Oberliga mC-Jugend : TBO – HSG-Homberg-Rheinhsn 16 : 28 (7:13)

Mit Spannung wurde das erste Saisonspiel gegen die Mannschaft aus der Nachbarstadt erwartet. Nach nur kurzer Vorbereitungsphase mit dem kompletten Kader und einem Turnier und Testspiel am vergangenen Wochenende, hieß es heute im Spielbetrieb mit vollem Einsatz in der Oberliga zu starten.
Leider lief unser Team von Beginn an dem Gegner und dem Ergebnis hinterher. Es fehlte der Mut und die Konsequenz, um auch nur annähernd mithalten zu können. Weder in der Abwehr wurden die angesprochenen Dinge umgesetzt, noch im Angriff die einstudierten Auslösehandlungen gezeigt. Zu groß war der Respekt vor dem Gegner oder besser gesagt vor der höchsten Liga in dieser Altersklasse. So ging das Spiel am Ende verdient mit 12 Toren Unterschied verloren.
Wenn man das Spiel genauer analysiert, hätten die Jungs heute gegen die HSG womöglich eine Chance gehabt, wenn sie das abgerufen hätten, was sie spielen können. Bis auf einzelne Ausnahmen blieben die Spieler heute überwiegend hinter ihren Möglichkeiten. Aber das war nur das erste Spiel und es gilt den Kopf freizubekommen und an die Chance im nächsten Spiel zu glauben. Im Auswärtsspiel gegen den TB Wülfrath zeigen die Jungs hoffentlich ihr Kämpferherz und eine Gegenreaktion auf die schwache Leistung zum Auftakt.

Es spielten und trafen: Lukas Brinker und Robin Hovermann (Tor), Marvin Huke, Lennart Stephan (2), Fabian Gast (1), Noah Angenendt (8), Ole Dimnik, Jarne Kreutz, Jannik Pendzich (4), Malick Kordel, Patrick Horoba, Jan Dimnik (1)

Coaches M. + S. Barentzen 09.09.2018