HSG Duisburg-Süd 1M – TB Oberhausen 2M 25:31 (13:18)

Widergutmachung war bei den Spielern angesagt. Dementsprechend fing man auch an. Schnell führte man 3:0 und das Spiel lief. Nach 10 Min. stand es dann aber 6:7 und der Schlendrian vom vergangenen Wochenende schien wieder Einzug zu halten. Doch wider Erwarten fing sich  das Team um Coach Kullmann und ging mit einer überzeugenden Deckungsarbeit und gut gestalteten Angriffen 9:16 (20 Min.) in Führung. Zur Halbzeit stand dann ein ungefährdeter Vorsprung von 13:18 zu Buche. Zu Beginn des zweiten Durchgangs behielt das Team weiterhin das Spielgeschehen unter Kontrolle und führte 20:29 (50. Min). Doch wie abgeschnitten gestatteten die Turnerbündler dem Gegner, wieder ins Spiel zu kommen. 5 Tore in Folge der HSG und es stand nur noch 25:29. Danach besann sich das Team wieder auf seine Stärken und beendete die Partie mit einem nie gefährdeten 25:31. Alles in Allem eine Steigerung gegenüber der Vorwoche, sowohl in der Deckung als auch im Angriff. Spielerische Akzente wurden diesmal auf den Punkt gebracht und auch die Deckungsarbeit zeigte eine Verbesserung.
Es spielten und trafen: Dirk Poersch im Tor, Fabian Lauer (7), Sebastian Kraemer (3), Oliver Loos (2), Maiximilian Barentzen (1), Timo Jesse (3), Sebastian Bartholmes, Tim Kullmann (5), Wilko Fietze (4), Phillipp Buschhorn (6), Than Ngyuen

R. Kullmann