Bezirksliga 1.Damen : TBO – DJK Dümpten 1F 26 : 25 (15:11)

Bezirksliga 1.Damen : Zum Jahrabschluss haben wir noch einmal ein Spitzenspiel in eigener Halle bestreiten dürfen. Es war das erwartet schwere Spiel.
Wir hatten uns im Vorfeld auf die Angriffe der Dümptenerinnen vorbereit und konnten damit gerade in der ersten Hälfte immer wieder entscheidende Akzente setzen. Die Pausenführung mit 15:11 war das Resultat der erfolgreichen Abwehrarbeit und der konsequenten Ausnutzung der Torchancen.
Nach Anpfiff der zweiten Hälfte konnten wir da weitermachen, wo wir nach 30 Minuten aufgehört hatten. Dabei haben wir den 3-4 Tore Vorsprung halten können. In der 52. Minuten hatten die Gäste sich  beim Stand  von 25:21 mit 3 Toren in Folge zum ersten Mal in diesem Spiel einen 1-Tore Rückstand erarbeitet. Doch das reichte nicht, um uns am heutigen letzten Spieltag in diesem Jahr zu schlagen.
Ich möchte an dieser Stelle der Mannschaft für die erbrachten Leistungen beim Training und dann auch an den Spieltagen ein große Lob aussprechen. Ich hoffe, dass wir auch im nächsten Jahr so erfolgreich die kommenden Spiele bestreiten können und damit eine guten Platz in der Tabelle belegen können.

Ich wünsche allen Lesern, TBO Fans und Mitgliedern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Es spielten : Kopal, Wachholz, Hein 1, Borrmann 2, Dausner 3, Ceraulo I. 5, Kraemer 5, Scheffler 2, Petrausch 1, Kuehnen 5

Walter Klingbeil, 18.12.2017

Bezirksliga 1.Damen : VFL Rheinhausen 2 – TBO 14 : 32 (5:17)

Bezirksliga 1.Damen : Wir mussten an einem frühen Nachmittag in Rheinhausen antreten. Eine sehr ungewöhnliche Zeit fuer ein Spiel bei den Senioren.
Die ersten 30 Minuten konnten wir deutlich für uns entscheiden. Nach dem Wechsel fehlte dann etwas der Zug im Spiel, sodass es uns nicht möglich war, mit der gleichen Leistung wie in der ersten Hälfte zu agieren. Wieder einmal haben alle Feldspielerinnen getroffen. Eine sehr gute Leistung der Mannschaft.
Am nächsten Sonntag werden wir dann auf unseren Tabellennachbarn treffen. Das wird dann ein ganz anderes Spiel werden. Wir werden uns auf einen harten Kampf einstellen. Wichtig wird es sein, dass unsere Chancenauswertung effektiver wird.

Es spielten : Kopal, Wachholz, Hein 2, Borrmann 4, Dausner 6, Ceraulo I. 4, Kraemer 1, Scheffler 6, Petrausch 6, Kuehnen 3

Walter Klingbeil, 10.12.2017

Bezirksliga 1.Damen : Hamborn 07 – TBO 1 20 : 33 (11:15)

Bezirksliga 1.Damen : Nicht einfach, an einem Sonntagabend alle Kräfte zu mobilisieren. Doch wir haben es geschafft.
Die erste Hälfte war dann auch dementsprechend etwas unruhig im Spielaufbau. Doch nach 15 Minuten haben wir uns stabilisiert und unsere Angriffsbemühungen wurden erfolgreicher. Auch unsere Abwehrarbeit hatte sich gegen die guten Angriffe der Gastgeber während des gesamten Spieles immer mehr gesteigert.
Somit konnten wir mit einem 11:15 in die Kabine gehen. Nach dem Wechsel konnten wir da weiter machen, wo wir nach 30 Minuten aufgehört haben. Eine gute mannschaftliche Leistung führte dann zu diesem doch sehr guten Endergebnis.

Es spielten : Kopal, Wachholz, Hein 1, Borrmann 2, Dausner 7, Ceraulo I. 2, Kraemer 2, Scheffler 6, Petrausch 4 , Ceraulo L. 2, Kuehnen 6, Wohland 1

 

Walter Klingbeil, 27.11.2017

Bezirksliga 1.Damen : TBO – Etus Wedau 1 29 : 24 (12:11)

Bezirksliga 1.Damen : Es war ein schweres Spiel für uns. In der ersten Hälfte des Spieles konnten wir zeitweise immer wieder auf 2 -3 Tore in Front gehen. Doch bis zur Pause hatten wir es nicht geschafft, uns deutlicher abzusetzen.
Nach dem Wechsel blieb es erst einmal dabei, dass das Spiel ausgeglichen verlief. Doch ab der 35. Minute konnten wir den Angriff der Gäste entscheidend stören und innerhalb von 5 Minuten 4 Tore zum 18:14 erzielen. Damit hatten wir dann die notwendige Sicherheit gewonnen, um weiter das Spiel so zu führen, wie wir es uns das vorgestellt haben.
Das 28:19 in der 55. Minute war das Ergebnis harter Abwehrarbeit. Die letzten Minuten dieses Spieles mussten wir teilweise mit nur 4 Feldspielerinnen bestreiten, sodass die Gäste noch einmal etwas herankommen konnten. Damit hat die Mannschaft gezeigt, das sie mit einer guten kämpferischen Leistung die Spiele entscheiden kann.

Kopal, Wachholz, Hein 1, Borrmann 3, Dausner 5, Ceraulo I. 3, Kraemer 2, Scheffler 5, Petrausch 2 , Ceraulo L. 4, Kuehnen 4

Walter Klingbeil, 20.11.2017

Bezirksliga 1.Damen : Eintracht Duisburg 2F – TBO 13 : 19 (3:8)

Bezirksliga 1.Damen : In der ersten Hälfte der Spielzeit haben wir es versäumt, den Ball öfters ins Netz zu bringen. Immer wieder konnten wir aus guter Position aufs Tor werfen, doch der Ball wollte nicht dahin, wo wir wollten. Unsere Abwehr stand sehr gut und die drei Gegentore in 30 Minuten können sich sehen lassen.
Nach dem Wechsel verlief das Spiel etwas anders als zuvor. Die Duisburgerinnen kamen mit mehr Willen aus der Kabine und haben auch sofort losgelegt. Unsere Abwehr hatte weniger Zugriff auf den Angriff der Heimmannschaft. Wir haben allerdings auch mit unseren Angriffen etwas mehr Erfolg gehabt als in den ersten 30 Minuten. Die Tordifferenz konnten wir halten und haben die Punkte aus Duisburg mitnehmen koennen.

Es spielten : Kopal, Wachholz, Hein, Borrmann 1, Dausner, Ceraulo I. 3, Kraemer 3, Wohland, Scheffler 4, Petrausch 6 , Ceraulo L. 2

Walter Klingbeil, 13.11.2017

Bezirksliga 1.Damen : TBO – SC Bottrop 30 : 21 (14:6)

Bezirksliga 1.Damen : Nach der langen Pause endlich wieder spielen zu können, darauf haben wir sehnsüchtig gewartet. In der ersten Hälfte haben gut in der Abwehr gestanden und konnten so sicher in unsere Angriffe gehen. Das 6:0 in der 14.Minute bestätigte unseren Willen, wieder an die Leistungen zu Saisonbeginn anknüpfen zu wollen. Sogar das 12:3 in der 25. Minute brachte das raus, was wir im Stande sind zu leisten.
Nach dem Seitenwechsel war es uns nicht möglich die gleiche Leistung in Abwehr und Angriff wieder abzurufen. Mit einigen ausgelassenen guten Einwurfmöglichkeiten haben wir den Gegner aufgebaut und somit schöpften die Bottroperinnen wieder neue Kräfte für ihre Angriffe.
Unter dem Strich war es sehr wichtig für uns, wieder zu gewinnen und damit das Spiel gegen GSG etwas in den Hintergrund rücken zu lassen.

Es spielten :
Kopal, Wachholz, Hoegerle 1 , Kuehnen 5, Hein 3, Borrmann 3, Dausner 4, Ceraulo I. 3, Kraemer 4, Wohland 2, Scheffler 3, Petrausch 1 , Ceraulo L. 1

Walter Klingbeil, 6.11.2017

Bezirksliga 1.Damen : TBO – GSG Duisburg 2 20 : 26 (12:13)

Bezirksliga 1.Damen :Wir sind sehr enttäuscht. Diese Niederlage tut sehr weh. Es hat fast nichts zusammengepasst. In der ersten Hälfte konnten wir noch nach einem 4:8 in 14. Minute auf den Pausenstand von 12:13 verkürzen.
Direkt nach dem Wechsel war es uns möglich unsere Abwehr etwas besser zu stellen, doch im Angriff fehlten dann die notwendigen Tore. So kam, was kommen musste.
Die Duisburgerinnen begannen zu treffen und uns war es nicht möglich in gleicherweise dagegen zu halten. Zwar haben wir mit 17:20 in der 49. Minute noch einmal den Anschluss und die Chance geschaffen heranzukommen. Doch in der Endphase fehlte uns die Treffsicherheit und die notwendige Bissigkeit das Spiel zu drehen.

Es spielten : Kopal, Wachholz, Hoegerle , Kuehnen 3, Hein 2, Borrmann 3, Dausner 3, Ceraulo I. 1, Kraemer 1, Wohland 2, Scheffler 4, Petrausch 1 , Ceraulo L.

Walter Klingbeil, 16.10.2017

Bezirksliga 1.Damen:  Biefang – TBO1 28:29 (9:14)

Bezirksliga 1.Damen:  Biefang – TBO1
Das Spiel in der Biefanghalle war aufgrund der zahlreichen Zuschauer zu einem Heimspiel geworden. Und dank dieser Unterstützung wurden diese 60 Minuten zu einem spannenden und siegreichen Spiel. In der Anfangsphase verlief das Spiel ausgeglichen. Erst in der 16. Minute konnten die Gastgeber mit 2 Toren auf 7:5 absetzen. Mit großem Kampf in Abwehr und Angriff haben dann aber bis zur Pause nur noch 2 Tore zugelassen und im Angriff unsere wichtigen Tore erzielt.

Weiterlesen →

Bezirksliga 1.Damen: TBO1 – Heissen 2  28:14 (16:7)

Bezirksliga 1.Damen: TBO1 – Heissen 2
Der Anfang verlief wieder mal sehr schleppend. Nach dem 2:2 in der 8. Minute konnten wir dann aber Tor um Tor etwas davon ziehen. Mit dem Pausenstand von 16:7 war es dann doch recht deutlich. Nach dem Wechsel erwischten wir den besseren Start und waren in der 48.Minute mit dem 26:9 deutlich vorne.

Weiterlesen →

Bezirksliga 1.Damen : TBO 1F – Adler Bottrop 1F 25 : 26 (13:16)

Bezirksliga 1.Damen : Es war das erwartete schwere Spiel für uns. In der ersten Hälfte haben wir in der Abwehr nicht den richtigen Zugriff auf den Angriff der Bottroperinnen bekommen. Zu schnelle Tore waren die Folge. Im Angriff haben wir dazu noch einige gute Chancen liegen lassen, die man gegen einen solchen Gegner nutzen muss, um dran zu bleiben. Mit den Pausenstand von 13:16 waren wir aber noch in Reichweite und wollten direkt nach dem Wechsel in die Abholjagd starten. Doch es kam ganz anders. Weiterlesen →