll!❤

Und jetzt —-> Weiter machen !

In der nächsten Woche steht das Auswärtsspiel beim VFL Rheinhausen an.
Wir brauchen wieder jeden einzelnen von Euch, um auch in Rheinhausen bestehen zu können !!

Es spielten und trafen: Teuffer und Klinger im Tor, D. Lotz (3), F. Lauer (1), Heß (4), Buschhorn (5), Berkenfeld, P. Funck, Fietze, Offergeld (1), Wolter, Krämer (2), Zimmermann (14!!!) und Potschka (3).

Peter Funck, 23.4.2018