Männliche C-Jugend gewinnt Juniorwanne in Emsdetten

Früh am Sonntagmorgen machte sich der Tross der männlichen C-Jugend auf den Weg nach Emsdetten, um sich beim Turnier, der „Juniorwanne“, nach der Weihnachtspause für die nächsten Begegnungen in der Nordrheinliga wieder warmzuspielen.
In einem Fünferfeld ging es direkt in der ersten Partie gegen den Ausrichter TV Emsdetten. Und die Jungs legten los wie die Feuerwehr, so als hätten sie keine Spielpause eingelegt. Top fit und spielerisch gut aufgelegt präsentierte sich die Mannschaft von Beginn an und zeigte eine sehr überzeugende Leistung. In 25 Minuten Spielzeit konnten sie sich deutlich absetzen und den ersten Sieg mit 21:12 einfahren.

In der zweiten Begegnung trafen die Jungs dann auf den Nachwuchs des Bundesligisten HSG Handball Lemgo, der zuvor im Duell gegen unseren Ligakonkurrenten TSV Bonn rrh. nur ein Remis erzielen konnte. Überraschend sebstbewusst präsentierten sich die Jungs und hielten gegen den stark eingeschätzten Gegner sehr gut mit und führten sogar bis 10 Minuten vor Schluss. Dann kam Lemgo stärker auf und ging seinerseits in Führung. Aber endlich einmal hielt unser Team richtig dagegen und konnte das Spiel wieder drehen. Beim Schlusspfiff stand dann ein 16:13 auf der Anzeigetafel und damit war der zweite Sieg perfekt.

Im dritten Spiel kam es zur vorentscheidenden Begegnung mit dem TSV Bonn rrh., gegen den unsere Mannschaft im Saisonspiel nach großem Kampf noch das Nachsehen hatte. Heute zeigten die Jungs was in ihnen steckt und dass sie sich gegen den Dritten der NRL nicht freiwillig geschlagen geben wollten, und das gelang ihnen auch. Auch gegen Bonn lagen die Jungs einen Großteil der Spielzeit in Front, mussten jedoch kurz vor Schluss die Bonner in Führung gehen lassen. Wieder zeigten die Jungs Kämpferherz und Moral und konnten quasi mit dem Schlusspfiff zum 16:16 ausgleichen.

Somit hieß es gegen ThdV Oldenburg, einem völlig unbekannten Gegner, mindestens einen Punkt zu holen, um mit dem Turniersieg im Gepäck den Heimweg antreten zu können. Nach den Ergebnissen der Vorbegegnungen eigentlich ein machbares Unterfangen. Allerdings war die ganze Partie über ein wenig Sand im Getriebe, jedoch der erhoffte Sieg auch nie gefährdet. Am Ende stand der dritte Sieg mit 15:10 zu Buche und somit der Gewinn der Juniorwanne. Alle Spieler zeigten heute tolle Leistungen und die Trainer konnten beim Wechseln daher immer aus dem vollen schöpfen. Ein guter Aufgalopp zum Ende der Weihnachtsferien.

Am kommenden Wochenende kommt mit dem TSV Bayer Dormagen ein starker Gegner zu uns in die Hans-Jansen-Halle. Am Sonntag, 12.01.2020, ist um 15:00 Uhr Anpfiff und wir hoffen, dass die Mannschaft gegen den verlustpunktfreien Tabellenzweiten an die heutigen Leistungen anknüpfen kann. Über lautstarke Unterstützung durch die TBO-Familie würde sich das Team sehr freuen.


Heute spielten und trafen: Lukas Brinker und Robin Hovermann (Tor), Jonas Knauf, Noel Christ, Jannes Böhm, Felix Maier, Dustin Schauenburg, Noah Angenendt, Jonathan Broehenhorst, Fill Mayboom, Lennart Stephan, Jannik Pendzich, Patrick Horoba
M. + S. Barentzen