Oberliga wC-Jugend : TB Oberhausen – TV Biefang 20 : 19 (9:14)

Derbysieg🤩 – 7. Heimspiel – 7. Sieg

Was gibt es schöneres, als die Weihnachtsfeier mit einem Derbysieg im Rücken zu feiern. Und das war heute ein ganz großer Sieg, den wie da eingefahren haben. Im Duell Dritter gegen Vierter schenkten sich beide Teams nichts. Bei aller Rivalität war es jedoch ein zu jederzeit fair geführtes Spiel, ohne Nickligkeiten oder sonstige Animositäten. Ein Spiel, was an Dramatik kaum zu überbieten war. Die Hans Jansen Halle platzte aus allen Nähten und geschätzte 130 Zuschauer sahen ein Oberligaspiel auf hohem Niveau und kamen voll auf ihre Kosten.😍

Alles fing planmäßig an, wir gingen bis zum 6:5 immer wieder mit einem Tor in Führung. Dass es ein Spiel wird, bei dem sich normalerweise keine Mannschaft richtig absetzen kann, war zu erwarten. Doch Mitte der ersten Halbzeit brachen wir aus unerklärlichen Gründen ein und ließen Biefang mit 8:14 davonziehen. Unstimmigkeiten in der Abwehr, unglückliche Gegentore und unnötige Fehler im Angriff luden die Gäste immer wieder zu Tempogegenstößen und einfachen Toren ein. Der Halbzeitstand von 9:14 ließ nichts Gutes vermuten. Die Halbzeitpause nutzten wir intensiv, den Blackout😱 der letzten 10 Minuten aufzuarbeiten.

Wer zu dem Zeitpunkt dachte, wir würden uns jetzt aufgeben, der sah sich getäuscht.

Zur zweiten Halbzeit kam dann eine andere Mannschaft aus der Kabine. Mit einer wie ausgewechselten Greta Kopal im Tor und einer stark offensiv ausgerichteten Abwehr kämpften wir uns Tor um Tor heran und gingen letztendlich knapp 2 Minuten vor dem Ende mit dem dritten Tor in Folge durch unsere Linkaussen Toni zum ersten Mal in der zweiten Halbzeit in Führung. Diese Führung konnten wir bis zum Ende verteidigen und feierten einen grandiosen Sieg. Heute hat die ganze Mannschaft gekämpft bis zum Umfallen. Hervorheben muss man dennoch Greta im Tor, speziell in der zweiten Halbzeit, und Toni auf Linksaussen, die zur richtigen Zeit die Nerven behielt. Beide hatten einen Bärenanteil am Sieg.💪

Unsere oft so gehassten Intervalle und Shuttle Run haben heute ganz klar gezeigt, in welcher guten konditionellen Verfassung wir sind. Kondition ist Konzentration und die hatten wir heute. Wir waren geduldig, mutig und abgeklärter!

Es siegten : Greta Kopal und Mareike Gamser im Tor, Emily Heieck (6/2), Toni Illigen (5), Sina Klink (3), Ayca Er (3), Lina Bunthoff (2), Franzi Lange (1), Cecile Balacic, Annalena Kolo, Maja Grohnert, Nele Scheffer, Isabell Szymanski, Anne Bossmann

Tanja Heieck, 16.12.18