Niederbergischer HC B1M – TB Oberhausen B1M 19:24 (12:12)

Zu einer späten Anwurfzeit (19:15Uhr) ging es ins ferne Velbert. Die Vorgabe war klar, wir wollten uns für die zu hohe Hinspielniederlage revanchieren und einen Sieg einfahren.
Doch leider fand der NHC gut ins Spiel und wir liefen von Anfang an einem Rückstand hinterher. Vorgaben wurden nicht umgesetzt, obwohl wir das doch eigentlich trainiert hatten. Zudem ließen wir viele 100%-ige Chancen liegen und kassierten durch einfache Fehler in der Abwehr unnötige Tore. Somit  konnte sich der NHC mit 9:3 bzw. 10:4 schnell absetzen. Nach einem genommenen Team-Timeout und einiger taktischer Anweisungen ging ein Ruck durch die Mannschaft und wir fanden endlich zu unserem Spiel. Diesmal hat man gemerkt, dass die Mädels sich nicht wie so oft aufgeben wollten, sondern sie kämpften sich Tor für Tor heran. Mit einer tollen Moral ging es mit einem verdienten 12:12 in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel erwischte wir den besseren Start und gingen schnell mit 2 Toren in Führung. Diese Führung gaben wir bis zum Schluss nicht mehr ab und bauten sie sogar bis auf 5 Tore zum 14:19 aus. Der NHC steckte aber nie auf und kämpfte sich zwar bis auf 3 Tore wieder heran, aber durch einige eroberte Bälle in der Abwehr konnten wir per Tempogegenstoß den alten Abstand von 5 Toren wiederherstellen. Alles in allem eine tolle kämpferisch geschlossene Mannschaftsleistung, ein Sieg, den diesmal alle wollten und der absolut verdient war!!!
Es spielten und trafen: Yassi Endemann & Hannah Mandrysch im Tor, Dilara Erus 3, Franzi Petrausch 2, Gina Glasik 3, Helena Gruttmann 3, Lisa Borrmann 1, Melissa Korbuss 1, Hanna Hofstetter 3, Mailin Strunz 6/2, Marie Hein 2, Nele Ahlendorf, Florentien Hudasch & Kim Lengowski verletzt auf der Bank zur Unterstützung.