JHC Wermelskirchen B1M – TB Oberhausen B1M 16:26 (7:11)

Heute ging es zum Tabellenletzten ins 80 KM weit entfernte Wermelskirchen.
Die ersten 10 Minuten fand die Mannschaft nicht ins Spiel und konnte sich bis zum 4:4 nicht absetzen. Wermelskirchen hielt gut gegen, lies zu unseren Gunsten viele hundertprozentige Chancen liegen, sodass es zur Halbzeit nur 11:7 stand. In der 2. Halbzeit kam der TBO Express dann endlich in Fahrt. Durch eine gute Abwehrarbeit, angeführt durch Abwehrchefin Helena Gruttmann, wurden viele Bälle erobert und im Tempogegenstoss verwandelt. Schnell zog das Team auf 10:20 davon. Leichtfertig wurden dann einige Chancen vergeben, um die Führung weiter auszubauen. Wermelskirchen steckte nie auf und kämpfte sich immer wieder heran. Aber eine im Tor gut aufgelegte Yasmin Endemann konnte mit tollen Paraden einige Tore verhindern. Im Endeffekt eine geschlossene Mannschaftsleistung, an der jede Spielerin ihren Anteil hatte. Dennoch ist Helena Gruttmann hervorzuheben, die heute ein tolles Abwehr- und auch Angriffsspiel zeigte.
Einzig die Siebenmeterausbeute (2 Tore von 6 gegebenen Siebenmetern) war heute mangelhaft!
Es spielten und trafen: Yasmin Endemann & Hannah Mandrysch im Tor, Dirlara Erus 3, Gina Glasik 4, Hanna Hofstetter 6/1, Helena Gruttmann 7/1, Kim Lengowski 2, Melissa Korbuss, Marie Hein, Mailin Strunz 3, Nele Ahlendorf 1
Es fehlten : Franzi Petrausch (Zur Unterstützung wie immer auf der Bank, danke), Jill Ommert, Lisa Borrmann, Florentien Hudasch, Andreas Heieck