Emily Heieck für die Leistungssichtung des DHB nominiert.

Emily Heieck für die Leistungssportsichtung des Deutschen Handballbund (DHB) nominiert.

Emily Heieck, Spielerin unserer weiblichen C- Jugend Oberliga, hat eine Einladung ihrer Landestrainer zur Erstsichtung des Deutschen Handballbundes für Talente des Jahrgangs 2004 erhalten. Sie wird sich vom 28.02.19 – 03.03.19 gemeinsam mit insgesamt 12 Spielerinnen der HVN Auswahlmannschaft und 9 weiteren Landesverbänden Deutschlands Bereich Süd/West einer viertägigen Leistungssportsichtung im Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg unterziehen.
Bei der DHB-Erstsichtung messen sich die Mädels unter anderem im Bodenturnen, handballspezifischen und athletischen Tests sowie in Technik-/Taktiküberprüfungen, in Grundspielformen und Turnierspielen, um sich dann für die Jugendnationalmannschaften weiterzuempfehlen.
Damit ist Emily nach Gina Glasik, Charly Heieck & Zehra Cakir die 4.Spielerin vom TB Oberhausen, die für eine DHB Sichtung nominiert ist, was für unsere  gute Jugendarbeit spricht.

Der TBOberhausen freut sich über die Nominierung und wünscht viel Erfolg und Glück.