Bezirksliga 2.Herren : VFL Rheinhausen – TBO 2 25 : 19 (13:10)

Bezirksliga 2.Herren : Gut begonnen – letztlich verdient verloren…
Mit kleiner Truppe ging es Samstag abend zum Auswärtsspiel nach Duisburg. Und bis zum 9:9 lief es auch gut. Die Abläufe passten, die Abwehr stand solide. Im Angriff wurde nicht überhastet abgeschlossen, sondern konsequent die Chance gesucht. Aber wie schon gegen Osterfeld gab es 90 Sekunden vor der Halbzeit eine Phase, die unerklärlich schwach gespielt wurde. Technische Fehler, überhastete Abschlüße. So ging es mit 3 Toren Minus zum Pausentee.
Nach Anpfiff ging es ähnlich weiter – zumindest von der Torfolge: 3:0 für Rheinhausen in Überzahl. Von diesen damit 6 Toren Rückstand erholten wir uns nicht mehr. Auch durch Wechseln der Spieler war kein Aufholen möglich. An diesem Abend waren wir nicht variabel genug im Angriff um Punkte zu holen.
Allerdings war in der 2ten Halbzeit bei dem ein oder anderen nicht genug Wille/Einsatz zu sehen. Das sind aber die Eigenschaften, die gerade bei einem Team mit 50% unter 20 Jahren entscheidend sind. Daher gibt es die Woche genug Aufgaben zu bearbeiten, um das nächste Spiel besser zu gestalten.

Es spielten und trafen:
Engel (Tor); Gruttmann; Walgenbach (2); Klinger, D (1); Kersten (1); Thiedig (9); Poersch (1); Barentzen (5; 4/4); Michel; Hocke

Christian Michel, 14.1.2018

Bezirksliga 2.Herren : TBO – HC Sterkrade 75 25 : 39 (9:15)

Bezirksliga 2.Herren : Vorab: Keine Chance für die Zweite des TBO, aber die wollten wir nutzten…
Schon nach 36 Sek. (!!!) bekam Walle eine Verwarnung, welches richtungweisend für das Spiel sein sollte.
HC ging 2:0 in Führung aber wir glichen in der 9 Min. zum 3:3 aus. Aufgrund unserer guten Spielweise nahm HC schon in der 10.Min. ein Teamtimeout. Unser Spielfluss wurde dadurch nicht gebrochen. In der 20. Min. stand es nur 6:8 für HC. Dann der gnadenlose Auftritt der Schiedsrichter. Innerhalb von 30 Sec. wurden drei Feldspieler und der Trainer mit 2-Min-Strafen belegt. Eine Zeitstrafe war berechtigt. Diese unberechtigten Strafen zogen dem Team den Zahn. Das überwiegend junge Team konnte dies nicht einordnen und so ging der Spielfluss komplett verloren. Der TBO kassierte in dieser Phase den vorentscheidenden KnockOut und lag 6:12 zurück. Trotz allem gab das Team nicht auf und hielt famos dagegen, auch dank der Unterstützung des Publikums.
Unverständliche Pfiffe der Schirris auch in der zweiten Hälfte führten zu weiterer Verunsicherung. Trikotzerren von HC 75 wurde erst ab der 50 Min. geahndet, hinzu kam, dass das Team 5 Minuten lustlos (verständlicherweise) durch Verunsicherung spielte.
Zwischen der 33.Min. und der 41.Min. zog HC 75 auf 12:26 davon. Das Team berappelte sich aber wieder und schoss Tor um Tor und verkürzte nochmals in der 48. Minute auf 20:31. Aber das war es dann auch. HC spielte dies nun routiniert runter und gewann am Ende verdient mit 25:39.
Trotz 11 Hinausstellungen auf seitens des TBO und 7 Hinausstellungen auf seitens HC 75 war dies eine äußerst fair geführte Partie, trotz der Rivalität der beiden Teams untereinander. Nach dem Spiel wurde dem Sieger fair gratuliert und man konnte sich auch noch unterhalten.

Es spielten und trafen: Dirk Poersch u. Marc Engel im Tor; Christian Gelszat (6), Ahmad Helfawy (1), Kay Thiedig (2), Lukas Gruttman, Christian Walgenbach (2), Manuel Kersten, Maxi Barentzen, Tim Kullmann (9), Tobias Klaasen (2), David Koconrek (2), Kevin Hocke (1).

Ralf Kullmann, 17.12.2017

Bezirksliga 2.Herren : TuS Alstaden -TBO 39 : 30 (15:14)

Bezirksliga 2.Herren : Alstaden setzt sich verdient durch.
Den besseren Start erwischte das Heim-Team. Schnell setzten sie sich auf 9:4 ab. Zudem hatte unser Abwehrorganisator Walle schon nach 15 Minuten 2 2-Minutenstrafen. Daher ab diesem Zeitpunkt Abwehr Angriff Wechsel. Tatsächlich schafften wir aber im Anschluß Tor um Tor aufzuholen. Mit vielen Einzelaktionen und dem Spiel über 2 Kreisläufer. So dass wir zur Halbzeit zwar noch das 15:14 kassierten – aber mit nur einem Tor Rückstand konnten wir leben.
In der zweiten Hälfte ging es zunächst eng weiter. Allerdings schwächten uns weitere 2 Minuten Strafen – vor allem die Dritte von Walle. Auch wenn Lippi und Kay uns lange im Rennen hielten, ging es in der Abwehr ab Mitte der Halbzeit drunter und drüber. Die Jugendspieler konnten dem Tempohandball der Jungs aus der Kuhle nicht genug entgegensetzen. Und vorne fehlten nach den Disqualifikationen die Alternativen.
Trotzdem sind 30 Tore in der Kuhle eine ordentliche Leistung (übrigens Nummer 30 hat Timo gezogen….Danke für die Kiste).

Und insgesamt war es ein hartes aber faires Spiel auf meinem Lieblingsboden….

Aber ab jetzt gilt es sich auf die nächste Aufgabe vorzubereiten : nach dem Sieg der Sterkrader gegen die Erste, haben wir die tolle Gelegenheit uns für die Unterstützung zu revanchieren und dem Verfolger auf Platz 2 zumindest einen Punkt zu klauen….

Es spielten und trafen

Pörsch; Buschhorn (Tor); Helfawy (4/2); Kersten (1…..bin jetzt unsicher….gibt das ne Kiste?); Schuck (3); Walgenbach (2); Klinger, D (1); Lipovski (6); Hocke; Michel (3); Thiedig (10!)

C.Michel, 9.12.2017

Bezirksliga 2.Herren : DJK Styrum 2 – TBO 2 26 : 27 (14:14)

Bezirksliga 2.Herren : Zwei Auswärtspunkte mitgenommen….
In einem ganz engen Spiel setzt sich die 2te verdient durch. Auch weil Lippi ein bärenstarkes Spiel gezeigt hat. Oder Maxi 100% vom Punkt versenkt hat. Das war ein ganz wichtiger Sieg – zumal auch einige Spieler in die Reserve mussten, die den Frust darüber mit einem Siegerbier wegspülen können.
Das Spiel war von der ersten Sekunde an spannend und schon vor Anpfiff war klar, das Styrum heute keine Punkte abgeben wollte. Verstärkung aus der Verbandsliga sollte dabei helfen.
Trotzdem gingen wir rasch mit 3:0 in Führung – die einzige klare Führung im gesamten Spiel. Styrum glich zum 3:3 aus und ab da blieb es immer bei +/- 1. So stand es zur Pause 14:14.
In der 2ten Hälfte ging es eng weiter und es fielen wenig leichte Tore. Mit der Umstellung auf 5 – 1 wurde der Rückraum der Styrumer vor neue Aufgaben gestellt. Allerdings bekamen wir doch tatsächlich 9 Tore von rechts außen. Da stimmte die Abstimmung Hüter – Abwehr überhaupt nicht. Im Gegensatz zum Mittelblock, den Walle super organisierte. Das werden wir aber kommende Woche bestimmt bearbeiten. Mit 26:26 ging es dann bei eigenem Ballbesitz in die letzte Minute. Auszeit. Vorgabe: nur noch ein Wurf in diesem Spiel. Damit wenigstens ein Punkt. Schnelle Passfolge, Maxi über Außen durch (viel zu früh eigentlich) und wird übelst gefoult. Hoffentlich nicht verletzt ?! Gute Besserung. Überraschend kein 7m…Weiter mit kurzem Passspiel im Rückraum, Paß auf Kreis, nächstes hartes Einsteigen (diesmal Mo): 4 Sekunden vor Schluß : 7m. Maxi hatte zuvor 6/6, war aber verletzt. Also konnte Tim die Verantwortung übernehmen… Wer die letzten Spiele verfolgt hat, kann sich vorstellen, dass nicht nur er nervös war…
Aber das Ding mit Eiern aus Stahl versenkt – und dann kollektives Ausrasten! Danke an den Support!

Es spielten und trafen:
Engel; Lauer,N (Tor); Kullmann,T (3); Offergeld (3); Helfaway (3); Walgenbach; Klinger,D; Barthlomes,S; Barentzen (6); Kersten; Klasen (2); Hocke; Michel; Lipovsky (10)

C.Michel, 26.11.2017

Bezirksliga 2.Herren : TBO – Hamborn 90 19:19 (7:10)

Bezirksliga 2.Herren : Desaströse erste Halbzeit.
Letztendlich bleibt ein Punktgewinn. Nicht mehr aber auch nicht weniger.
Und trotzdem bleibt es dabei, dass in der letzten Sekunde ein Tor vom Kreis zum 20:19 unberechtigt abgepfiffen wurde. Wir haben sogar den Beweis auf Video… aber Köln hilft uns da jetzt auch nicht weiter.
38 geworfene Tore in 60 Minuten sagen allerdings auch schon viel über dieses Spiel aus. Es war nicht gerade ein Feuerwerk an Chancen. Und die wenigen Abschlüsse in Hälfte 1 verwandelte Hamborn effektiver. Der Gegner zog auf 4:10 weg.
Bis zum Pausentee konnten wir uns dann nochmal auf 7:10 rankämpfen.

Weiterlesen →

Bezirksliga 2.Herren : Hamborn 07 – TBO 33 : 28 (15:13)

Bezirksliga 2.Herren : Und ewig grüßt das Murmeltier.
Wie schon in den vergangenen Spielen zeigte das junge Team in der ersten Hälfte eine ansprechende Leistung. Bis zum 5:5 (8 Min.) konnte man dem Gegner Paroli bieten. Doch dann war es mit der „Herrlichkeit“, zumindest für gut 10 Minuten vorbei und Hamborn führte plötzlich 13:8. Dem Gegner wurden in dieser Phase reihenweise einfache Tore geschenkt. Zwar wurde Kai Thiedig in dieser Phase in Manndeckung genommen, aber dies gilt nicht als Entschuldigung für den Standhandball. Im Training wurden entsprechende Lösungsmöglichkeiten erarbeitet, diese aber nur bedingt im Spiel umgesetzt. Trotz Weiterlesen →

Bezirksliga 2.Herren : TBO – SC Bottrop II 23 : 31 (14:14)

Bezirksliga 2.Herren : Ein Spiel auf Augenhöhe, zumindest in der ersten Hälfte. Das Team setzte von Anfang an die Vorgaben des Trainers um und hielt die Partei bei wechselnden Führungen immer offen. Das Laufspiel funktionierte, Passspiel und Einzelaktionen wechselten sich ab und trotz eines 3 Tore Rückstandes (8:11) ließ das Team erkennen, dass ein Sieg das erklärte Ziel war. So ging man mit einem 14:14 in die Halbzeit.
Auch zu Beginn des Durchganges zwei spielte man ordentlich mit. Aber zu diesem Zeitpunkt war schon zu erkennen, dass es wie Weiterlesen →

Bezirksliga 2.Herren : TBO – HSC Osterfeld 27 : 25 (13:9)

Bezirksliga 2.Herren : Heimsieg!
Bigpoints im Abstiegskampf gab es am Donnerstag zur Prime Time in der Hans Jansen Halle!
Von Beginn an war zu sehen, dass die Zweite hier heute die Punkte zu Hause behalten wollte. Hochkonzentriert wurden die Angriffe vorgetragen und der Gegner bekam keine Hand an den Ball. Dementsprechend marschierte der TBO den Nachbarn davon zum 6:1. Selbst eine Unterzahl hielt uns nicht auf:  Zwischenstand 12:4.
Zum Ende der Halbzeit führten einige individuelle Fehlentscheidungen dafür, dass Osterfeld nochmal Morgenluft witterte und zur Pause auf 4 Tore rankommen konnte (13:9). Zudem führten Ballverluste zu Fouls in der Rückwärtsbewegung. In der Summe entschieden sich die Schiris 5 Minuten vor dem Weiterlesen →

2.Herren Bezirksliga : TBO 2M – Adler Bottrop 1M 17 : 22 (9:9)

2.Herren Bezirksliga : Letztendlich zu hoch.

Ein couragierter Auftritt der Zweiten wurde nicht belohnt. In einem engen Spiel setzte sich die glücklichere Mannschaft durch. Das Ergebnis täuscht allerdings: Der Gast war keine 5 Tore besser. Aber beim 18:16 kurz vor Schluß war die Moral unserer jungen Spieler am Ende und die Gegenwehr in den letzten Minuten brach komplett zusammen. So konnten die Bottroper auf 22:16 davonziehen, ehe Daniel das finale Tor schoß.

Weiterlesen →

Bezirksliga 1./2.Herren TBO1 – TBO 2 35 : 17 (18:7)

Bezirksliga 1./2.Herren  : Keine 50! Keine 40! Über 10!

Außerdem keine weiteren Verletzten! Der Saisonstart ist erwartungsgemäß verlaufen. Also…zumindest für die Zweite 😉
Im ersten Spiel in dieser neuformierten Mannschaft war zwar die Nervosität deutlich spürbar und somit auch die Anzahl der technischen Fehler viel zu hoch (leider auch vom Dienstältesten…), aber die Einstellung hat gepasst. Daher kam es nicht zum von vielen erwarteten Disaster. Selbst Zwischenstände wie ein 0:7 oder 1:11 oder zwei vergebene 7m konnten das Team Weiterlesen →