Bezirksliga 1.Herren : TBO – HC Sterkrade 75 33 : 29 (14:11)

Bezirksliga 1.Herren : TBO entscheidet Topspiel für sich!
Der TBO schlägt den HC 75 in eigener Halle, in einem absoluten Topspiel.

Was war das denn?
Unglaublich, das war es!
Es war allen klar, dass dieses Spiel das wohl wichtigste der Saison wird.
Im Hinspiel präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Tim Kullmann übernervös und überhaupt nicht auf der Höhe und verlor das Hinspiel deutlich und absolut verdient mit 28:22. Allen war klar, dass sich das im Rückspiel, zu diesem Zeitpunkt, nicht wiederholen darf. Die Nervosität war es, die dem TBO im Hinspiel ein Strich durch die Rechnung machte. Genau das wusste aber auch jeder Beteiligte und ging das Rückspiel deutlich defensiver an. Jeder, der am heutigen Tag in die Halle kam, war völlig überrascht, denn es präsentierte sich das Bild einer komplett entspannten Mannschaft, damit war nun wirklich nicht zu rechnen! Es war alles angerichtet für das richtungsweisende Duell des Tabellenführers gegen den zweiten aus Sterkrade. ( TBO -4 / HC -5 Punkte vor dem Spiel ).
Die Mannschaft traf sich am heutigen Sonntag früh, um etwas Zeit miteinander zu verbringen, Spaziergang inklusive. Nach einem endlich mal ausreichenden Warmmachen, kam es dann endlich zum Höhepunkt. Der TBO betrat zu den Klängen von ACDC die Halle an der Mülheimer Strasse und die komplette Bude stand Kopf! Der Gegner wusste sofort was hier am heutigen Tag auf ihn zukam! Eine atemberaubende Atmosphäre!

Zum Spiel
Der Turnerbund startete mit einer defensiven 6:0 Deckung, ebenso die Mannen aus Sterkrade. Ganz klar den besseren Start hatte die Mannschaft des HC75, die erneut, wie schon im Hinspiel, mit 1:6 in Führung ging. Nach knapp 10 Minuten folgte dann folgerichtig die erste Auszeit des TBO.
Der Trainer fand die richtigen Worte und stellte die Abwehr auf eine 4:2 Deckung um….. und die Zuschauer trauten ihren Augen kaum. Der Turnerbund spielte sich in einen absoluten Rausch, die Halle eskalierte und Sterkrade zerfiel innerhalb von 15 Minuten. Nach einer doppelten roten Karte (1x Sterkrade / 1xTBO) sowie einer kurz darauffolgenden roten Karte für den Trainer der Sterkrader, konnte der TBO den vermehrten Platz auf dem Spielfeld nutzen und startete einen unnachahmlichen 13:2-Lauf und setzte sich bis zur 25. Minute deutlich mit 14:8 ab. Phillip Buschhorn, Alexander Heß sowie Dennis Lotz und Jonas Zimmermann sorgten nach einer kurzen Schwächephase (2-3 dumme Ballverluste) durch gute 1-gegen 1-Aktionen, sowie sicheren Abschlüssen dafür, dass der Turnerbund völlig euphorisiert in die Halbzeit ging. Beide Torhüter erwischten zudem einen guten Tag und die Abwehr stand. Die ganze Mannschaft war einfach extrem fokussiert und konzentriert.
Es fühlte sich an als könnte man den HC im 4. offiziellen Aufeinandertreffen in den letzten Jahren nun endlich knacken.

14:11 Halbzeitstand!!!

In der Halbzeit wurde eine Sache sofort deutlich gemacht: „Jetzt gilt es das Spiel bis zum Ende konzentriert weiter zu gestalten“. – Gesagt, getan! –

Der HC hatte zu Beginn der zweiten Hälfte den Ball und konnte recht zügig auf ein Tor herankommen. Über eine sehr starke Defensivleistung und einen starken Angriff, der all das umsetzte, was in den letzten Wochen trainiert wurde, sowie einen heute einfach überragenden Jonas Zimmermann, der 14 Tore warf, konnte der TBO sich jedoch einen komfortablen Vorsprung herausspielen, den der HC nicht mehr konsequent aufholen konnte.
Kurz vor Schluss führte der TBO mit 4 Treffern, handelte sich dann noch 2 unnötige rote Karten ein und Sterkrade konnte 20 Sekunden vor Schluss nochmals auf 3 Treffer verkürzen, doch jedem war klar, das ist der Sieg!
Sebastian Krämer beendete dann das Spiel mit einem wunderschönen Dreher von der linken Außenposition und der Turnerbund Oberhausen gewinnt das so wichtige Spiel, vor unbeschreiblicher Kulisse am Ende mit 33:29 und steht drei Spieltage vor Schluss mit 3 Punkten Vorsprung auf den HC75 an der Tabellenspitze.

Mannschaft —> ihr seid einfach nur geil!

Ihr habt euch das einfach so sehr verdient! Das war eine tolle Mannschaftsleistung, von jedem einzelnen!

TBO-Familie —> ihr seid einfach nur Wahnsinn!

DANKE! An jeden einzelnen der dieses Spiel heute zu einem solch Besonderen gemacht hat !
Das waren Emotionen, die man selten erleben darf !

Danke an einen tollen Gegner, der ebenfalls ein tolles Spiel, auf höchstem Niveau zeigte. Und man muss auch sagen, trotz der roten Karten, die eher auf persönlicher Dummheit basierten (bei allen), war es ein hartes aber faires Spiel!
Ihr ward heute ein ebenbürtiger Gegner!
Viel Glück in der weiteren Saison!

Danke an alle Organisatoren, an Thorsten und Claudia Buschhorn sowie das komplette Team des TBO!
Ihr seid toll!❤

Und jetzt —-> Weiter machen !

In der nächsten Woche steht das Auswärtsspiel beim VFL Rheinhausen an.
Wir brauchen wieder jeden einzelnen von Euch, um auch in Rheinhausen bestehen zu können !!

Es spielten und trafen: Teuffer und Klinger im Tor, D. Lotz (3), F. Lauer (1), Heß (4), Buschhorn (5), Berkenfeld, P. Funck, Fietze, Offergeld (1), Wolter, Krämer (2), Zimmermann (14!!!) und Potschka (3).

Peter Funck, 23.4.2018

 

Verbandsliga mC-Jugend : TBO – ASV Süchteln 37 : 28 (17:15 )

Verbandsliga mC-Jugend : Die männliche C-Jugend des TBO absolvierte am Samstag das letzte Saisonspiel in der Verbandsliga.
Mit Paul Cramer, Kilian Roso, Damien Haus, und Danilo Biersa verlassen nun 4 Spieler des 2003er-Jahrgangs das Team und werden in der B-Jugend, teilweise bei anderen Vereinen, auf Torejagd gehen, da wir im TBO keine spielfähige B-Jugend stellen können. Euch viel Glück auf Eurem weiteren sportlichen Weg. Mit Nils Wagner verlässt auch ein Spieler des Jahrgangs 2004 den TBO und versucht bei einem anderen Verein sein Glück.

Im letzten Spiel gelang der Mannschaft ein versöhnlicher Abschluss der Verbandsliga-Saison. Setzte es im Hinspiel noch eine deftige 23:40 Niederlage, konnte sich das Team rehabilitieren und seinerseits einen ungefährdeten und deutlichen Sieg im Rückspiel einfahren. Dem Publikum bewiesen die Jungs in heimischer Halle endlich wieder einmal, dass sie sehr viel besser spielen können, als es die Ergebnisse und der Tabellenstand am Ende vermuten lassen. Von Beginn an legten die Jungs vorne im Angriff los wie die Feuerwehr und standen hinten in der Abwehr auch seit langem mal wieder sicher. Mit diesem Erfolg belohnten sich die Jungs für die intensiven Trainingseinheiten und konnten das erarbeitete auch mal auf dem Feld zeigen. Ein versöhnlicher Abschluss und gute Motivation für die kommende HVN-Qualifikation, die bereits in 14 Tagen in Hiesfeld mit der Kreisrunde in Turnierform startet. Hierauf gilt es das Team in den kommenden 2 Wochen gut vorzubereiten.

Es spielten und trafen: Lukas Brinker (Tor), Fabio Gappa (1), Jan Domack, Paul Cramer (10), Fabian Gast, Nils Wagner (2), Ole Dimnik (1), Damien Haus (2), Jannick Pendzich (2), Kilian Roso (9), Malick Kordel, Danilo Biersa (9), Jan Dimnik (1)

M. Barentzen, 22.4.2018

Bezirksliga 1.Damen : Etus Wedau 1 – TBO 1   17:30 (7:19)

Bezirksliga 1.Damen: Die erste Hälfte verlief so, wie wir uns das vorgestellt haben. Schnell konnten wir mit einem 1:9 in der 8. Minute alle uns gebotenen Chancen nutzen. Bis zur Pause haben wir dann auch nicht nach gelassen und mit einer guten Abwehr und einem noch besseren Angriff den Pausenstand von 7:19 erzielen können. Nach dem Wechsel starteten wir genau so wie in der ersten Hälfte.
In der 35. Minute konnten wir das 8:23 erzielen. Eine klare Sache. Und genau das beeinflusste das Spiel im zunehmenden Maße. Hinzu kamen die fragwürdigen Entscheidungen des Spielleiters. Mit diesen beiden Faktoren konnten wir nicht richtig umgehen und hatten dann auch nicht die entsprechenden Antworten drauf. Somit trafen wir nur 7-mal in den letzten 25 Minuten. Letztendlich haben wir die Punkte aus Wedau mitgenommen und werden uns nun auf den nächsten Gegner VFL Rheinhausen vorbereiten.
Kopal, Wachholz, Hein 2 , Dausner 4 , Ceraulo I. 2, Kraemer 5, Scheffler 6, Petrausch 4, Kuehnen 1, Glasik 6

Neues von unserem „Nachwuchs“

Es gibt Neuigkeiten unseres „Küken“Charly,

dass auch überregionale Medien darüber berichten.

Wir von unserer Seite sind natürlich auch superstolz darüber. So können wir zeigen, was unsere Vereinsarbeit für Früchte tragen kann.

So hoffen wir, dass wir hier an dieser Stelle noch mehr von uns ausgebildeten SpielerInnen berichten können.

Kreisklasse 4.Herren : SV Heissen 2 – TBO 31 : 21 (16:13)

Kreisklasse 4.Herren : Am heutigen Sonntag Mittag sind wir erneut ersatzgeschwächt und nicht mit voll besetzem Kader nach Heissen gefahren. Das Ziel war ganz klar: Die Abwehr muss eine deutliche Steigerung zum Spiel am Freitag zeigen.
Dies gelang der Mannschaft mit Bravur und so war es auch für Udo im Tor einfacher mal einen Ball zu halten. Uns war bewusst, dass wir gegen den stark aufspielenden Tabellenzweiten spielen, wollten uns aber keineswegs geschlagen geben und haben meiner Meinung nach einer der besten 42 Minuten unserer Saison gespielt und haben den Heissener Jungs einen heißen Tanz geboten und ordentlich was abverlangt. Mit einem Halbzeitrückstand von 3 Toren ging es in die Kabine und da waren sich alle klar: Das Spiel muss man nicht verlieren.
Wir konnten die ersten 12 Minuten in Halbzeit zwei, die Leistung aus der ersten Halbzeit bestätigen, allerdings wendete sich von da an das Blatt deutlich. Die Kondition und somit auch die Konzentration war absolut nicht gegeben und somit liefen wir in zahlreiche Tempogegenstöße und waren zum Ende froh, dass wir es geschafft hatten.

Ein großes Dankeschön geht an das Schiedsrichter Gespann Christian und Alex, an die faire Mannschaft aus Heißen, sowie an die Physio von Heißen, die sich um unseren verletzten Thorsten kümmerte.
An dieser Stelle wünscht die Mannschaft Thorsten Gute Besserung und eine schnelle Rückkehr auf den Platz.

Zufrieden mit der Leistung waren heute :
Udo im Tor, Moritz Nowak, Benjamin Blaser, Fabian Blaser, Rene Blaser, Chris Hohmann, Christoph Köpp, Martin Pils, Tobias Gutzeit, Thorsten Bennewirtz und Nils Reinders.

Tobias Lotz, 18.3.2018

HaFö Jahreshauptversammlung 2018

An alle Mitglieder des Fördervereins des Turnerbund Oberhausens                                                                               Oberhausen den, 05.03.2018

Einladung zur Mitgliederversammlung 2018 des Handballfördervereins des TBOs.

Liebe Mitglieder, liebe Sponsoren und Gönner,

hiermit laden wir zur Mitgliederversammlung des Fördervereins ein.

Ort:                 TBO-Keller – Mellinghofer Straße 114 – 46047 Oberhausen

Datum:           04.04.2018 ab 19:00 Uhr Weiterlesen →

Kreisklasse mE-Jugend : ETuS Wedau – TBO 10 : 11 (5:5)

Kreisklasse mE-Jugend : Am heutigen Samstag Mittag traten wir, die E-Jugend, beim ETUS Wedau an.
Das Spiel war von Anfang an ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. So ging es mit einem 5:5 in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit wurde unsere Abwehr stärker und wir gaben dem Gegner keine leichten Torchancen. Vorne erspielten wir uns gute Chance, die wir auch konsequent verwerten konnten. Wir setzten uns mit 3 Toren ab und gingen 11:8 in Führung. Doch gegen Ende ließ die Konzentration etwas nach und der Gegner kam kurz vor Schluss bis auf ein Tor ran. Wir blieben aber ruhig und stellten noch ein letztes Mal eine gute und kompakte Abwehr,so dass wir nach einem weiteren Krimi den Sieg nach Hause holen konnten. Das war wieder mal eine sehr gute und geschlossene Teamleistung für die sich die Kinder verdient mit dem Sieg belohnen konnten.

Iva Nikolic, 22.02.2018

Bezirksliga 1. Herren : SW Westende Hamborn 1M – TBO 1M 18 : 31 (6:11)

Bezirksliga 1. Herren : Nach dem zuletzt vollkommen verdient verlorenen Spiel gegen den HSC Osterfeld, musste die Truppe vom TBO nach dem spielfreien Karnevalswochenende beim Tabellenzwölften Westende antreten.
Die Marschroute war klar, es galt einiges aus den vergangenen Wochen wieder gut zu machen.
Die erste Viertelstunde des Spiels verlief ganz untypisch für den TBO. Der Angriff, der sonst als Prunkstück der Mannschaft gilt, hatte einige Startschwierigkeiten, daher standen nach 20 Minuten erst 7 Treffer auf der Habenseite. Dafür funktionierte das Zusammenspiel der Abwehr mit der Torwartleistung umso besser, das erste Gegentor musste die Mannschaft erst nach gut 15 Minuten hinnehmen. Nach dem ersten Durchgang ging es mit 11:7 für den TBO in die Pause.
Im zweiten Durchgang kamen beide Mannschaften etwas besser in den Tritt, doch der TBO konnte sich nach und nach weiter absetzen. Über schnelle Ballgewinne und daraus resultierende Konter konnte man Tor um Tor davonziehen. Trotz der guten und geschlossenen Mannschaftsleitung, muss man heute einmal drei Spieler herausstellen. Alexander Raths und Hendrik Teuffer haben mit ihren Paraden der Mannschaft einen starken Rückhalt gegeben und Sebastian Krämer hat mit 11 Treffern einen großen Anteil an dem heutigen Erfolg.

Ab jetzt wieder weiter so, die Einstellung hat gestimmt und so kommen wir auch wieder in die Spur.

Es spielten und trafen:
Raths und Teuffer (1) im Tor, Gelszat, Lotz (3), Lauer (5), Heß (4), Berkenfeld, Funck (2), Fietze, Offergeld, Krämer (11) und Potschka (5).

 

Peter Funck, 20.2.2018

Prellball beim TBOberhausen

Unsere Prellballabteilung braucht unsere Unterstützung. Deshalb machen wir hier gerne Werbung für eine Sportart, die wenig bekannt leider ins Hintertreffen gerät und auch leider keinen Nachwuchs zu verzeichnen hat.
Unsere Erfolge können sich seit Jahren stetig konstant sehen sehen lassen : Rheinischer Meister mit 38:2 Punkten in der Spielsaison 2016/2017 und die Qualifikation zu den Westdeutschen Meisterschaften unserer 50er Männer.


Unser Bild zeigt unsere Freizeitmannschaft, die mit 38:2 Punkten Rheinischer Meister geworden ist.
Von links : Uli Schwierzke; Armin Geisler, Andrea Geisler; Gerhard Kruse; Egon Wagener, Abteilungsleiter beim TBO.

Wer sich also jung genug fühlt uns tatkräftig zu unterstützen, der kann sich gerne bei mir melden :
Egon Wagener, 0208-474462.
Wir trainieren jeden Dienstag, um 20Uhr in der Turnerbund Halle an der Mellinghofer Strasse 114.

Hier klicken zu den Prellballregeln Prellball

 

Fortbildung Kinderhandball

Für den Nachwuchs nur das Beste!

Der Handball-Kreis-Rhein-Ruhr bietet seit einiger Zeit für Trainer/innen, Betreuer/innen und auch interessierte Eltern, eine kostenlose Fortbildung zum Thema Kinderhandball an.
Am 20.01.2018 fand wieder ein Termin für diese Fortbildung bei Ali Brandt in der Theodor-Heuss-Realschule statt. Dieses mal konnten gleich fünf Trainer/Betreuer des TBOs diesen Termin wahr nehmen, so dass aus der Ballspielgruppe, der F-, E- und D-Jugend jemand anwesend war und sich zahlreiche Tipp’s und Kniffe für den Umgang mit den kleineren abholen konnte.
Wer jetzt denkt, dass wir Samstag morgen dort gemütlich bei Kaffee und Brötchen saßen und trockene Theorie verdaut haben, der hat sich geschnitten. Gleich die Einladungsmail machte klar : „Sportzeug und Handball nicht vergessen!“. Denn am besten lernt und vertieft man Techniken bei Eigengebrauch. Schon nach dem ersten „Aufwärmspiel Mattenwächter„ sind wir ordentlich ins Schwitzen gekommen. Es folgten zwei super interessante, nützliche und auch spaßige Stunden. Von der Koordinations- und Gleichgewichtsschulung, mit und ohne Ball, Pass-, Prell- und Fangübungen, Abwehr- und Angriffsspielen, bis hin zu ersten einfachen und auch schweren  Handball-Kombi-Schritten (für die Kids ab der E), war einiges Neues dabei, von denen wir in der Jugend nur profitieren können.
Selbst einfache Spiele, die sogar für die kleinsten in der Ballspielgruppe (3-6 Jahre) schon nützlich sind, da Lauf – und Zielwurfübungen eingebunden sind, konnten wir „erlernen“. Wir freuen uns nun mit frischen neuen Erkenntnissen in den kommenden Wochen alles mit den Kindern umzusetzen und auszuprobieren.
Die nächste Fortbildung ist für Ende April angesetzt, auch dann werden wir zahlreich anwesend sein, damit eine stetige Weiterbildung für die Jugend gesichert ist.

Stephanie Urbahn. 23.1.2018