An alle Vereinsmitglieder des TB Oberhausen

Liebe Vereinsmitglieder,
in dieser besonderen Zeit möchte ich mich mit diesem offenen Brief an Euch wenden.

Per Erlass der Landesregierung NRW sind bekanntlich sämtliche Sportangebote zunächst bis zum 19.April 2020 eingestellt worden. Auch in unserem Verein ruht somit bis zu diesem Zeitpunkt der komplette Sport-, Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb!

Ob es darüber hinaus zu einer Verlängerung dieser notwendigen Zwangspause kommt, bleibt abzuwarten. Gleichzeitig können wir euch aber versprechen, dass es nach Aufhebung dieser schmerzlichen Maßnahmein unserem Verein wieder mit frischem Schwung und höchster Motivation ganz schnell zurück auf die Spielfelder, Trainingshallen oder Freiluftanlagen geht. Denn unsere gemeinsame Freude an regelmäßiger und qualifiziert begleiteter Bewegung wird sich auch von Corona nicht aufhalten lassen.

Bis dahin müssen wir uns alle in Geduld üben, wobei wir vor allem darauf hoffen, dass ihr uns in einer solchen Ausnahmesituation die Treue haltet und unserem Verein als Mitglieder erhalten bleibt. Auch wenn wir euch aus den geschilderten Gründen einige Wochen lang keine Kursteilnahmen ermöglichen und keinen Sportraum zur Verfügung stellen können, sollten wir diese schwierige Phase als solidarische Gemeinschaft überstehen. Das kann aber nur funktionieren, wenn wir dank euerer unverändert fließenden Beiträge die verschiedenen ganzjährig laufenden Kosten decken können.

Kurzum: Ihr habt nicht ohne Grund – teilweise erst seit einigen Monaten, teilweise schon seit Jahrzehnten – den Turnerbund Oberhausen als sportliche Heimat ausgewählt. Last uns in diesen Tagen besonders stark an einem Strang ziehen und dieser Krise trotzen. Mit der Fortdauer eurer Mitgliedschaft setzt ihr das richtige Zeichen. Diesen wichtigen Vertrauensvorschuss werden wir als Vereinsverantwortliche garantiert zurückzahlen.

Der TBO hat seit 1889 jede Krise überstanden, gemeinsam schaffen wir auch die Corona Krise, danke !!!

Mit sportlichen Grüßen

Im Namen des Vorstandes

Dirk Gandner Bleibt gesund !
1.Vorsitzender

Anschreiben Mitglieder Corona

❌Wir suchen Verstärkung❌

Aktuell sind wir Tabellenführer mit 26:0 Punkten und 332:96 Toren der Kreisliga und das mit einem Kader von 9 Spielerinnen!!!
Woche vor Woche kämpfen wir, teilweise ohne Auswechselspieler, erfolgreich um weitere Punkte.
Da wir in der letzten Saison nach einem erfolgreichen Jahr in der C-Oberliga die Qualifikation zur B-Oberliga verpasst haben, greifen wir erneut an.

9 Spielerinnen sind definitiv zu wenig, daher suchen wir noch dringend Verstärkung, Jahrgang 2004/2005 auf allen Positionen.

Wir sind eine hand­ball­ver­rückte, lustige aber auch sehr ambitionierte Truppe und haben viel Spaß auch außerhalb der Halle.
Betreut werden wir von 2 engagierten und motivierten Trainerinnen mit C- bzw. B- Lizenz, die jede Woche ein abwechslungsreiches und lehrreiches Training anbieten.

Hast Du Lust uns kennenzulernen, dann komm doch einfach mal zu einem unverbindlichen Probetraining vorbei.

Dienstag, 17:30 – 19:00 Uhr Halle Hans-Jansen Halle
Mittwoch, 18:00 – 19:30 Uhr Halle Hans Jansen Halle, Mülheimerstrasse 173, 46045 Oberhausen

Wir freuen uns auf Dich

Die B-Mädels

NRL mC-Jugend : TBO – HC Düsseldorf 32 : 32 ( 17 : 14 )

NRL mC : TB Oberhausen – HC Düsseldorf 32 : 32 ( 17 : 14 )

Endlich wieder ein tolles Spiel unserer Jungs.
Heute ging es gegen den HC Düsseldorf, gegen den man in der Hinrunde noch völlig unnötig eine deutliche Niederlage hinnehmen musste. Daher war heute Wiedergutmachung angesagt. Eigentlich hochmotiviert ging das Team ins Spiel, aber völlig unverständlich verschlief man die ersten 5 Minuten fast komplett.
Beim Stand von 1:5 mussten wir schon des erste Team-Timeout nehmen, um den Lauf der Düsseldorfer zu unterbrechen und unsere Jungs neu einzustellen. Ab dem Wiederanpfiff waren die Jungs dann im Spiel und kämpften sich Tor um Tor heran. Endlich zeigten sie im Angriff Treffsicherheit und ein schnelles gutes Passspiel und in der Abwehr wurde gut gearbeitet. So konnte man sich sogar bis zum Halbzeitpfiff auf 3 Tore absetzen.
Zu Beginn der zweiten Hälfte ging das Spiel hin und her, so dass der Vorsprung erst mal gehalten werden konnte. Dann nach 5 Minuten konnten die Jungs durch zwei leichte Tempogegenstöße auf 5 Tore davonziehen. Leider sorgte dann eine Unterzahlsituation dafür, dass Düsseldorf wieder bis auf 1 Tor herankam. Von da an ergab sich ein völlig offenes Spiel, allerdings spielte dann unsere doppelte Unterzahl 3 Minuten vor Schluss den Düsseldorfern in die Karten. Aber die Mannschaft hielt dagegen und erkämpfte sich am Ende noch ein 32:32 Unentschieden. Es bestand sogar noch die Möglichkeit beide Punkte zu Hause zu halten, aber in den letzten 15 Sekunden im eigenen Angriff wurde bei einer Verhinderung unserer Torchance leider nur auf Freiwurf entschieden, auch wenn bei solchen Aktionen schon mal auf 7-Meter entschieden wurde. Aber nicht heute, so teilten sich die Mannschaften am Ende die Punkte und unsere Jungs konnten doch gegenüber dem Hinspiel einiges gutmachen und zeigten der gut gefüllten Halle eine kämpferische und spielerisch sehr ansehnliche Leistung.

Am nächsten Wochenende geht es am Sonntag, den 02.02.2020, um 10 Uhr, in Solingen gegen den HSV Solingen-Gräfrath weiter.

M. + S. Barentzen

NRL: männliche C-Jugend: Bergischer HC – TBO 34 : 26 ( 17 : 12 )

Schade, wieder einmal konnte die Mannschaft nicht ihr ganzes Potenzial abrufen. Gegen den Bundesliganachwuchs aus Solingen war im Vorfeld klar, dass heute ein Gegner auf die Jungs wartet, der ein schnelles und dynamischen Angriffsspiel aufziehen kann und eine schnelle und sehr bewegliche Abwehr stellt. Also eine schwere Aufgabe. In der ersten Halbzeit sah das phasenweise ganz ordentlich aus, auch wenn man ständig einem Rückstand hinterherlief. Aber man blieb auf Tuchfühlung. Es wurde ordentlich in der Abwehr gearbeitet und gegenhalten, nur den treffsicheren Rückraum bekam man nicht richtig in den Griff. Und im Angriff wurden wieder einmal zu viele Chancen liegen gelassen. Kurz vor dem Pausenpfiff sah es noch so aus, dass man den Abstand auf 3 Tore halten kann. Im Teamtimeout der Solinger wurden die Lösungen dafür angesprochen, aber leider gelang der Mannschaft aus der Klingenstadt noch ein Tor und unsere Jungs luden den Gegner mit einem weggeworfenen Ball noch zum Tempogegenstoß und zu einem weiteren Tor ein. So hieß es nach den ersten 25 Minuten leider 17:12. Nun hieß es in der zweiten Halbzeit gegenzuhalten und versuchen sich wieder heranzukämpfen. Auch das gelang wieder nur phasenweise. Selbst blieb man mit unvorbereiteten Würfen häufig in der agilen Abwehr des Gegners hängen und in der eigenen Abwehr bekam man selbst keinen richtigen Zugriff. Zudem gab es die ein oder andere Strafzeit zuviel, um näher dran zu bleiben. In der Schlussphase konnte sich unser Team noch einmal aufrappeln und die Niederlage unter 10 Toren Differenz halten. Insgesamt erneut Licht und Schatten. Leider sahen die mitgereisten Fans gegen den Tabellenzweiten, dass unsere Mannschaft zwar mithalten kann, aber in den entscheidenden Phasen das Quäntchen Glück oder auch Cleverness fehlt. In der nächsten Woche kommt der HC Düsseldorf in die Willy-Jürissen-Halle. Da gilt es vor heimischem Publikum endlich mal zu zeigen, dass im Team mehr steckt, als der Tabellenplatz vermuten lässt. Beim Jugendspieltag hoffen Mannschaft und Trainer endlich mal auf lautstarke Unterstützung.
Es spielten und trafen: Lukas Brinker und Robin Hovermann (Tor), Jonas Knauf, Felix Maier, Dustin Schauenburg, Noah Angenendt, Jannes Böhm, Jonathan Broehenhorst, Fill Mayboom, Lennart Stephan, Jannik Pendzich, Patrick Horoba
Es fehlt verletzt: Noel Christ, gute Besserung an dieser Stelle

Lust beim TBO1 aufzulaufen?

Dann meld dich bei uns! 

Der Turnerbund hat in den letzten Jahren vieles richtig gemacht. Genau damit wollen wir auch weitermachen. 

Aktuell spielt der Trupp in der Landesliga Gruppe 3.

Wir bieten ein modernes, individuelles, oft verrücktes, aber immer spezifisches Training, was definitiv Bock auf Handball macht! Wir arbeiten mit modernsten Mitteln. Spiele werden anhand von Videoaufzeichnungen analysiert und das Training an die ausgearbeiteten Inhalte angepasst.

Was auch ganz schön ist, bei uns ist HARZ ERLAUBT❌❌👌🏼!!!

Was du mitbringen solltest: Lust auf Handball! Wir suchen nicht spezifisch, es ist grundsätzlich erstmal unwichtig, auf welcher Position du spielst.

Eins sollte dir klar sein, Donnerstags geht es nach dem Pool( ja, Pool!), mit einem kühlen Bier an die Playstation in unsere Kabine. Du solltest also in diversen Videospielen über ausreichend Fähigkeit Verfügen, sonst bist du ratzfatz unten durch🤣

Wir sind ganz sicher, wie man merkt, kein üblicher Haufen Ballsportler. Bei  uns ist es anders und besonders. Für uns ist es wichtig, dass es auch neben dem Spielfeld stimmt. Ob Weihnachtsmarkt, Sponsoren Party, nach den Heimspielen essen gehen und Football schauen, am besten ist es immer zusammen! 

Falls Du also in der nächsten Saison eine Veränderung suchst, darfst du dich gerne bei uns melden. 

Entweder hier über den Facebook Account oder über die Email Adresse unseres Coach oder des Vorstand.

Was ist unsere Ziel? 

Ziel ist grundsätzlich immer, so weit wie möglich oben mitzuspielen. 

„Sky is the Limit“. 

Wir freuen uns über Zuschriften!  Mail Adresse:

Coach:

tkullmann85@gmx.de

Vorstand:

klaus.lauer64@gmail.com

#werdeteildesTBOSQUAD

 

Kreisliga 2.Herren: TBO 2 – Beeker TV 25:22 (12:8)

Der Tabellenprimus (wir) empfing die Duisburger, die im Mittelfeld der Tabelle stehen.💪 Wir hatten mehr Spieler als auf eine Bank dürfen, die Duisburger waren mit einem Wechselspieler angereist. 😏 Wir haben eine Haftmittel Freigabe für unsere Halle, die Duisburger spielen normalerweise ohne Harz 🙃
Also, kurz: ein gaaanz klare Nummer für uns.
Allerdings müsste man dann halt auch mal abrufen🧐
Haben wir aber nicht. Wie schon die Trainingswoche befürchten ließ, war der Schlendrian eingekehrt. Vom viel beschworenen Team war relativ wenig zu sehen. Dazu kamen echt viele vorweihnachtliche Geschenke in Form von Fehlwürfen.
Natürlich haben wir Spieler im Kader, die dann halt so ein Spiel mit Einzelaktionen zu unseren Gunsten entscheiden. Aber mal abgesehen von der interessanten Leistung der Schiedsrichter, war unser Spiel auch so keine Augenweide.
Letztendlich ist das aber dann auch egal, Tabellenführung, Weihnachtspause, Basta.
Danke an die Fans, die trotzdem supported haben. 😍
Es spielten und trafen:
Lauer, N; Pichottka (Tor) ; Moujou; Helfawy (2); Diebel (2); Funck, P (3); Gruttmann (2); Lotz (5); Kersten ; Rademacher; Laaks (5); Schauenburg; Thiedig (5); Hocke (1)

TBO goes Wunderschule

Auf Anfrage von Carina Stramka, Lehrerin an der Wunderschule in Lirich, machten sich unsere Jugendtrainer Maximilian und Sebastian Barentzen am Donnerstag letzter Woche auf den Weg in die Sporthalle Eschenstraße.
Für die Handball-AG, die Carina seit einigen Wochen betreut, suchte die ehemalige Handballerin Unterstützung von umliegenden Vereinen. Darüber haben wir uns beim TBO sehr gefreut und selbstverständlich sofort zugesagt. Mit den Nachwuchstrainern konnten wir dann auch ein Gespann schicken, dass zum einen im TBO groß geworden ist und den Kids auf ihre Fragen Rede und Antwort stehen konnte und zum anderen mit einigen Übungen bzw. Wettkampfspielchen Carina unterstützen konnte. Die Kids waren mit vollem Eifer dabei und hatten sicher auch viel Spaß. Eine gelungene Aktion, die gerne wiederholt werden kann.
Maximilian und Sebastian bleiben mit Carina in Kontakt und vielleicht sehen wir die Kids mit ihrer Lehrerin mal bei einem Heimspieltag bei uns in der Halle. Wir würden uns freuen.
Hier der Link zum Bericht auf der Homepage der Wunderschule :
https://wunderstrasse-ob.de/2019/11/21/neues-aus-der-wunderwelt-experten-in-der-handball-ag/

Gabi Barentzen, Jugendwartin TBOberhausen

Ehemaliger TBO-Spieler und aktueller Jugendtrainer debütiert in der 3. Liga

Ehemaliger TBO-Spieler und aktueller Jugendtrainer debütiert in der 3. Liga

Der ehemalige Jugendspieler des TBO, Sebastian Barentzen, hat es zur ersten Einsatzzeit in der 3. Liga des DHB geschafft. Im Team des HC Rhein Vikings konnte er gestern Erfahrungen in der dritthöchsten Spielklasse sammeln. Gegen den Wilhelmshavener HV stand er sogar in der Startaufstellung, um den Tabellenführer und Zweitligaabsteiger mit einer sehr offensiven 3:3 Abwehr vor eine ungewohnte Aufgabe zu stellen.

Am Ende mussten sich die Vikings allerdings der körperlichen Überlegenheit der Norddeutschen geschlagen geben, aber für Sebastian sicher trotzdem ein gelungener Abend. Dafür hat er nach einer hervorragenden Ausbildung in seinem Heimatverein TBO den Weg nach Düsseldorf eingeschlagen, um sich dort weiterzuentwickeln. Und diese ersten Minuten in der 3. Liga sind der Lohn für die vielen Mühen. Trotz allem hat er den Kontakt zu seinem ersten Verein nie verloren und steht sogar seinem älteren Bruder Maximilian seit einiger Zeit als Co-Trainer der männlichen C-Jugend zur Verfügung und gemeinsam betreuen die beiden die Mannschaft in der Nordrheinliga.

G.B.

 

Kreisliga 2.Herren: SV Heißen – TB Oberhausen II 29:24

Auswärtsniederlage bei Heißen.
Die Mannschaft mit dem größeren Willen am heutigen Nachmittag hat gewonnen.
Etliche technische Fehler, die uns so normal nicht passieren und eine zu harmlose Abwehr ließen den Gegner früh auf 6-7 Tore wegziehen.
Diesen Abstand konnten wir erst in der Schlußviertel Stunde verkürzen. Als wir endlich unseren Stil spielten, kamen wir bis auf 3 Tore ran. Mit zwei 4:0 Läufen.
Allerdings belohnten wir unsere Aufholjagd nicht mit Punkten.
Geschlagen haben wir uns allerdings selbst. Wenn wir die nächsten Wochen nutzen und unsere Lehren daraus ziehen, wird dieser Betriebsunfall nicht zu schwer ins Gewicht fallen.
Engel, Lauer, N (Tor) ; Schauenburg (2); Funk (5; 4/5); Thiedig (7); Kersten (2); Laaks (2); Moujou; Poersch; Barentzen (1); Rademacher (2); Diebel (3); Bartholmes