2. Herren – Kreisliga 2019/2020

stehend von links: Christian Michel, Kevin Hocke, Daniel Klinger, Niklas Lauer, Lukas Gruttmann, Kay Thiedig, Peter Funck, Trainer Christian Walgenbach
knieend von links: Dirk Poersch, Dominik Diebel,  Ahmad Helfawy, Mark Engel, Salim Moujou , Manuel Kersten, Andreas Laaks

Es fehlen: Trainer Timo Schuck, Tim Kullmann, Phillipp Rademacher, Rene Schauenburg-Schmidt, Marcel Pichottka, Maximilian Barentzen, Sebastian Bartholmes

Trainerteam : Kontakt: E-Mail :
Timo Schuck 0173 – 2825801 timo_schuck@yahoo.de
Christian Walgenbach 0163 – 3908069 christian_walgenbach@yahoo.com
Training
Tag Zeit Ort
Dienstag 19:00 – 20:30 Uhr Hans – Jansen – Halle
Donnerstag 20:30 – 22:00 Uhr Hans – Jansen – Halle

 

 


Zu den Spielberichten der  :
HIER

Kreisliga 2.Herren : TBO – VfB Homberg III 32 : 16

Heimsieg gegen die Dritte vom VfB Homberg!
Endlich mal 60 Minuten konsequent abgerufen. Es war nämlich wie erwartet nicht der leichte Gegner, den man laut Tabelle erwarten hätte können. Aber mit gut aufgelegten Hütern und stabiler Defensive konnten wir uns Tor um Tor absetzen. Zumal bei den Duisburgern der „Zweite Anzug“ weniger Durchschlagskraft hatte. Bei uns aber heute tatsächlich alle eine vernünftige Leistung gezeigt haben. So konnte viel gewechselt werden ohne den Spielfluß zu gefährden.
Zur Halbzeit setzten wir uns auf 16:7 ab. Mit zwei Schiris wären wahrscheinlich ein paar Tore mehr für uns gefallen, die auf Verdacht als technische Fouls abgepfiffen wurden. Aber dies soll weder ein Vorwurf an den Unparteiischen sein, der ja nun mal die Linien nicht alle sehen kann, noch eine Entschuldigung für das Ergebnis.
Da würden wir dem Gegner Unrecht tun. Der blieb nämlich bis zum Ende fair und gab sich nie auf – da werden noch einige Siege kommen mit der Einstellung. Nur heut war nix zu holen, weil wir, wie oben gesagt, heute abgerufen haben, was man von uns erwarten muss und kann. Weil Luki stark am Kreis war, weil Marc alle 7m gehalten hat, weil Kay ordentlich gekachelt hat, weil wir mit Tempo hinten raus gespielt haben und so weiter….
Daran gilt es jetzt anzuknöpfen.

Es spielten und trafen:
Lauer, N; Engel (3/3!)(Tor); Klinger, D(3); Helfawy (1); Diebel (4); Funck (1); Gruttmann (5); Moujou (2); Kersten (2); Poersch (2); Laaks (4); Thiedig (7); Michel (1); Hocke

C.Michel, 1.12.10

Kreisliga 2.Herren : Blau Weiß Neuenkamp – TBO 11 : 27 (6:13)

Auswärtssieg in Duisburg !!!  –  27:11  (13:6) gegen Blau Weiß Neuenkamp.

Ein gutes Pferd springt nicht höher…. usw.
Letztendlich ein total ungefährdeter Sieg, gegen eine Truppe, die fast mein Alter hat. Die Vorzeichen waren klar, auf der einen Seite wir mit voller Bank und dem Ziel Bezirksliga, auf der anderen Seite kaum Wechsel Möglichkeiten und ein deutlich höheres Durchschnittsalter.
Tatsächlich hatten aber nur Marc im Tor und Andy, Dodo (#Tempogegenstoß) und Kai Normalform. Ohne den Neuenkampern zu nahe treten zu wollen: das muss klarer ausgehen. Auch wenn der Gegner Zeit rausgenommen hat.

Naja. 2 PUNKTE UND GUT.

Es spielten und trafen:
Engel; Pichottka; Lauer (Tor); Schuck; Moujou (2); Bartholmes (2); Diebel (5); Gruttman; Kersten (2); Rademacher (2); Laaks (7); Thiedig (5); Michel (1); Hocke (1)

C.Michel, 18.11.2019

KL 2.Herren : TBO 2 – Biefang 3 30 : 25 (13:9)

KL 2.Herren : TBO 2 vs Biefang 3 30:25 (13:9)

Arbeitssieg.
Eigentlich wollten wir nach der langen Pause souverän auftreten. Das kann man so jetzt nicht unbedingt sagen, auch wenn der Sieg heute ungefährdet war.
Gut vorgetragenen Angriffen, die gerade zu Beginn von Kay effektiv vollendet wurden, folgten aber leider häufig lethargische Abwehraktionen, die die Bifis immer wieder zu leichten Toren nutzten. Auch verpassten wir in einigen Situationen Gegenstöße vernünftig zu Ende zu spielen. Oder die langsame Rückwärtsbewegung einiger Gegenspieler auszunutzen. Erst ab dem 6:5 konnten wir uns absetzen. Und auch mit 4 vor in die Pause gehen.
Aus der Halbzeit kamen wir aber mal so gar nicht gut…Biefang konnte tatsächlich zum 14:14 ausgleichen. In der folgenden Auszeit in Minute 37 wurde dann die komplette Aufstellung ausgetauscht, um ein Zeichen zu setzen. Dies zeigte Wirkung. Die nächsten 4 Treffer kamen von den Hausherren und das Spiel war wieder gerade gerückt. Wir schalteten eben keinen Gang runter, sondern brachten das Spiel seriös zu Ende. 25 Gegentore sind allerdings trotzdem zu viel.
Fun facts: Bei den 7m haben wir 2x 100%: Maxi hat 3 von 3 verwandelt, Niki 2 von 2 gehalten. Es gab die dritte Gelbe gegen uns in der 49ten, nachdem ich in der 44ten die 2te geholt hatte. Biefang hatte 2. Es gab also keine einzige Zeitstrafe!?
Kai war so freundlich das 30ste zu werfen – Kiste.

Es spielten und trafen  : Lauer, N; Pichottka (Tor); Schauenburg-Schmidt (5);Helfawy; Gruttmann (3); Thiedig (7); Diebel (4); Kersten (1); Laaks (4); Moujou; Poersch; Barentzen (3;3); Michel (ab der 30sten (3))

Kreisliga 2.Herren: SV Heißen – TB Oberhausen II 29:24

Auswärtsniederlage bei Heißen.
Die Mannschaft mit dem größeren Willen am heutigen Nachmittag hat gewonnen.
Etliche technische Fehler, die uns so normal nicht passieren und eine zu harmlose Abwehr ließen den Gegner früh auf 6-7 Tore wegziehen.
Diesen Abstand konnten wir erst in der Schlußviertel Stunde verkürzen. Als wir endlich unseren Stil spielten, kamen wir bis auf 3 Tore ran. Mit zwei 4:0 Läufen.
Allerdings belohnten wir unsere Aufholjagd nicht mit Punkten.
Geschlagen haben wir uns allerdings selbst. Wenn wir die nächsten Wochen nutzen und unsere Lehren daraus ziehen, wird dieser Betriebsunfall nicht zu schwer ins Gewicht fallen.
Engel, Lauer, N (Tor) ; Schauenburg (2); Funk (5; 4/5); Thiedig (7); Kersten (2); Laaks (2); Moujou; Poersch; Barentzen (1); Rademacher (2); Diebel (3); Bartholmes

2.Herren Kreisliga : HSG Mülheim 2 – TBO 2 20 : 27 (13:7)

HSG Mülheim 2 : TBO 2 20:27 (13:7)

Eijeijei, was soll man zu dem Spiel am gestrigen Samstag sagen!? Gut möglich, dass die Leute in der Halle um einige Jahre gealtert sind und noch ein paar Haare gelassen haben, so nervenaufreibend war es!
Aber von Anfang : mit 2 Siegen aus 2 Spielen wollten die Mannen vom TBO mit breiter Brust beim bislang sieglosen Nachbarn aus Mülheim ihr Tempospiel aufziehen und von Beginn an keine Zweifel aufkommen lassen. Wie gesagt „wollten“… Stattdessen ließ man sich vom erfahrenen Gegner ins Positionsspiel etwas gemächlicheren Tempos zwingen, was von den Gastgebern routiniert genutzt wurde. So lief man in den ersten 20 Minuten permanent einem Rückstand hinterher, der nach 20 Minuten endlich egalisiert wurde. Wer dachte, dass man dem Gegner nun den Zahn gezogen hätte: weit gefehlt; bis zur Halbzeit zog die HSG nochmal auf 6 Tore weg! In der Halbzeit haben die Trainer des TBO aber offensichtlich die richtigen Worte gefunden, denn in der 2. Hälfte sah man ein ganz anderes Gesicht und damit konnte die furiose Aufholjagd losgehen!
All das, was man sich eigentlich von Beginn an auf die Fahne geschrieben hatte, wurde nun auf die Platte gezaubert. Es wurden nun konzentrierte Abläufe gespielt, Tempo aufgedreht und auch mal aus dem Rückraum getroffen. So wurde dann, nach elendig langen 50 Minuten, endlich die erste Führung für den TBO an diesem Tag erzielt! Danach hatte man dann tatsächlich dem Gegner endlich den Zahn gezogen, der dann in den letzten 10 Minuten zusehends müder wurde und im Endergebnis Tor um Tor einbrach.

Insgesamt ein ganz hartes Stück Arbeit! Nichtsdestotrotz Hut ab, nach einem 6-Tore-Rückstand zur Halbzeit noch den Turnaround zu bekommen und einen im Endergebnis souveränen Sieg einzufahren!

Es spielten und trafen: N. Lauer und M. Pichottka im Tor, T. Schuck, A. Helfawy (1), P. Funck (10), L. Gruttmann, D. Klinger (2), M. Kersten (1), A. Laaks (4), S. Moujou, D. Poersch, M. Barentzen (3), T. Kullmann (2), S. Bartholmes (4).

#spitzenreiter
#tbo2
#Boverstraßeistimmerschwer
#amendekacktdieente
#siegprämietrotz1800brutto

Kevin Hocke, 29.9.19

Kreisliga 2.Herren : TBO – DJK Adler 07 Bottrop II 27 : 24 (14:13)

Kreisliga 2.Herren : TBO – DJK Adler 07 Bottrop II 27 : 24 (14:13) Heimsieg!

Ein enges Spiel, bei dem zu Beginn die Torwartleistung und zum Ende die Fitness dafür sorgten, dass wir ungeschlagen bleiben.
Zu Beginn : Marcel hielt alles was auf seinen Kasten kam! Und wir kamen überhaupt nicht vernünftig ins Spiel. Das 1:0 fiel nach über 6 Minuten 🧐. Nach 10 Minuten stand es inkl. 3 verworfener 7m (2 von Marcel gehalten, insgesamt heute 4 von 5 gehalten! ) erst 2:2.

Und so eng blieb es bis zur Halbzeit erstmal.
Ausrufezeichen setzte Radi mit 2 lupenreinen steels die jeweils zu Toren führten. Generell war die Defense heute entscheidend für die wichtigen Punkte zu Hause.
Adler Bottrop war mit einem Kader angereist, der stark an die Vorjahresduelle erinnerte. Mit dieser Besetzung werden sie wohl in der Liga einige vor Probleme stellen. Heute konnten wir allerdings mit breitem Kader immer eine Antwort geben. Und was Bottrop in den ersten 15 Minuten liegen ließ, schenkten wir in den letzten 10 zurück. Bestimmt 7 100%ige, die zur Vorentscheidung geführt hätten, wurden verdaddelt.

So blieb es relativ spannend bis zur crunchtime. Allerdings fielen in den letzten 10 Minuten auch nur 4 Tore. Und zwar gleich verteilt.

Interessanter Fakt: keine Sekunde Unterzahl!

Leider verletzte sich ein Bottroper ohne Fremdeinwirkung am Knie… hoffentlich nicht allzu schwer. Gute Besserung!

Für uns ist der Start also nach 2 Spieltagen geglückt. Daran werden wir jetzt weiter akribisch im Training arbeiten, um die Fehlerquote zu verringern und weiter zu punkten.

 

#heimsieg #4zu0punkte

 

Es spielten und trafen:

Pichottka, Engel(Tor), Schuck (4), Halfway (2), Funk (2), Gruttmann, Klinger (5), Kersten, Moujou, Poersch, Bartholmes (3), Kullmann (2),  Rademacher (5), Diebel (4)

C.Michel, 22.9.19

Kreisliga 2.Herren : Hamborn 07 – TBO 2 25:26 (12:14)

Auswärtssieg bei den Löwen mit 25:26.
Das Spiel war die erwartet enge Partie zwischen den beiden Absteigern aus der Bezirksliga.
In der ersten Halbzeit konnte sich lange kein Team absetzen.
Erstmals in der 13ten Minuten gelang uns eine 3 Tore Führung (5:8).
Allerdings sorgten die Hamborner dafür, dass diese bis zur Pause auf 2 schmolz (12:14).
Klar war die Ansprache des Trainer Duos in der Kabine: nicht wieder wie in der Vorsaison  die Minuten 30 – 45 verschenken!
Naja…. nach 35 Min war aus dem 12:14 ein 17:15 geworden….🤦‍♂️
Allerdings zeigte die Vorbereitung jetzt Wirkung. Wir konnten uns wieder steigern und das Tempo dann bis zum Ende gehen.
Tatsächlich wäre auch noch mehr Power da gewesen, aber die Löwen verstanden es ihrerseits, das Tempo raus zu nehmen und uns ins Positionsspiel zu zwingen.
Dieses war eigentlich heute immer dann gut, wenn wir konsequent die trainierten Abläufe abspulten.

Weiterlesen →

Bezirksliga 2.Herren : TBO 2 – DJK VfR Mülheim Saarn 2 24 : 23

Bezirksliga 2.Herren : TBO 2 vs DJK VfR Mülheim Saarn 2  24:23
In einem engen Spiel siegt der Heimvorteil und der Wille. Wobei das Spiel mit zehn 7m in der ersten Viertelstunde, ich sag mal „irritierend“, begann. Gefühlt waren bis zum 9:8 nur Tore vom Punkt gefallen🤔
Die Partie war über den ganzen Verlauf eng, obwohl Saarn zuletzt beim 6:7 führte. Aber die TBOler schafften es nicht sich mit mehr als 2 Toren abzusetzen. Und die Mülheimer konnten immer wieder rankommen – und so ging es dann auch mit 11:11 in die Pause.
Im 2ten Durchgang ging es genau so weiter. Trotzdem kam nie das Gefühl auf, dass hier jemand Punkte entführen würde. Da verletzungsbedingt doch einige Optionen fehlten, mussten Lösungen über tiefes Spiel und den Kreis gesucht werden. Und dies gelang durchaus sehenswert in vielen Phasen. Da aber auch heute kein eingespieltes Team auf der Platte stand, gab es auch zu viele technische Fehler und Missverständnisse, um das Spiel frühzeitig klar zu entscheiden.
So blieb es bis in die Crunchtime spannend.
Letzte Minute, 1 vor, Auszeit, Tor durch Bomber vom Kreis, direkt Gegentreffer, noch 8 Sekunden, langer Pass nach vorne – Abpfiff! Sieg!

Danke an Wilko, Patrick und Marvin für die Unterstützung.

Es spielten und trafen:
Lauer,N; Pichottka (Tor); Werner; Schuck (3); Gruttmann (1); Walgenbach (Coach); Kersten (3); Sander (2); Barentzen (3;1/2); Kullmann (11;4/4); Fietze; nachgetragen: Klinger, D; Michel

C.Michel, 24.2.19

Bezirksliga 2.Herren : TBO – VeRuKaldenhausen 19 : 29 (9:11)

Bezirksliga 2.Herren : TBO 2 vs VeRuKa 2 19:29 (9:11)
Wie schon angekündigt, konnte die 2te heute nicht mit voller Kapelle antreten. Und wie schon angekündigt waren heute auch keine Punkte geplant. Aber letztlich ist es doch ärgerlich, dass wir mit Minus 10 vom Platz gehen. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen und erst nach 29 Minuten konnte sich der Gast mit 2 Toren absetzen. So ging es dann auch zur Pause. Die Abwehr stand trotz der Tatsache, dass wir sonst so nicht zusammen spielen, gut. Und vorne führten geduldige Angriffe zu Toren. Überraschend auch die starken Aktionen von Marvin. Besonders hervorzuheben wäre dann noch die Torwartleistung! Bärenstark Nikki.
Bis zur 49ten hatte sich der Gast dann auf 4 Tore abgesetzt (16:20). Leider wurden in den letzten 5 Minuten die Fehler knallhart bestraft und so ging es dann siehe oben aus….
Danke an die Helfer aus der Dritten! Good Job!

Es spielten und trafen:
Lauer,N ;Richter (Tor); Helfwafy(4); Blaser, B; Jakobs; Klinger,D(2); Kersten (2); Werner (3); Poersch (2); Barentzen,M (3); Spenger ; Michel (1); Diebel (2)

Christian Michel, 10.2.2019