Etus Wedau E1J – TB Oberhausen E1J 23:20 (9:9)

Heute trafen wir ohne etatmäßigen Torwart auf einen Gegner, gegen den die bisherigen Spiele immer sehr ausgeglichen waren; so auch heute. An dieser Stelle ein Lob an Fabiano, der seine Sache auf ungewohnter Position sehr gut gemeistert hat. Die Abwehr stand gut, wir waren schnell auf den Beinen und konnten den Gegner ein ums andere Mal zumachen. Gegen eine sehr defensiv eingestellte Abwehr der Gastgeber konnten wir immer wieder die großen Lücken in der Abwehr ausnutzen und zum Torerfolg kommen. Keine Mannschaft konnte sich richtig absetzen und so ging es mit einem gerechten Unentschieden von 9:9 in die Pause. In der zweiten Hälfte erwischten wir den etwas besseren Start und konnten eine 2-Tore-Führung herausspielen. Allerdings schlichen sich ab der 28. Minute immer mehr sowohl technische-/, als auch Konzentrationsfehler ein. Teilweise wurde unmotiviert aufs Tor geworfen bzw. der Ball vorher schon an den Gegner abgegeben. Die Motivation ging immer weiter zurück, und so blieben wir vorne stehen oder liefen nur locker zurück. Ball weg? Gas geben und nach hinten! Was allerdings heute mit unserer Torausbeute los war, kann sich kaum einer erklären; 15 bis 20 freistehend verworfene Bälle, sprechen eine deutliche Sprache. So kann man ein Spiel gegen einen Gegner auf ähnlichem Niveau nicht gewinnen. Jetzt heißt es aber dieses Spiel abzuhaken und nach Karneval gegen Beeck wieder richtig Gas zu geben.
Es spielten und trafen: Fabiano Loos (Tor), Malick Kordel (3), Fabio Gappa, Oskar Wendel, Fabian Gast (6), Nils Wagner, Emily Heieck (5), Ayca Er, Ole Dimnik (3), Jan Domack und Jan Dimnik (3).