Oberliga mC-Jugend : TBO – SSG Wuppertal/HSV Wuppertal   33 : 25  ( 16 : 13 )

Oberliga mC-Jugend: Und da ist er, der erste Sieg der Jungs in der Oberliga!

Nach dem ersten Punkt am letzten Wochenende in Grefrath, belohnte sich die Mannschaft heute, nach einem guten Spiel, mit dem doppelten Punktgewinn in heimischer Halle. Bis zur Hälfte der ersten Halbzeit blieb die Partie sehr ausgeglichen, zumindest wenn man den Spielstand anschaut. Man hatte aber das Gefühl, dass unsere Jungs eigentlich deutlich besser ins Spiel fanden als der Gegner aus Wuppertal. Lediglich die vielen Fehlwürfe verhinderten, dass die Jungs sich schon früh einen Vorsprung herausarbeiten konnten. Beim Stand von 7:9 war dann die erste Auszeit fällig. Neu eingestellt und motiviert schafften sie es den Rückstand aufzuholen und direkt danach in Führung zu gehen. Über ein 14:11 ging es dann mit 16:13 in die Pause. Jetzt galt es, in der zweiten Hälfte die Spannung aufrecht zu halten und an die gute Leistung aus der ersten Halbzeit anzuknüpfen. Das gelang ihnen auch und sie setzten sich mehr und mehr ab. Nach einer kurzen Verschnaufpause, in der man es den Wuppertalern erlaubte wieder bis auf 3 Tore heranzukommen, gaben die Jungs dann wieder Vollgas und zogen vorentscheidend auf 28:21 davon. Der Sieg wurde dann souverän eingefahren und wurde von den Fans gebührend und lautstark gefeiert. Verdiente 2 Punkte, mit denen sich die Mannschaft endlich einmal selbst belohnt hat. Es gab bisher einige enge Spiele, in denen sich die Jungs am Ende selbst um die verdienten Punkte gebracht haben. Heute stimmte eben alles: Einsatz, Moral, Spielwitz, gute Abwehrarbeit und Torhüterleistung sowie Treffsicherheit und Konzentration im Angriff. Super Jungs, weiter so.

Am kommenden Wochenende wartet allerdings im Auswärtsspiel bei der HSG Neuss/Düsseldorf ein Gegner auf uns, der sicher als Favorit in diesem Spiel anzusehen ist.

Es spielten und trafen: Lukas Brinker und Robin Hovermann (Tor), Fabio Gappa, Marvin Huke, Lennart Stephan (1), Fabian Gast (5), Noah Angenendt (8), Ole Dimnik (4), Jarne Kreutz, Jannik Pendzich (5), Malick Kordel (7), Patrick Horoba (2), Jan Dimnik (1).

M.+S. Barentzen 11.11.2018