Ehemaliger TBO-Spieler und aktueller Jugendtrainer debütiert in der 3. Liga

Ehemaliger TBO-Spieler und aktueller Jugendtrainer debütiert in der 3. Liga

Der ehemalige Jugendspieler des TBO, Sebastian Barentzen, hat es zur ersten Einsatzzeit in der 3. Liga des DHB geschafft. Im Team des HC Rhein Vikings konnte er gestern Erfahrungen in der dritthöchsten Spielklasse sammeln. Gegen den Wilhelmshavener HV stand er sogar in der Startaufstellung, um den Tabellenführer und Zweitligaabsteiger mit einer sehr offensiven 3:3 Abwehr vor eine ungewohnte Aufgabe zu stellen.

Am Ende mussten sich die Vikings allerdings der körperlichen Überlegenheit der Norddeutschen geschlagen geben, aber für Sebastian sicher trotzdem ein gelungener Abend. Dafür hat er nach einer hervorragenden Ausbildung in seinem Heimatverein TBO den Weg nach Düsseldorf eingeschlagen, um sich dort weiterzuentwickeln. Und diese ersten Minuten in der 3. Liga sind der Lohn für die vielen Mühen. Trotz allem hat er den Kontakt zu seinem ersten Verein nie verloren und steht sogar seinem älteren Bruder Maximilian seit einiger Zeit als Co-Trainer der männlichen C-Jugend zur Verfügung und gemeinsam betreuen die beiden die Mannschaft in der Nordrheinliga.

G.B.

 

Kreisliga 2.Herren: SV Heißen – TB Oberhausen II 29:24

Auswärtsniederlage bei Heißen.
Die Mannschaft mit dem größeren Willen am heutigen Nachmittag hat gewonnen.
Etliche technische Fehler, die uns so normal nicht passieren und eine zu harmlose Abwehr ließen den Gegner früh auf 6-7 Tore wegziehen.
Diesen Abstand konnten wir erst in der Schlußviertel Stunde verkürzen. Als wir endlich unseren Stil spielten, kamen wir bis auf 3 Tore ran. Mit zwei 4:0 Läufen.
Allerdings belohnten wir unsere Aufholjagd nicht mit Punkten.
Geschlagen haben wir uns allerdings selbst. Wenn wir die nächsten Wochen nutzen und unsere Lehren daraus ziehen, wird dieser Betriebsunfall nicht zu schwer ins Gewicht fallen.
Engel, Lauer, N (Tor) ; Schauenburg (2); Funk (5; 4/5); Thiedig (7); Kersten (2); Laaks (2); Moujou; Poersch; Barentzen (1); Rademacher (2); Diebel (3); Bartholmes

mC : HVN-Wochenendlehrgang des Jahrgangs 2005

Vier Spieler des TBO beim HVN-Wochenendlehrgang des Jahrgangs 2005

An diesem Wochenende sind 4 Spieler unserer männlichen C-Jugend zum Wochenendlehrgang des HVN nach Essen eingeladen. Im Handballleistungszentrum an der Raumerstraße werden sie von den Auswahltrainern, sowohl sportlich und athletisch, als auch theoretisch, weiter ausgebildet.
Fill, Jannik, Dustin und Jonathan führen damit eine inzwischen langjährige Vertretung der TBO- Farben beim HVN fort.
Aufgrund ihrer Abwesenheit haben wir die ursprünglich für dieses Wochenende angesetzte Begegnung in der Nordrheinliga gegen HSV Solingen-Gräfrath auf den
02. November verlegt.
Wir wünschen den Jungs beim Lehrgang viel Erfolg.

Gabi Barentzen, Jugendwartin

 

Kreisliga 2.Herren : Hamborn 07 – TBO 2 25:26 (12:14)

Auswärtssieg bei den Löwen mit 25:26.
Das Spiel war die erwartet enge Partie zwischen den beiden Absteigern aus der Bezirksliga.
In der ersten Halbzeit konnte sich lange kein Team absetzen.
Erstmals in der 13ten Minuten gelang uns eine 3 Tore Führung (5:8).
Allerdings sorgten die Hamborner dafür, dass diese bis zur Pause auf 2 schmolz (12:14).
Klar war die Ansprache des Trainer Duos in der Kabine: nicht wieder wie in der Vorsaison  die Minuten 30 – 45 verschenken!
Naja…. nach 35 Min war aus dem 12:14 ein 17:15 geworden….🤦‍♂️
Allerdings zeigte die Vorbereitung jetzt Wirkung. Wir konnten uns wieder steigern und das Tempo dann bis zum Ende gehen.
Tatsächlich wäre auch noch mehr Power da gewesen, aber die Löwen verstanden es ihrerseits, das Tempo raus zu nehmen und uns ins Positionsspiel zu zwingen.
Dieses war eigentlich heute immer dann gut, wenn wir konsequent die trainierten Abläufe abspulten.

Weiterlesen →

Männliche B-Jugend – Kreisliga 2019/2020

 

Von links nach rechts:
Malick Kordel, Fabian Gast, Jan Dimnik, Ole Dimnik, Jarne Kreutz, Danilo Dessi, Kai Krampe, Andreas Hribar, Fynn Hribar, Danilo Biersa, Jan Domack ,Noa Alefs ,Max Schiemann ,Ben Schiemann, Joe Bartzen
Trainerteam : Kontakt: E-Mail :
Kai Krampe 0173 – 4652842 kai.krampe@icloud.com
Andreas Hribar 01573 – 1626097 fankiflan@hotmail.com
Fynn Hribar
Training
Tag Zeit Ort
Montag 18:30 – 20:00 Uhr Hans – Jansen – Halle
Mittwoch 17:30 – 19:00 Uhr Hans – Jansen – Halle

 

 


Zu den Spielberichten der  :
HIER

mC-Jugend startet am Wochenende gegen den Bergischen HC

mC-Jugend startet am Wochenende gegen den Bergischen HC

Seit der erfolgreichen Qualifikation zur Regionalliga Nordrhein, erwarten die Jungs des Jahrgangs 2005 gespannt das erste Saisonspiel. Am 19. Mai 2019 konnte sich die neuformierte Mannschaft in einer Gruppe mit dem Bergischen HC, TuSEM Essen und Mettmann Sport als Zweitplatzierter für die, in der Saison 2019/2020 eingeführte, Nordrheinliga qualifizieren. Dort wird man sich mit mehreren Bundesliga-Nachwuchsteams, wie VfL Gummersbach, TSV Bayer Dormagen, TuSEM Essen und Bergischen HC, sowie anderen ambitionierten Teams messen.

Vor der Qualifikation verließen uns sechs Spieler jahrgangsbedingt in die B-Jugend. Zu dem Mannschaftsstamm aus Lukas Brinker, Jannik Pendzich, Fabio Gappa, Lennart Stephan, Patrick Horoba und Noah Angenendt stießen im April sechs weitere Jungs dazu. Unbekannt war davon jedoch niemand. Die Jungs kannten sich bereits fast alle aus der Kreis-, sowie HVN-Auswahl und so war es ein leichtes, eine eingespielte Truppe zu werden. Mit Jonathan Broehenhorst und Noel Christ kamen zwei Jungs von der C-Jugend Oberligamannschaft HSG Homberg-Rheinhausen zu uns. Ebenfalls aus Dusiburg vom VfL Rheinhausen verstärken uns seitdem Jannes Böhm und Fill Mayboom. Robin Hovermann, der bereits die Saison 2018/2019 per Zweifachspielrecht bei uns zwischen den Pfosten stand, entschied sich zu einem kompletten Vereinswechsel vom TV Biefang zum TBO. Der sechste Neuzugang war Dustin Schauenburg. Er verstärkte uns bereits in den letzten zwei Saisonspielen der Vorsaison und konnte sich so bereits einige Wochen eher, als der Rest, mit der neuen Truppe einspielen.

In dieser Besetzung bereitete man sich knapp sechs Wochen intensiv vor, um gegen jeden Gegner mithalten zu können. Und das mit Erfolg. Nach geschaffter Qualifikation stand im Vordergrund als Team zusammenzuwachsen und sich immer weiter einzuspielen. Als erstes stand das alljährliche Turnier beim TV Borken auf dem Programm. Nach gemeinsamen Zelten mit der wB-Jugend konnten die Jungs an Christi-Himmelfahrt ungefährdet den Turniersieg einfahren. Über Pfingsten maßen wir uns dann mit nationalen, sowie internationalen Topteams, beim Quirinus Cup in Neuss und Umgebung. Auch wenn in der Vorrunde bereits Schluss war, konnte man spielerische Highlights setzen und wusste durch aus auch gegen jahrgangsältere Mannschaften zu überzeugen. Gegen die Internatsmannschaft von RK Zagreb oder der Sportschule Cisinau aus Moldavien war leider kein Kraut gewachsen. Zum langsamen Auftakt der Ferienzeit, trat die Mannschaft noch beim Kiescup in Wesel zum Beachhandball an. Trotz etwas benötigter Gewöhnungszeit konnte man das Turnier ohne Satzverlust gewinnen und einen schönen Bonus für die Mannschaftskasse einfahren. Zu Beginn der Ferien erreichte uns dann noch die erfreuliche Nachricht, dass sich mit Jonas Knauf und Felix Maier, zwei weitere Jungs unserem Team anschließen wollen. Beide kommen vom SV Straelen und werden uns während der Saison per Zweifachspielrecht unterstützen und verstärken. Nach dreiwöchiger Sommerpause, in der sich jeder individuell fit halten sollte, ging es in der zweiten Ferienhälfte wieder ans Werk. Eine gemeinsame Crossfiteinheit mit der wB-Jugend, sowie einige anstrengende Trainingseinheiten am Sportplatz, sollten dafür sorgen, dass die Jungs bis zum Saisonstart richtig fit sind. In der Halle wurden die Zeiten hauptsächlich dafür genutzt, sich an die Benutzung von Haftmitteln zu gewöhnen und einige Spielkonzepte, sowie Abläufe im Angriff, als auch Absprachen in der Deckung einzustudieren. Zum Ferienende ging es dann noch nach Menden zum Sauerlandcup. Auf Grund eines Kaders, der durch Krankheitsfälle stark dezimiert war, aber vorallem auch durch die eigene gezeigte Leistung, war leider nicht mehr als die Zwischenrunde drin. Trotzdem war es eine tolle Erfahrung sich mit Mannschaften wie HSG Handball Lemgo und TSG Friesenheim zu messen, aber eben auch Spiele von Mannschaften wie TSV Hannover Burgdorf, SC Magdeburg und der Luxemburgischen Nationalmannschaft mitzuerleben.

Am Sonntag, den 15. September 2019, ist es nun soweit. Die Saison geht endlich los und die Mannschaft freut sich auf das Projekt Nordrheinliga. Die Jungs sind gut vorbereitet und hoch motiviert eine tolle Saison zu spielen und den Oberhausener Handball auch überregional würdig zu vertreten. Gleich zu Beginn erwartet man mit dem BHC 06 Solingen einen Mitfavoriten in der heimischen Willy-Jürissen-Halle. Die Solinger Jungs sind allerdings nicht unbekannt, denn man spielte bereits in der Nordrheinligaquali gegeneinander, wo man sich noch geschlagen geben musste. Nach der langen Vorbereitung sind nun die Karten allerdings völlig neu gemischt und es wird ein tolles, hochklassiges Spiel erwartet. Insgesamt rechnet man sich gute Chancen aus, eine gute Rolle in der Saison zu spielen, was auch dem Anspruch der Jungs entspricht.

Anwurf zum ersten Heimspiel der Saison ist am Sonntag, den 15.09. um 15.00 Uhr. Gespielt wird in der Willy-Jürissen-Halle, Lothringer Straße 75, 46045 Oberhausen. Das Team würde sich über lautstarke Unterstützung durch die TBO-Familie sehr freuen und hofft, dass die Tribüne gut gefüllt sein wird. Jeder ist gerne gesehen und darf die Jungs anfeuern.

M. + S. Barentzen, 09.09.2019