Oberliga weibl.A: TV Lobberich – TB Oberhausen 35:22 (12:10)

weibl.A: Das war es nun, das letzte Spiel der wA Jugend. Im letzten Spiel um die goldene Ananas zeigten die TBO Mädels eine ansprechende erste Halbzeit, brachen dann aber aus unerklärlichen Gründen in der 2. Halbzeit komplett ein. Das Ergebnis war jedoch völlig zweitrangig.
Highlight: Zehra Cakir war 6 Monate nach ihrer Kreuzband Operation das erste Mal wieder im TBO-Dress dabei und wurde, wenn auch nur für die Siebenmeter, eingesetzt, die sie aber in gewohnter Manier verwandelte. Am Ende verabschiedete sich das Team nach 4 Jahren Oberliga und 8 Jahren Zusammengehörigkeit mit vielen Tränen von Fans, Eltern und Anhang.
Zum letzten mal in dieser Konstellation. Hannah Mandrysch & Hannah Kopal Tor, Nele Ahlendorf 6, Charly Heieck 5/1, Gina Glasik 3, Marie Hein 3, Jill Ommert 2, Zehra Cakir 2/2, Kyra Wiedemann 1, Charis Weber, Melissa Korbuss

T. Heieck

Oberliga weibl. A: TB Oberhausen – TV Haan 21:27 (15:12)

weibl.A: Ein Spiel wie so oft. Zwei Halbzeiten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Dieses mal jedoch genau anders als sonst. Verschliefen wir so manche Anfangsphase, so haben wir uns in der zweiten Halbzeit aufgebäumt und versucht, das beste aus dem jeweiligen Spiel zu machen. Heute jedoch wollten wir das letzte Heimspiel überhaupt unbedingt gewinnen. Gegen Haan, den Tabellenfünften, nicht unbedingt ein einfaches Unterfangen, aber durchaus im Bereich des Möglichen. Die komplette erste Halbzeit führten wir immer mit ein bis drei Toren. Durch schnelles Konzeptionsspiel im Angriff konnten wir uns immer wieder durchsetzen und die Abwehr der Haanerinnen knacken. Mit einem Dreitorevorsprung ging es in die Pause.
In der Pausenansprache waren wir noch guter Dinge, das letzte Spiel in heimischer Halle gewinnen zu können. Doch mit Beginn des zweiten Durchgangs wurden so ziemlich alle Vorsätze über den Haufen geworfen. Statt direkt nach Wiederanpfiff den Vorsprung auf vier Tore auszubauen, wurde die Führung durch technische Fehler und Unkonzentriertheiten in der Abwehr leichtfertig verspielt. Beim Spielstand von 19:19 ab der 45. Minute kippte das Spiel dann endgültig. Die Mannschaft gab sich auf und ging letztendlich zu hoch als Verlierer vom Platz.
Charly Heieck, Nele Ahlendorf und Charis Weber, die den Verein am Ende der Saison verlassen werden und vom Handballvorstand vor dem Spiel verabschiedet wurden, haben sich ihr letztes Spiel vor dem zahlreichen heimischem Publikum garantiert anders vorgestellt…

Mandrysch im Tor (Kopal verletzt mit auf der Bank), Ahlendorf (8), Weber (4), Ommert (4), Korbus (1), Bormann (2), Heieck (1), Hein (1), Glasik

A. Heieck

Oberliga weibl.A: SG Überruhr – TB Oberhausen 46:17 (23:7)

weibl.A: Mit nur einem Auswechselspieler war heute einfach nicht mehr drin, unsere etatmäßigen Kreisläufer bzw. Rückraumshooter Kyra und Lisa wurden schmerzlich vermisst.
Es fehlten heute ganz klar die Alternativen auf der Bank, um die Mädels, die Woche für Woche 60 Minuten durchspielen, zu entlasten bzw. um neue Kräfte zu sammeln….  Weiterlesen →

Oberliga weibl.A: TB Oberhausen – MTV Dinslaken 29:21 (15:10)

weibl.A: Und wir können es doch noch…
Ein klarer Start-/Zielsieg für unsere TurbO-Girls. Von der ersten Minute an war klar, dass wir uns das verlorene Hinspiel wiederholen wollten.  Konzentriert mit einer überragenden Gina Glasik auf der Mittelposition, die das Spiel souverän lenkte, zogen wir im ersten Durchgang bereits mit 7:1 davon. Leichte Nachlässigkeiten in der Abwehr sorgten dafür, dass Dinslaken den Anschluss in der ersten Halbzeit nicht ganz verlor. Weiterlesen →

Oberliga wA: Neusser HV – TB Oberhausen 34:21 (17:11)

weibl.A: Wie im Hinspiel konnten die TurbO-Girls die Partie in der ersten Halbzeit noch relativ offen gestalten. Das Halbzeitergebniss von 17:11 spiegelt nicht so recht den Spielverlauf wieder. Beide Mannschaften agierten zunächst noch auf Augenhöhe. Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir einen guten Start und kämpften uns, unter anderem Dank einer bärenstärken Hannah Mandrysch im Tor, auf 22:18 heran.  Weiterlesen →

Oberliga weibl.A: TB Oberhausen – TV Borken 28:24 (10:10)

weibl.A: Und sie können doch noch siegen…
Dabei waren die Voraussetzungen für die Hinspielblamage einmal wieder bescheiden, denn Lisa meldet sich am Morgen krankheitsbedingt mit Fieber ab. Eine grausame erste Halbzeit lies nichts Gutes erahnen. Zwar gingen wir mit 2:0 in Führung, aber es machte sich eine unerklärliche Nervosität breit. Pässe gingen ins aus oder ins Leere, zudem waren wir wieder einmal Meister im Auslassen von Großchancen. Immer wieder scheiterten wir an der gut aufgelegten Borkener Torhüterin oder gingen einfach zur fahrlässig mit unseren Würfen frei vor dem Tor um. Keine Mannschaft konnte sich so recht absetzen und mit einem torarmen 10:10 ging es in die Halbzeitpause. Weiterlesen →

Oberliga weibl.A: HSV Wuppertal – TB Oberhausen 29:24 (17:11)

weibl.A: Mit 8 Feldspielerinnen und 2 Torhüterinnen ging es ins Bergische Land. Eigentlich könnte man die letzten 2 Spielberichte auch für heute 1:1 übernehmen, denn täglich grüßt das Murmeltier. Wieder einmal gelang uns mit einer 4:1 Führung ein perfekter  Start. Es folgte ein Team Time Out der gegnerischen Trainerin und eine Umstellung auf eine Einzeldeckung. Warum es uns nicht gelingt, auf den guten Start aufzubauen und konzentriert weiterzuspielen, ist schleierhaft. Die Wuppertalerinnen drehten das Spiel auf 7:4 und konnten sich Tor um Tor absetzen. Weiterlesen →

Oberliga weibl.A: TB Oberhausen – HSV Solingen Graefrath 23:36 (15:19)

weibl.A: Mit nur 10 Mädels traten wir gegen Solingen an. Trotz der von Anfang an gespielten Einzeldeckung gegen Charly fand das Team gut ins Spiel , ging mehrfach in Führung und konnte das Spiel bis zum 13:13 offen gestalten. Was ab der 25. Minute dann bis zum Ende geschah, ist unverständlich. Unkontrollierte Abspiele und mehrfache Ballverluste führten zu einem unnötigen 15:19 Halbzeitrückstand. Weiterlesen →

Oberliga weibl.A: TuS Lintfort- TB Oberhausen 34:16 (11:8)

weibl.A: Das Spiel startete äußerst vielversprechend. 0:2 gingen wir in Führung, die Abwehr stand sehr gut und die erste Halbzeit war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welches zwar mit einem 11:8 zur Halbzeit etwas deutlicher wurde, aber dennoch war weiterhin alles offen.
So, die zweite Halbzeit verlief dann nicht ganz so, wie wir sie uns vorgestellt hatten. Man weiß nicht so genau wo man ansetzen soll heute. Irgendwann ist man es leid, jede Woche aufs Neue in einer anderen Konstellation zu spielen. Aufgrund von Ginas Bänderdehnung, Jills Entzündung und Lisbeths Knie (sie gab trotzdem ihr Bestes heute) standen wir von Anfang an mit nur 2 1/2 Rüchraumspielerinnen auf der Platte. Wenn dann zu Beginn der 2. Halbzeit auch noch Charly von den beiden in Manndeckung genommen wird, ergaben sich neue Formationen, in denen wir noch nie zuvor gespielt hatten. Weiterlesen →

Oberliga weibl. A: TB Oberhausen – SV Straelen 33:19 (20:9)

weibl.A: Und wir können es doch noch. Endlich, endlich, endlich!!!
SIEG SIEG SIEG !!!
Die Vorzeichen waren wieder einmal nicht berauschend, Samstagabend kam die Absage von Charis, die mit Grippe im Bett liegt. Zudem gingen Marie (Fuß), Gina (Knie) und Charly (Bizepsehne) angeschlagen ins Spiel. Aber Dank Physio Kira Kühnen und ihre Wundertapes konnten alle 3 auflaufen und durchhalten. Dankeeeeee , Kira <3
Wir erwischten den perfekten Start, gingen 9:1 in Führung und überzeugten mit viel Tempo und sehenswerten Spielkombinationen. Vor allem Nele und Charly zeigten eine tolle Spielübersicht und setzten die Außen bzw. Kreis mit tollen Anspielen immer wieder in Szene. Weiterlesen →