Oberliga wC-Jugend : HSG Solingen-Gräfrath – TBO 25 : 25 (11:11)

Oberliga wC-Jugend :  wir holen wie zuletzt gegen Biefang erneut einen 6-Tore Rückstand auf
#aufgebenistkeineoption
HSG Solingen-Gräfrath – TB Oberhausen 25:25 (11:11)

Nach einem 15:21 Rückstand in der 38. Minute erkämpften wir noch ein Unentschieden. Und dabei lag es nicht an der Benutzung von Haftmitteln, die in der Solinger Halle erlaubt ist. Vielmehr lag es an individuellen Fehlern und einer Abwehr, die sich keine Abwehr nennen durfte. Von Anfang an rannten wir einem Rückstand hinterher und fanden überhaupt nicht ins Spiel.
Vor allem unsere Abwehr war ein riesen Chaos, es wurde weder gerutscht noch geholfen und wir waren immer einen Schritt zu spät. Auch der Angriff gestaltete sich mühsam und wir gingen zu fahrlässig mit unseren Chancen um, bzw. trafen oft die falsche Entscheidung. Anweisungen der Trainer in der Halbzeitpause, mit Übergängen durch die Halben bzw. Einlaufen von Außen zu agieren wurden konsequent ignoriert bzw. gar nicht erst umgesetzt. Wir lagen scheinbar aussichtslos mit 6 Toren zurück. Nach einer genommenen Auszeit und die Erinnerung an das Biefangspiel, wo wir auch mit 6 Toren zurücklagen, ging ein Ruck durch die Mannschaft. Lina sorgte durch ihre Schnelligkeit für wichtige Tore durch Tempogegenstöße, Emily fand durch gute Anspiele aus der Mitte immer wieder unsere Kreisläufer, und es war Isa, die uns dann sogar 30 Sekunden vor Schluss in Führung brachte. Aber mit dem Schlusspfiff sorgte Solingen noch für den Ausgleich. Schade!
Absoluter Lichtblick im Team war Sina, die mit ihren 10 Toren vor allem in der zweiten Halbzeit das Spiel wieder offen hielt. Mit fünf verwandelten Strafwürfen im zweiten Durchgang behielt sie die Nerven und legte den Grundstein für den letztendlichen Punktgewinn.

Auch wenn das heute nicht unsere Beste Saisonleistung war, kann man eins dem Team nicht absprechen: KAMPFGEIST!! Egal ob auf dem Feld oder auf der Bank, das war megaaaaa.

#teamspirit

Es spielten : Greta Kopal und Mareike Gamser, Sina Klink (10/5), Lina Bunthoff (5), Emily Heieck (4/3), Franzi Lange (2), Isa Szymanski (2), Toni Illigen (2), Annalena Kolo, Ayca Er, Cecile Balazic, Maja Grohnert, Nele Scheffer

Tanja Heieck, 28.1.2019