HC Wölfe Nordrhein D1J – TB Oberhausen D1J 26:11 (13:5)

männl.D: Am Sonntagmittag kam es zum Spiel gegen die Wölfe aus Duisburg. Da kurzfristig viele Krankmeldungen kamen, bestritten wir das Spiel mit einem 8-Mann-Kader. Allerdings waren darunter zwei Torhüter, sodass wir keinen Auswechselspieler hatten. Da Kilian dann auch noch die ersten Minuten nicht spielfähig war, erklärte sich Lukas bereit, auf dem Feld auszuhelfen. Danke! Dazu muss man sagen, dass er keine Fehler machte und sich nahtlos als Feldspieler einfügte. Den Jungs war allerdings anzumerken, dass man gegen den Tabellenzweiten antrat. Völlig unkonzentriert und hektisch im Angriff gingen wir ins Spiel. Durch leichte Ballverluste und Unaufmerksamkeiten in der Abwehr konnten sich die Wölfe auf 7:0 absetzen. Bis zum 9:1 waren wir völlig von der Rolle. Dann begannen die Jungs endlich sich zu bewegen. Es wurde sich freigelaufen, angeboten und bewegt. Im Angriff verhinderten wir die leichten, technischen Fehler und die Abwehr packte an. So konnte man die letzten Minuten der ersten Halbzeit mit 4:4 ausgeglichen gestalten. In der zweiten Hälfte merkte man den Jungs dann an, dass sowohl die Motivation, als auch die Kräfte schwanden. Dennoch ließen die Jungs nie die Köpfe hängen und gaben ihr bestes. Auch wenn beim Torabschluss dann hin und wieder die Konzentration nicht mehr vorhanden war, spielten wir weiter und versuchten uns den Ball zurückzuerobern. Insgesamt zeigten die 8 heute eine engagierte und couragierte Leistung. In Anbetracht dessen, dass 5 Spieler fehlten und noch dazu 3 angeschlagen waren, kann man mit dem Ergebnis doch recht zufrieden sein.
Es spielten und trafen: Paul Ahrens (Tor), Lukas Brinker (Tor/Feld), Paul Cramer (5), Kilian Roso (2), Nils Wagner, Ole Dimnik (3), Malick Kordel (1) und Jan Dimnik.

M. Barentzen