Oberliga wC-Jugend : TBO- Solingen Gräfrath 25 : 21 (10:8)

Da sind sie – die nächsten 2 Punkte.
Dabei verschliefen wir die ersten 6 Minuten und lagen 1:3 zurück. Mit zunehmender Zeit wurden wir sicherer und fanden so langsam zu unserem Spiel. Vor allem war es die bärenstarke Lina, die 2x für den Ausgleich sorgte und mit der 7:6 Führung gaben wir das Spiel nicht mehr aus der Hand. Mit 10:8 ging es in die Pause.

Auch mit Beginn der 2. Halbzeit bauten wir unsere Führung weiter aus, alle Vorgaben der Trainerbank wurden gut umgesetzt. Vor allem sind wir stolz auf unsere Abwehr, die heute gut stand. Bei einer 7 Tore Führung (23:16) wechselten wir nochmal durch, sodass alle Mädels ihre Spielanteile hatten.

 Am Ende eine verdienter Sieg!

 Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung muss man dennoch Lina Bunthoff hervorheben, die mit 11 Toren einen Sahnetag erwischte und heute kaum zu bremsen war.

Es spielten :
Greta Kopal/Mareike Gamser Tor, Lina Bunthoff 11, Antonia Illigen 4, Emily Heieck 2, Ayca Er 2, Franziska Lange 2, Anne Bossmann 2, Annalena Kolo 1, Maja Grohnert 1, Cecil Balzic, Isabell Szymanski, Nele Scheffer

 

Tanja Heieck, 15.9.18

Oberliga wC- Jugend : TV Biefang – TB Oberhausen 15:23 (4:6)

Saisonauftakt mit Derbysieg gegen Biefang! Was für ein Spiel… Zunächst schien es so, als wenn wir überhaupt keinen Zugang Spiel bekommen würden. Reihenweise wurden Chancen liegen gelassen, die Nervosität war jeder Spielerin deutlich anzusehen. Als beim Spielstand von 0:2 in der 10. Spielminute immer noch kein Tor für uns zu verzeichnen war, nahmen wir unsere erste Auszeit. Während der Auszeit wunderten sich einige Spielerinnen von uns über den Spielball. Was zunächst als Ausrede von uns Trainern abgetan wurde, entpuppte sich kurz darauf als amüsante Anekdote: wir spielten in den ersten 10 Minuten mit einem 2er-Ball.

Nachdem der Ball dann ausgetauscht wurde, kamen wir immer besser ins Spiel. Zwar lagen wir zwischenzeitlich noch mit 1:4 zurück, doch dann ging ein Ruck durchs Team und wir konnten mit einem 5:0-Lauf in die Pause gehen. Nach der Pause zogen wir sogar mit 11:5 davon. Doch dann wurde es bis zum 14:12 auf einmal wieder ein wenig spannend. Letztendlich schafften es die
TurBO-Girls mit einer tollen Leistung, das Spiel, auch in dieser Höhe verdient, zu gewinnen. Aus der guten geschlossenen Mannschaftsleistung muss man dennoch vier Spielerinnen hervorheben. Greta zeigte erneut, wie wertvoll sie zwischen den Pfosten ist. Anne überzeugte in der Abwehr durch konsequente Arbeit, Franzi zeigte Nervenstärke am Siebenmeterpunkt und Emily machte sich mit einer überzeugenden Leistung selber ihr schönstes Geburtstagsgeschenk. Von der Mittelposition aus schaltete und waltete sie nach Belieben und setzte vor allen Dingen unseren Kreisläufer genial in Szene.

Mädels, das war ein souveräner Saisonauftakt, das macht Lust auf mehr! Vielen Dank an unseren Fanblock, der die gut gefüllte Biefanghalle in ein Heimspiel verwandelte!

Es spielten und trafen:

Greta Kopal und Mareike Gamser im Tor, Emily Heieck (8), Franziska Lange (6/3), Annalena Kolo (3), Lina Bunthoff (3), Anne Bossmann (2), Toni Illigen (1), Ayca Er, Cecile Balazic, Isa Szymanski, Nele Scheffer

Andreas Heieck, 09.09.2018

Oberliga, wir kommen!!!

Als Kreisqualisieger durften wir das HVN-Qualiturnier in eigener Halle ausrichten. Unsere Mädels haben sich für den heutigen Tag sehr viel vorgenommen und wollten das Turnier unbedingt gewinnen. Mit HSV Solingen-Gräfrath wurde uns jedoch ein harter Brocken in die Gruppe gelost. Der Spielplan sah vor, dass die beiden Favoriten um den direkten Einzug in die Oberliga direkt als erstes gegeneinander antreten mussten. So war klar, dass unmittelbar mit dem ersten Spiel bereits die Vorentscheidung fallen wird. Wir kamen gut ins Spiel und konnten mit einem 4:2 in die einminütige Halbzeitpause gehen. Nach dem 5:3 knickten wir jedoch plötzlich ein und Solingen konnte Tor um Tor herankommen und sogar mit 5:6 in Führung gehen. In dieser Phase drohte das Spiel zu kippen. Technische Fehler und Fehlpässe luden den Gegner zu Tempogegenstößen ein und im Angriff fehlten uns ein wenig die Ideen. Doch dann zeigte die Mannschaft noch einmal ihr wahres Gesicht und konnte die Partie noch einmal zum 8:6 drehen. Mit dem Schlusspfiff wusste jeder, dass wir mit diesem Sieg mit mehr als einem Bein in der Oberliga sind. Die beiden restlichen Spiele gegen Kaldenkirchen und Welfia Mönchengladbach konnten souverän mit 10:6 und 20:5 gewonnen werden. Danach kannte der Jubel keine Grenzen. Mit einem Banner bedankte sich die Mannschaft bei ihren Fans und bei der anschließenden Sekt-/und Bierdusche (natürlich alkoholfrei) blieb keiner trocken. Endlich haben wir unser Ziel erreicht und messen uns in der nächsten Saison mit den besten Teams aus dem HVN. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank für die tolle Unterstützung unserer Fans bei den Spielen und auch vielen Dank an die TBO-Familie für die Unterstützung beim Catering. Der heutige Tag hat uns für viele Rückschläge in der letzten Saison (verpasste Quali) entschädigt. Mädels, ihr seid ein tolles Team!!!
Es spielten und schossen uns in die Oberliga: Greta und Maiki im Tor, Emily (13/1), Lina (10), Franzi (4), Anne (3), Ayca (3), Toni (3), Naja (2), Isa (1), Annalena, Cecile, Maja, Nele

 

wC-Jugend : HVN-Oberligaqualifikation

wC-Jugend : HVN-Oberligaqualifikation : Wir brauchen Eure Unterstützung
Am 10.06.18 ist es nun endlich soweit. Ab 11 Uhr startet die HVN Quali in der Willy Jürissen Halle. Die Losfee meinte es gestern nicht gut mit uns, denn mit Solingen-Gräfrath treffen wir direkt im ersten Spiel auf den amtierenden HVN- bzw. Westdeutschen Meister. Auch wenn die jahrgangsälteren Spieler raus sind, verfügt Solingen über eine sehr Oberligaerfahrene Mannschaft. Eine schwere Partie, aber sind wir gut vorbereitet und werden alles geben.
Im 2.Spiel treffen wir auf TSV Kaldenkirchen, ein für uns bekannter Gegner aus der Vorbereitung. Im 3.Spiel geht es gegen Welfia Gladbach, ein bisher für uns unbekannter Gegner. Die Mädels haben die letzten Wochen hart für Ihr Ziel gearbeitet und werden am Sonntag hochmotiviert in die Spiele gehen, um sich ihren Traum zu erfüllen.
Der Erstplatzierte qualifiziert sich direkt für die Oberliga, der zweite für die Entscheidungsspiele aller Gruppenzweiten am 30.06/01.07.18 für 4 weitere Oberligaplätze, der Drittplatzierte qualifiziert sich für die  Verbandsliga, der letzte fällt in den Kreis zurück.

Also, kommt und unterstützt uns!! Die Mädels brauchen euch!!

10.06.18 – Willy Jürissen :
11:00 Uhr TB Oberhausen – Solingen-Gräfrath

13:15 TSV Kaldenkirchen – TB Oberhausen

14:00 TB Oberhausen – Welfia M´Gladbach

 

wC-Jugend : 2. Platz beim Ruhr Cup nach 7-Meter Krimi

wC-Jugend : Am Samstag ging es zum Ruhr Cup nach Bochum. Da wir wetterbedingt unser Zeltturnier in Borken absagen mussten, entschieden wir uns kurzfristig als „Wiedergutmachung“ beim Ruhr Cup zu zelten.

Nachdem wir das Zeltlager besetzt hatten, ging es zur Halle. Dort erwartete uns eine 5er Gruppe mit 2 Vertretungen aus Holland.  In der Vorrunde ließen wir nichts anbrennen und
gewannen 7:4 gegen Zeeburg, 8:4 gegen E&O Emmen, 7:3 gegen ASC Dortmund, 8:4 gegen Radevormwald sowie 13:1 gegen Barsinghausen. Als Tabellenführer mit 10:0 Punkten und  44:16 Toren ins Halbfinale ein. Im Zeltlager wurde erst mal  Abendbrot gegessen, bevor es dann zur Turnierparty ging. Die Stimmung war mega gut mit über 600 Jugendlichen. Pünktlich um Mitternacht ging es dann in die Zelte, wir hatten schließlich um 12 Uhr unser Halbfinale im Visier.

Am nächsten Morgen waren die Mädels erstaunlich fit und hoch motiviert ging es nach dem Frühstück in die Halle zurück. Dort erwarteten uns die Ruhr Füchse. Die Mädels ließen nichts anbrennen  und gewannen dieses Spiel locker mit 14:6- Finaaaaaaaaaaaaaaaale, oh, oh.
Bis zum Finale mussten wir leider 3 Stunden warten. So stärkten wir uns mit einer Pizza, um bis 15:30 Uhr die Zeit zu überbrücken. Im Finale ging es dann gegen den Lüner SV und dieses Spiel war ein echtes Finale, ein absoluter Krimi. Anfangs war das Spiel recht ausgeglichen, doch durch einen tollen Lauf konnten wir uns mit 3 Toren absetzen. Zwei 2 Minuten Strafen (die 2. Strafe war in keiner Weise nachvollziehbar!) brachten uns zweimal in Unterzahl. Während wir beim ersten Mal die 2 Minuten ohne Gegentor überstanden, schlichen sich in der zweiten Unterzahl 2 unnötige Ballverluste ein, sodass unser 3 Tore  Vorsprung schmolz und Lünen ausgleichen konnte. Kurz vor Schluss ging Lünen in Führung, aber es war unsere Franzi, die Sekunden vor dem Schlusspfiff zum Ausgleich traf.

Nach einem 11:11 ging es ins Siebenmeterwerfen, welches wir letztendlich verloren. Aber wir sind in keiner Weise enttäuscht, auch wenn das Glück nicht auf unserer Seite war. Mit einem tollen 2 Platz beendeten wir das Turnier und sind sehr stolz auf unsere Leistung. Vor allem unsere sooft gescholtene Abwehr stand diesmal bombensicher, die Mädels haben sich durch ihren  Trainingsfleiß endlich mal belohnt.

Und dieses Turnier war wichtig als Teambuilding, denn es hat uns noch mehr zusammen geschweißt.

Danke an alle Helfer und den Förderverein. Ohne euch wäre so ein Turnier nicht möglich.

Es spielten:
Greta/Maiki Tor, Emi, Lina, Toni, Anne,  Franzi, Ayca, Isa, Maja, Cecile, Nele

Nun fiebern wir der HVN Quali entgegen und sind auf die Gruppenauslosung am 31.05.18 sehr gespannt. Ausrichter am 10.06.18 sind wir, Halle Willy und wir brauchen Eure Unterstützung!!!

Zuvor spielen wir am 27.05.18, 13 Uhr Halle Willy ein Testspiel gegen SC Überrruhr sowie evtl. am 03.06.18, 13 Uhr  Halle Willy ein Testspiel gegen TV Aldekerk.

Tanja & Charly Heieck, 21.05.2018

Kreisqualifikation wC-Jugend : TV Biefang – TB Oberhausen 22 : 22 (8:7)

Kreisqualifikation wC-Jugend : Die Voraussetzungen für dieses Spiel waren relativ einfach. Gegen den favorisierten TV Biefang reichte uns ein Punkt für den Gewinn der Kreisquali, um als Gruppenerster in die HVN-Quali zu starten, da wir uns durch das Spiel gegen SC Bottrop eine bessere Ausgangslage verschaffen konnten. Das Spiel heute war nichts für schwache Nerven. Ein tolles, faires Spiel vor gefühlten 300 Zuschauern (auch wenn es letztendlich nur die Hälfte waren…) mit einem Unentschieden, welches dem Spielverlauf letztendlich völlig gerecht wurde.
Die erste Halbzeit gehörte knapp dem TV Biefang. Wir rannten von Beginn an einem Eintorerückstand hinterher. Das 8:7 zur Pause zeigte uns, dass immer noch alles möglich ist. Im Verlauf des zweiten Durchganges schafften wir es gleich zweimal, mit 2 Toren in Führung (15:13 und 16:14) zu gehen, konnten den Sack da aber leider nicht zumachen. Im Gegenteil, kurz vor Schluss liefen wir einem 19:21 hinterher. In einer dramatischen Schlussphase gelang uns schließlich noch der Ausgleich und mit dem Schlusspfiff rettete uns Greta diesen enorm wichtigen Punkt!!!
Eine tolle Leistung des gesamten Teams, auch und vor allen von denen, die heute keine Spielanteile bekamen und trotzdem voll hinter dem spielendem Team standen. Doch hervorzuheben sind heute unsere beiden Aussenspielerinnen Ayca und Franzi sowie Lina, die eine Trefferquote von 100% hatte. Aber auch alle anderen konnten heute ihren nicht unwesentlichen Teil zu diesem tollen Spiel beitragen.
Ein Spiel, dass heute auch keinen Sieger verdient gehabt hätte, denn beide Teams spielten auf einem tollen C-Jugend-Niveau und werden ihren Weg in der HVN-Quali wohl machen, das behaupte ich jetzt einfach mal 😉

Vielen Dank an die vielen Eltern und Fans des TBO, die das Spiel heute zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Mädels gemacht haben!!!

Jetzt gilt es noch einmal Daumen drücken und anfeuern am Wochenende 09./10.06, dann geht es um alles oder nichts…

Es spielten : Greta Kopal/Mareike Gamser im Tor, Lina Bunthoff (8), Franzi Lange (5), Ayca Er (3), Toni Illigen (3), Emily Heieck (2), Anne Bossmann (1), Isa Szymanski , Cecile Balazic, Nele Scheffer, Maja Grohnert, Annalena Kolo, Naja Werner

A.Heieck, 15.5.2018

Kreisqualifikation wC : TBO – SC Bottrop 27 : 10 (11:7)

Kreisqualifikation wC : Für das erste Kreisqualispiel hat die Mannschaft sich viel vorgenommen. Leider konnten wir in der ersten Halbzeit nicht ansatzweise unser Potential abrufen und so ging es relativ knapp mit 11:7 in die Halbzeit. In der Halbzeitpause wurden offensichtlich die richtigen Dinge angesprochen, denn die Mannschaft kam wie ausgewechselt aus der Kabine und setzte im großen und ganzen die Vorgaben der Bank um. Und so kassierten wir im zweiten Durchgang lediglich 3 Gegentore. Kompliment an das gesamte Team!

Am  14.05.18 kommt es dann zum Showdown TV Biefang vs. TB Oberhausen.
Im Spiel um den wichtigen Platz 1 für das HVN Qualiturnier gehen wir gegen den Oberligisten als Außenseiter ins Spiel, werden aber alles geben.
Wir hoffen daher auf eure Unterstützung, Anwurf 18:00 Uhr Halle Biefang.

wC-Jugendspielerinnen bilden Grundstock des HVN-Kaders

Ayca Er, Franziska Lange & Antonia Illigen im HVN Kader Jahrgang 05 in Solingen

Am Samstag, den 17.03.18, wurde erneut ein Sichtungsspiel Jahrgang 2005 der HVN-Stützpunkte Kempen und Essen im Leistungszentrum Essen durchgeführt.

Für Antonia Illigen, Franziska Lange und Ayca Er ging es darum, sich unter den Augen der Landesauswahltrainer für die begehrten Plätze in Solingen zu beweisen. Nachdem sich alle 3 am Samstag gut präsentiert haben, begann das qualvolle Warten auf die Einladung für das Team Niederrhein. Heute dann endlich, endlich, endlich die Erlösung und die Einladung für alle 3 Mädels für die Lehrgänge in Solingen.  HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Ab dem 23.04.18 beginnt alle 2 Wochen das Training mit insgesamt 28 Mädchen des Niederrheins. Nun heißt es noch mehr Gas geben, Mädels !
Somit stellt die weibliche C-Jugend 5 HVN Spieler, denn mit Lina Bunthoff und Emily Heieck sind 2 Spielerinnen Jahrgang 2004 in Düsseldorf vertreten. Für Beide geht es jetzt schon mit großen Schritten auf die Plätze der DHB Sichtung 2019 zu.Der TBO Oberhausen ist stolz auf den Erfolg der Jugendarbeit, die auch weiterhin große Früchte trägt.

v.l.: Ayca, Franziska und Antonia

 

Verstärkung durch 5 Neuzugänge

Nele Scheffer (wC-KL  Altendorf 09), Annalena Kolo (gem. D VERUKA), Antonia Illigen (gem. D JSG DJK Tura 05 / RW O TV) und
Naja Werner (wC-OL GSG Duisburg) heißen unsere Neuzugänge der wC. Alle 4 haben sich gestern im ersten Testspiel gegen VT Kempen gut eingeführt.
Dazu gehört auch Greta Werner, Jahrgang 03, die leider aufgrund ihres Alters nicht eingesetzt werden kann und zudem im September für ein Jahr ins Ausland geht.

Herzlich Willkommen beim TBO

v.l.: Nele, Annalena, Antonia und Naja

 

Kreisliga wC-Jugend : MSV Duisburg – TBO 10 : 29 (4:12)

Kreisliga wC-Jugend : Wir beenden die Saison als Jungjahrgang mit bemerkenswerten 36:0 Punkten und 516:209 Toren!!!

Im letzten Saisonspiel reisten wir zu früher Stunde nach Duisburg. Zu mehr als einer souverän gemeisterten Plichtaufgabe sollte es jedoch reichen. Von 50 gespielten Minuten war der Gegner gefühlte 40 im Ballbesitz. Unsere Mädels waren zum einen noch nicht zu 100% wach, zum anderen unterlies es der Schiedsrichter weitestgehend, passives Spiel beim Gegner zu pfeifen mit dem O-Ton: „Die muss ich etwas länger spielen lassen, die sind noch nicht soweit.“ Sorry, aber ein pädagogisches Pfeifen wie in der F/E-Jugend sollte doch in C-Jugend eigentlich nicht mehr von Nöten sein… Die für uns überdurchschnittlich vielen Zeitstreifen auf beiden Seiten passen dann wiederum nicht zu diesem Pfeifstil. Letztendlich waren wir froh, dass wir das Spiel ohne Verletzungen (bis auf ein dickes blaues Auge) beenden konnten.

Nach dem Spiel wurde es dann noch sehr emotional. Tasi wurde von der Mannschaft verabschiedet.

Sie hat sich entschieden, die Handballschuhe zunächst einmal an den Nagel zu hängen und sich dem Hipp Hopp Tanzen zu widmen. Die Mädels überreichten ihr ein Abschiedsgeschenk und so manche Träne wurde vergossen.

Alles Gute, Tasi!!! Die Tür zurück steht immer offen für dich!!!

Es spielten und trafen:
Greta Kopal und Mareike Gamser im Tor, Emily Heieck (12/2), Lina Bunthoff (5), Anne Bossmann (4), Ayca Er (4), Franzi Lange (2), Tasi Almon (2/1), Cecile Balazic Isa Szymanski, Maja Grohnert

Andreas Heieck, 19.3.2018