HC Wölfe Nordrhein B1J – TB Oberhausen B1J 30:28 (18:11)

Am heutigen Samstag ging es zum Nachholspiel nach Duisburg. Wir haben uns für die Rückrunde einiges vorgenommen, da die Hinspiele vielfach nur super knapp verloren gingen.
Leider waren wir zu Beginn des Spiel überhaupt nicht auf der Platte. Viele Fehlpässe und Fangfehler machten gut herausgespielte Chancen gleich wieder zu nichte. Wir liefen somit schnell einem 4-5 Tore Rückstand hinterher. Zur Halbzeitpause stand es dann 18:11. Für das, was wir uns vorgenommen hatten, natürlich zu hoch. Aber im Gegensatz zu den letzten Spielen, in denen wir die Partien in den letzten 4-5 Minuten aus den Händen gegeben haben, konnten wir uns Tor um Tor an die Duisburger herankämpfen. Mit einer guten Abwehr und dann auch mal gut vorgetragenen Schnellangriffen, kämpften wir uns auf einen 2 Tore Rückstand heran. Ich hätte mir 5 Minuten mehr Spielzeit gewünscht, dann hätten wir das Ding gedreht. Aber immerhin konnte man erkennen, dass die Mannschaft doch noch kämpfen kann. Das ließ sich gut erkennen. Ein sehr gut aufgelegter Niklas im Tor hat uns heute immer wieder im Spiel gehalten.
Es spielten und trafen: Niklas Lauer (Tor), Thomas Müller (2), Maximilian Schettler (2), Christoph Steinke, Joshua Völker (1), Peter Do (2), Alexander Michalopoulos (3), Lukas Gruttmann (4), Nils Eudenbach (7), Florian Jurovic, Manuel Kersten (3), Alexander Seifert (1), Marvin Marks (3) es pausierten: Marlon Spielkamp, Tim Wrobbel, Jan Niklaas Wittke, Kay Thiedig,