Der TBO beim Borken-Turnier…

Wie jedes Jahr machte sich der TB Oberhausen einen Tag vor Christi Himmelfahrt mit mehreren Mannschaften auf den Weg nach Borken. Dieses Jahr mal wieder bei strahlendem Sonnenschein, hatte man in letzten beiden Jahren eher Pech beim Zelten. Bei bereitgestellter Verpflegung durch die Jugendabteilung saß man bis tief in die Nacht beim Lagerfeuer und bereitete sich auf das Turnier vor. Nach einer eiskalten Nacht ging es am frühen Morgen bereits um 09:00 Uhr mit der gem. E, der weibl. und der männl. D an den Turnierstart. Ab 13:30 Uhr griffen dann auch die weibl. C, B und A ins Turniergeschehen ein

Borken_wB Borken_wA1 Borken-Turnier_wD Borken_wB_wA
3010_18x13web 3016_18x13web 3021_18x13web 3034_18x13web  gem. E

gem. E
Leider waren wir den anderen E-Jugend-Mannschaften körperlich und spielerisch unterlegen. So verloren wir das Spiel gegen SC Bottrop mit 3:8, gegen TB Burgsteinfuhrt 1 0:7, gegen die Mannschaft des PSV Recklinghausen mit 7:1 und das letzte Spiel gegen den TV Borken mit 2:6. Nichts desto trotz hatten wir Spaß und konnten auch mal kurzfristig im Tor wechseln. Danke nochmal an Ayca, Franzi und Johanna aus der D-Jugend, die uns ausgeholfen haben. Abgeschlossen haben wir unsere Borkenfahrt mit einem wiederholten Besuch im benachbarten Schwimmbad Aquarius Borken (mit Außenbereich), in dem wir zusammen wahrscheinlich 100x gerutscht sind und getobt haben, bis zum geht nicht mehr! Hier konnte das Mannschaftsgeführ noch einmal gestärkt werden. Ein Besuch war es definitiv wert. (Trainerin K. Gandner)


männl. D

Die neue mD-Jugend trat heute mit einem Kader von nur 8 Spielern an. Das erste der drei Gruppenspiele konnte man gegen den SV Schermbeck 2 mit 8:3 gewinnen. Im zweiten Spiel trafen wir auf die HSG Wesel, gegen die wir uns am Ende unnötig knapp mit 11:10 durchsetzen konnten. Im letzten Gruppenspiel gegen den späteren Turniersieger TV Borken war allerdings nichts mehr zu holen und wir verloren mit 4:12. Da aus den drei Gruppen nur die jeweils Ersten und der beste Gruppenzweite in HF einzogen, war das Turnier hier beendet. Die Jungs spielten eine super Abwehr und auch im Angriff wussten sie sich durchzusetzen. Die ersten Eindrücke für die kommende Saison sind top! (Trainer M. Barentzen)


weibl. D
Für die weibl. D war es das erste Turnier/Spiel überhaupt mit der neuen Mannschaft. Groß war die Aufregung bei allen Beteligten vor der ersten Standortbestimmung. Mit der Tschft. St. Tönis, dem SV Schermbeck und dem TB Burgsteinfurt warteten drei gute Gegner auf die jüngsten TurbO.-Girls. Das erste Spiel gegen Burgsteinfurt verloren wir mit 3:9. Zwar konnten wir zweimal mit 1:0 und 2:1 in Führung gehen, doch reichte dies letztendlich nicht aus und wir kamen letztendlich ein wenig zu hoch unter die Räder. Im zweiten Spiel gegen den SV Schermbeck zeigten die Mädels dann aber, welch Potential in ihnen steckt. Über 7:2 und 11:5 gewann man schließlich das zweite Spiel relativ eindeutig mit 13:10. Mit der Tschft. St. Tönis erwarte uns eine klasse Mannschaft, bestehend aus überwiegend Altjahrgang, der man deutlich anmerkte, dass sie bereits länger zusammenspielt. Die körperlich und auch spielerisch überlegenden Tönisvorsterinnen gingen schnell mit 2:8 in Führung und das Spiel schien einen überdeutlichen Verlauf zu nehmen. Doch unsere Mädels bäumten sich noch einmal auf und zeigten eine tolle kämpferische Leistung. Bis auf 8:10 konnten sie sich herankämpfen und für eine kurze Zeit lag eine dicke Überraschung in der Luft. Leider reichten die Kräfte nicht aus, das Spiel zu kippen und so verlor man mit 9:13. Für das Trainerteam Heieck/Heieck war es erfreulich, mit anzusehen, wie das Team in der kurzen Vorbereitungszeit von gerade einmal knapp 3 Wochen bereits zu einer tollen Mannschaft zusammengewachsen ist. Die Unterstützung und Anfeuerung aus den eigenen Reihen, sei es von der Bank aus oder von den mitgereisten Eltern war spitzenmäßig. Die Trainer freuen sich auf die weitere Arbeit mit dem Team! (Trainer A. Heieck)


weibl. C
Hauptaugenmerk für das Turnier lag im Teambuilding beim gemeinsamen Zeltlager. Die neuformierte weibliche C sollte sich besser kennenlernen. Ein schöner sonniger Nachmittag und eine lange Nacht, brachte uns wieder ein Stück näher zusammen.
“ Ein Team muss sich wie eine Knospe zur Blume entwickeln.“
Am Donnerstagmittag ging es zu den Spielen. Mit dem TV Borken bekamen wir es mit dem Gastgeber zu tun.  Die TBO – Mädels waren das ganze Spiel über das bessere Team.  Die gut rausgearbeiteten Chancen wurden freistehend vergeben. Das 2:2 war ein schmeichelhaftes Ergebnis für Borken.  Beim zweiten Spiel gegen Riemke hingen die Trauben erwartungsgemäß sehr hoch. Lange konnte man mit-/ und gegenhalten, zum Ende wurde es dennoch deutlich 3:11. Im dritten und letzten Spiel ging es gegen unseren Gruppengegner der HVN- Quali. Friedrichsfeld war ebenfalls für uns noch eine Nummer zu groß. Unsere Mädels waren noch zu zaghaft in der Abwehr und ließen die Spielmacherin immer wieder gewähren.  Ein 14:1 ist da eine klare Ansage von Friedrichsfeld, wo sie hinwollen.
TBO: Alex, Isa, Fabi (1), Aylin (3), Leonie K. (3), Lina (1), Erva, Charis, Jessi, Joyce, Leonie L., Lara, Polina, (Trainer M. Gosebrink/T. Bunzel)


weibl. B
TURNIERSIEG!
Ziel war es, die Mannschaft mit diesem Turnier noch einmal ein wenig zusammenzuschweißen für die bevorstehende HVN-Qualifikation. Das Ergebnis war zunächst einmal zweitrangig. Doch die TurbO-Girls zeigten, dass sie voller Spielfreude sind und heiß auf die kommende Aufgabe. In der Gruppenphase wurde der PSV Recklinghausen (11:4), DHG Ammeloe/Ellewick (6:3), der Bochumer HC (12:5) und der SV Schermbeck (7:6) deutlich besiegt. Das Halbfinale gegen die Mannschaft das SV Friedrichsfeld wurde klar mit 11:2 gewonnen und im Finale wartete dann noch einmal der SV Schermbeck. Konnte man das Vorrundenspiel noch „nur“ mit einem Tor gewinnen, konzentrierten sich die TBO-Mädels im Endspiel und konnten auch die letzte Partie mit 12:7 gewinnen. Am 31.05 beginnen die Qualifikationsspiele, das Turnier hat das Team noch einmal ein Stück weiter zusammengefügt. Vielleicht das nötige Stück, um in den vier Spielen erneut den Einzug in die Oberliga zu schaffen
Hannah Mandrysch (Tor); Annika Reus (1), Flo Hudasch (2), Gina Glasik (8), Jill Ommert (8), Kim Lengowski (5), Lisa Borrmann (7), Mailin Strunz (18/5), Nele Ahlendorf (8) und Ysa Daffinger (2/1) (Trainer A. Heieck)


weibl. A
Vatertag – Sonne – Borken – Platz 3
Bei idealen äußeren Bedingungen traten die A-Mädels zu ihrem ersten Feldturnier 2015 an . Das Event war gut besetzt, die 10 Mannschaften wurden in 2 Gruppen mit jeweils 5 Teams aufgeteilt. Die Gruppenphase lief toll, jedes Spiel wurde gewonnen und es stand das Halbfinale gegen Schermbeck an. Ausgerechnet hier nahmen sich die Mädels ihre einzige „Auszeit“ im Turnier und verloren verdient mit 4 – 9.
Dafür wurde das anschließende Spiel um Platz 3 mit 7-5 gegen den Bochumer HC wieder gewonnen.
TBO :
Yassi (TW); Freya, Franzi(5), Franceska(5), Dilara(11), Helena(4), Gina(1), Lorena(1), Jule(4), Iva(9), Aylino(5), Theres (5) (S. Endemann)

 

_0065873 _0065671 _0065639 _0065778
 _0067306  _0067388  _0066899  _0067063
 _0067006  _0067033  _0066949  _0067344
 _0065716  _0065807  _0065896  _0065965
3105_18x13web 3110_18x13web 3158_18x13web 3011_18x13web
3049_18x13web 3015_18x13web 3055_18x13web 3168_18x13web
3042_18x13web 3060_18x13web 3121_18x13web 3100_18x13web