Oberliga mC-Jugend : TBO C1J – TV Korschenbroich C1J 23:29 (11:12)

Oberliga mC-Jugend : Die Mannschaft belohnt sich leider nicht!

Nach der deftigen Niederlage beim TuSEM Essen vergangenes Wochenende, hieß es sich heute zuhause gegen den TV Korschenbroich zu rehabilitieren. Nach einer Videoanalyse am Freitag zum TuSEM-Spiel, bei der die Jungs doch feststellen mussten, dass da so einige Dinge noch nicht richtig rund laufen, wollte das Team von Anfang voll motiviert ins Spiel gehen.

Und die Jungs legten los wie die Feuerwehr; eine bärenstarke Abwehr, die bis zur zwölften Spielminute erst ein Gegentor hinnehmen musste, war wohl der Grundstein für diese furiose Anfangsphase. Es wurde endlich einmal körperlich gedeckt, die Absprachen im Verbund stimmten und vor allem der nötige Wille, den Ball zu erobern, war bei allen Jungs zu sehen. Mit der Sicherheit einer starken Abwehrleistung im Rücken lief der Ball auch im Angriff gut. Immer wieder schafften wir es, die gegnerische Deckung sowohl durch 1-vs.1-Situation, als auch durch spielerische Lösungen zu knacken. Nach einer Auszeit der Gastmannschaft kam dann leider wie schon beim letzten Heimspiel gegen Hiesfeld ein Bruch ins Spiel. Völlig unerklärlich erlaubten wir uns einen Ballverlust nach dem anderen. Egal ob Schrittfehler, Fehlpässe oder einfache Fangfehler und vermeidbare Zeitstrafen. Alles trug seinen Teil dazu bei, dass der TVK nach 17 Minuten erstmals in Führung gehen konnte. Von da an stimmte es auch hinten nicht mehr, viel zu passiv wartete man auf den Gegenspieler oder kam einfach zu spät. So geht es mit einem Halbzeitstand von 11:12 in die Pause; noch war alles drin.

In der zweiten Hälfte bekamen die Zuschauer dann ein sehr ausgeglichenes Spiel zu sehen. Zwar konnte sich Korschenbroich auf zwischenzeitlich sechs Tore absetzen, den Anschluss verloren die Jungs aber dennoch nicht. Immer wieder konnte man sich durch eine starke, mannschaftlich geschlossene Angriffs- sowie Abwehrleistung näher heran kämpfen. Als dann noch verletzungsbedingte Ausfälle dazu kamen, ungewohnte Konstellationen auf dem Feld vorzufinden waren und wir mit einer offensiven Deckung versuchten Bälle abzufangen, konnte der TVK das Ergebnis nochmal in die Höhe schrauben. Zu viele Unkonzentriertheiten im Angriff ermöglichten es trotz Ballgewinnen nicht, den Abstand nochmals entscheidend zu verkürzen. Da war heute definitiv mehr drin.

Ein Sonderlob verdiente sich heute mit einer grandiosen Leistung unser Torwart Robin, der einen Ball nach dem anderen zu entschärfen wusste. Sowohl 7m, als auch Würfe von Außen, aus dem Rückraum oder per Gegenstoß waren kein Problem heute. Nicht umsonst wurde die Leistung auch von den gegnerischen Trainern und Spielern gelobt! Weiter so!

Am Donnerstag sind wir dann mit einem etwas kleineren Kader zu Gast in Essen beim DJK Winfried Huttrop. Das Spiel wurde auf Grund der Ferien nach vorne verlegt. Da sind die ersten beiden Punkte dann fällig, um die deutliche Leistungssteigerung heute im vergleich zu den anderen Wochen zu belohnen. Vielleicht verliert sich ja der ein oder andere Zuschauer auch nach Essen in die Halle um die Jungs zu unterstützen. Anwurf ist um 18 Uhr in der Halle Nord-Ost-Gymnasium, Katzenbruchstr. 79, 45141 Essen.

Es spielten und trafen: Robin Hovermann (Tor), Lukas Brinker (Tor), Fabio Gappa, Jan Domack (1), Marvin Huke, Lennart Stephan (6), Fabian Gast (1) Noah Angenendt (6), Ole Dimnik (1), Jarne Kreutz, Jannik Pendzich (4), Malick Kordel (3), Patrick Horoba (1) und Jan Dimnik.

M. + S. Barentzen, 07.10.2018