HSG Duisburg Süd C1M – TB Oberhausen C1M 24:28 (12:15)

Zum letzten Spiel des Jahres stand das Rückspiel gegen die HSG Duisburg Süd an. Zeigte man noch im Hinspiel einer der besten Saisonleistungen, so blieben die TurBO-Girls heute einiges schuldig. Die arg gebeutelten Duisburgerinnen, nur mit 8 Spielerinnen angetreten, konnten heute besser gefallen. Unsere Abwehr wirkte zu schläfrig. Ohne Rücken und Verschieben in der Abwehr, konnten die Süd`ler immer wieder durch unser Abwehrzentrum kombinieren. Die Torhüter bekamen kaum was zu fassen. Bis kurz vor Schluss der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft absetzen. Die erste Schwächephase auf HSG Seite, nutze der TBO aus und setzte sich auf drei Tore ab (12:15). Das Bild änderte sich auch im zweiten Durchgang nur bedingt. Die Oberhausener Mädels schafften es einfach nicht, sich toremäßig abzusetzen. Eher im Gegenteil, tapfer kämpfende HSG-Mädels fanden immer wieder Lücken in unserer Abwehr. Eine positive Erscheinung war Lara Warstat, die Bälle geschickt verteilte und auch selbst den Weg zum Tor fand. „Die TurBO-Girls sind schon in vorweihnachtlicher Stimmung. Anders lässt sich heute die Leistung nicht erklären“, so die einstimmige Meinung der Trainer. Eine insgesamt sehr faire Partie mit gut leitenden Schiedsrichtern, sollte dabei nicht unerwähnt bleiben.
Es spielten: Isabel, Alex, Leonie (1), Lara (2), Lina (1), Charis (7), Fabi (9/1), Leo (3), Polina, Jessica (2), Nicola (1), Aylin (1)
Damit verabschieden sich die C-Mädchen des TB Oberhausen in die wohl verdiente Winterpause, um ausgeruht neu anzugreifen und die Kreismeisterschaft weiter offen zu gestalten. Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

M. Gosebrink