Bezirksliga 1.Herren : TBO – VFL Rheinhausen 24 : 20 (17:10)

Bezirksliga 1.Herren : Die ersten Herren gewinnen gegen VFL Rheinhausen verdient mit 24:20 !!!
Die Anspannung am gestrigen Tag war groß und man konnte diese im Verlauf des Spiels durchaus wahrnehmen. Nach dem Sterkrade Spiel mussten wir unsere Köpfe erstmal wieder frei bekommen. Dies gelang uns zum Glück und wir fingen stark an und lagen schnell mit einer klaren Führung von 12:7 vorne. Dies zog sich dann auch bis zur Halbzeit so fort.
Das gesamte Spiel war durchweg fair, nur schien uns das Schiedsrichtergespann etwas überfordert zu sein, was das Spiel leider etwas kaputt gemacht hat. Aber so ist das nunmal.
In der 2. Halbzeit starteten wir sehr unvorteilhaft mit vielen Fehlwürfen, sowie Abwehrfehler machten das Spiel nochmal recht knapp. Rheinhausen kam zwischenzeitlich bis auf zwei Tore heran. Ein Sieg war jedoch niemals in Gefahr. Durch Klinger, der im übrigen 4 sieben Meter gehalten hat, gelangten wir nicht großartig in Bedrängnis.
So endete das Spiel nun auch mit einem verdienten 24:20.
Jetzt geht es erstmal in die Winterpause und die müden Knochen können sich erholen. Der TBO steht immer noch an der Tabellenspitze mit 20:2 Zählern.
Nach der Winterpause spielen wir auswärts in Kirchhellen. Mal sehen, ob ich mich dann auch mal wieder ins Tor stellen kann 😊

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. Eure erste Herrenmannschaft <3

Es spielten und trafen:

Klinger im Tor, Dennis Lotz (6), Fabian Lauer (3), Lucas Wirtz, Phillip Buschhorn (9), Fabian Berkenfeld, Peter Funck (4), Wilko Fietze (1), Sebastian Krämer (1)

 

Hendrik Teuffer 18.12.2017

Bezirksliga 2.Herren : TBO – HC Sterkrade 75 25 : 39 (9:15)

Bezirksliga 2.Herren : Vorab: Keine Chance für die Zweite des TBO, aber die wollten wir nutzten…
Schon nach 36 Sek. (!!!) bekam Walle eine Verwarnung, welches richtungweisend für das Spiel sein sollte.
HC ging 2:0 in Führung aber wir glichen in der 9 Min. zum 3:3 aus. Aufgrund unserer guten Spielweise nahm HC schon in der 10.Min. ein Teamtimeout. Unser Spielfluss wurde dadurch nicht gebrochen. In der 20. Min. stand es nur 6:8 für HC. Dann der gnadenlose Auftritt der Schiedsrichter. Innerhalb von 30 Sec. wurden drei Feldspieler und der Trainer mit 2-Min-Strafen belegt. Eine Zeitstrafe war berechtigt. Diese unberechtigten Strafen zogen dem Team den Zahn. Das überwiegend junge Team konnte dies nicht einordnen und so ging der Spielfluss komplett verloren. Der TBO kassierte in dieser Phase den vorentscheidenden KnockOut und lag 6:12 zurück. Trotz allem gab das Team nicht auf und hielt famos dagegen, auch dank der Unterstützung des Publikums.
Unverständliche Pfiffe der Schirris auch in der zweiten Hälfte führten zu weiterer Verunsicherung. Trikotzerren von HC 75 wurde erst ab der 50 Min. geahndet, hinzu kam, dass das Team 5 Minuten lustlos (verständlicherweise) durch Verunsicherung spielte.
Zwischen der 33.Min. und der 41.Min. zog HC 75 auf 12:26 davon. Das Team berappelte sich aber wieder und schoss Tor um Tor und verkürzte nochmals in der 48. Minute auf 20:31. Aber das war es dann auch. HC spielte dies nun routiniert runter und gewann am Ende verdient mit 25:39.
Trotz 11 Hinausstellungen auf seitens des TBO und 7 Hinausstellungen auf seitens HC 75 war dies eine äußerst fair geführte Partie, trotz der Rivalität der beiden Teams untereinander. Nach dem Spiel wurde dem Sieger fair gratuliert und man konnte sich auch noch unterhalten.

Es spielten und trafen: Dirk Poersch u. Marc Engel im Tor; Christian Gelszat (6), Ahmad Helfawy (1), Kay Thiedig (2), Lukas Gruttman, Christian Walgenbach (2), Manuel Kersten, Maxi Barentzen, Tim Kullmann (9), Tobias Klaasen (2), David Koconrek (2), Kevin Hocke (1).

Ralf Kullmann, 17.12.2017

Kreisklasse mD-Jugend : TBO – HC Sterkrade 75 11 : 7 (6:5)

Kreisklasse mD-Jugend : Im heutigen Spiel gegen den HC Sterkrade 75, war der Sieg mehr Glück als Können.
Die erste Halbzeit, so wie auch die Zweite, sind geprägt von vielen technischen Fehlern auf unserer Seite. Im Angriff variiert mann nicht, sondern bleibt geschlossen stehen anstatt das Spiel breit zu machen, in der Abwehr das gleiche Bild : zu zögerlich, zu ängstlich das ganze Spiel über. Auch kassierten wir Gelbe Karten und eine 2 Minuten Strafe, die hätten nicht sein müssen.
Die Mannschaft hat sich nicht von ihrer besten Seite gezeigt, da wir gegen den Tabellenletzten gespielt haben, wurde mehr erwartet. Einzig Positiv, dass die Mannschaft ohne Unterstützung, mit nur einem Auswechselspieler, durchgezogen hat, und Linus sich von einer seiner besten Seiten gezeigt hat.
Aber was soll´s;  jetzt gehen wir erstmal in die Pause und werden an den Fehlern Arbeiten.

Es spielten und trafen :
Jonas Kopal im Tor, Hannah Kleine, Till Kaluza (1), Justus Ravenstein, Luca Urbahn (1), Esra Cakir (2), Linus Schreyner (4), Phil Goroll (1)

Jola Goroll & Bastian Urbahn, 17.12.2017

 

Kreisklasse mE-Jugend : TBO – Alstadener TuS 27 : 2 (11:1)

Kreisliga mE-Jugend : Heute traf unsere E-Jugend auf TuS Alstaden.
Sowohl eine starke Abwehrleistung, sowie auch ein schnelles und kreatives Angriffsspiel ermöglichten uns einen Sieg. Wir danken für ein faires Spiel.

Es spielten : Nana 6; Noah 9; Phil 10;Daniel; Ole 2; Maximilian; Jonas

 

Ines und Lorena Ceraulo, 17.12.2017

Kreisliga wC-Jugend : TBO – MSV Duisburg 37 : 12 (19:4)

Meisterschaftsspiel vom 9.12. : TB Oberhausen – Altendorf  0:0 kampflos an uns!!

Bereits 4 Wochen vor dem Spiel bekamen wir die Absage aus Altendorf. Auf einen Ersatztermin ließ sich der Gegner gar nicht erst ein, so gingen die Punkte kampflos an uns. Traurig….  🙁

 

Kreisliga wC-Jugend : TBO – MSV Duisburg 37 : 12 (19:4)
Heute ging es ohne Tasi (privat verhindert) und Anne (verletzt, aber als Co dabei) gegen den Tabellenvorletzten MSV Duisburg. Gegen die in allen Belangen unterlegene Mannschaft aus Duisburg, fiel es den Mädels schwer, die Konzentration 50 Minuten aufrecht zu halten, da ein Spiel kaum möglich war. So kam es zu vielen technischen Fehlern und Ballverlusten, die mehr als unnötig waren!!
Als ungeschlagener Herbstmeister verabschiedet sich die Mannschaft mit 18:0 Punkte in die 4 wöchige Winterpause.

Es spielten : Greta Kopal und Mareike Gamser im Tor, Lina Bunthoff (11), Emily Heieck (11/3),  Franziska Lange (5), Maja Grohnert (4),  Ayca Er (3), Cecile Balazic (2), Isabell Szymanski (1)

Tanja Heieck, 17.12.2017

 

 

Bezirksliga 2.Damen : DJK Tura Dümpten – TBO 20 : 19 (11:10)

Bezirksliga 2.Damen : Im Vorfeld hatte unsere 2. Damenmannschaft mit schweren Personalproblemen zu kämpfen. Neben den 4 langfristigen Ausfällen vom Vanessa Stockhorst ( berufliche Weiterbildung), Vanessa Petz und Dina Pfirrmann (Knieprobleme) und Malina Mikolajczyk (Kreuzband eingerissen), fielen kurzfristig auch Jessica Blumenrath und Ronja Grieger mit dringenden privaten Terminen aus. Glücklicherweise bekam die 2.Mannschaft von Isabell Schmidt, Katharina Gandner, Francesca Pucher, Mareike Lickfeld und Aline Schlinkert aus der 3.Mannschaft Unterstützung. Kurzfristig fielen in den ersten 10 Minuten noch Sabrina Buschhorn (Wade) und Julia Steinke (Erkältung) aus.
Trotzdem konnten die Oberhausenerinnen über einen 1:3 Rückstand bis zur 15 Min. mit 8:4 in Führung gehen. Dann machte sich das fehlende Zusammenspiel bemerkbar und Weiterlesen →

Bezirksliga 1.Herren : HC Sterkrade 75 1M : TBO 28 : 22 (14:8)

Bezirksliga 1.Herren :  Die ersten Herren des TBO verlieren vollkommen verdient im Derby gegen Sterkrade.

Es war zu erwarten, dass es am 09.12.2017, um 18Uhr, heiß in der Biefang Halle gegen Sterkrade wird, aber was wir da über 60 Minuten abgeliefert haben, war meist nicht schön anzusehen. Das, was uns die letzten Spiele ausgezeichnet hat, konnten wir dieses Mal leider nicht abrufen. Das Tempospiel, die Abwehr, zig Fehlwürfe, Ballverluste und zudem noch ein guter gegnerischer Torwart haben uns zur Verzweiflung gebracht. Wobei man fairerweise sagen muss, dass Sterkrade sehr stark und konsequent gespielt hat. An diesem Tag haben wir vollkommen verdient verloren.
Es ging schon schlecht los, als wir nach ein paar Minuten mit 0:5 hinten lagen. Es folgte die erste Auszeit, die uns zu dem Zeitpunkt gut tat, da wir darauf mit 3:5 zurück in die Partie kamen. Das hielt leider nicht lange an und Sterkrade setzte sich weiter ab. Halbzeitstand von 8:14.
In der Halbzeit holten wir wieder Luft und gingen motiviert in die 2. Hälfte. Jedoch lief, wie bereits erwähnt, an diesem Tag überhaupt nichts. Und somit endete das Derby mit einer bitteren Niederlage von 22:28.

Wir freuen uns auf die weiteren Spiele, in denen wir dann hoffentlich wieder volle Leistung zeigen werden. Vor allem das Rückspiel in der heimischen Hans-Jansen Halle wird nun heiß ersehnt. Die Stimmung von der Zuschauerseite war hervorragend und ich bedanke mich im Namen der gesamten Mannschaft über die Beteiligung und die Motivation, die ihr uns gegeben habt.

Am 17.12.2017 um 12.30 Uhr kommt der Vfl Rheinhausen zu Gast, die es zu schlagen gilt.

Es spielten und trafen:

Klinger im Tor, Christian Gelszat, Dennis Lotz (2), Fabian Lauer (4), Lucas Wirtz (1), Phillip Buschhorn (5), Fabian Berkenfeld, Peter Funck (1), Martin Bennewirtz, Wilko Fietze (1), Manuel Offergeld (1), Gerrit Wolter (2), Sebastian Krämer (3), Peter Lipovsky (2)

 

Hendrik Teuffer 10.12.2017

 

Weihnachtsfeier wC-Jugend

Am letzten Donnerstag wurden wir beim Training vom Vorstand überrascht, der uns neben tollen Taschen, gefüllt mit Leckereien, auch noch einen Umschlag mit einem Obolus überreichte. Vielen Dank dafür!

Am Samstag ging es dann zum Lasertag. 60 Minuten Action pur verlangten unseren Mädels einiges ab. So entwickelte sich dieser Teil der Weihnachtsfeier zu einer zusätzlichen Trainingseinheit. Doch noch mit durchgeschwitzten T-Shirts war allen klar: hier waren wir nicht zum letzten Mal. Eine Wiederholung ist fest eingeplant.

Nach dem temporeichen Teil ging es ins Gemütliche über. Bei Zuckerwatte und Pizza überraschten sich die Mädels gegenseitig mit ihren Wichtelgeschenken. Zusätzlich gab es noch von den Eltern ein Überraschungsgeschenk.

Die weibliche C-Jugend wünscht allen TBO-lern, Eltern und Fans frohe Weihnachten

Tanja Heieck, 10.12.2017

 

Bezirksliga 1.Damen : VFL Rheinhausen 2 – TBO 14 : 32 (5:17)

Bezirksliga 1.Damen : Wir mussten an einem frühen Nachmittag in Rheinhausen antreten. Eine sehr ungewöhnliche Zeit fuer ein Spiel bei den Senioren.
Die ersten 30 Minuten konnten wir deutlich für uns entscheiden. Nach dem Wechsel fehlte dann etwas der Zug im Spiel, sodass es uns nicht möglich war, mit der gleichen Leistung wie in der ersten Hälfte zu agieren. Wieder einmal haben alle Feldspielerinnen getroffen. Eine sehr gute Leistung der Mannschaft.
Am nächsten Sonntag werden wir dann auf unseren Tabellennachbarn treffen. Das wird dann ein ganz anderes Spiel werden. Wir werden uns auf einen harten Kampf einstellen. Wichtig wird es sein, dass unsere Chancenauswertung effektiver wird.

Es spielten : Kopal, Wachholz, Hein 2, Borrmann 4, Dausner 6, Ceraulo I. 4, Kraemer 1, Scheffler 6, Petrausch 6, Kuehnen 3

Walter Klingbeil, 10.12.2017

Bezirksliga 2.Herren : TuS Alstaden -TBO 39 : 30 (15:14)

Bezirksliga 2.Herren : Alstaden setzt sich verdient durch.
Den besseren Start erwischte das Heim-Team. Schnell setzten sie sich auf 9:4 ab. Zudem hatte unser Abwehrorganisator Walle schon nach 15 Minuten 2 2-Minutenstrafen. Daher ab diesem Zeitpunkt Abwehr Angriff Wechsel. Tatsächlich schafften wir aber im Anschluß Tor um Tor aufzuholen. Mit vielen Einzelaktionen und dem Spiel über 2 Kreisläufer. So dass wir zur Halbzeit zwar noch das 15:14 kassierten – aber mit nur einem Tor Rückstand konnten wir leben.
In der zweiten Hälfte ging es zunächst eng weiter. Allerdings schwächten uns weitere 2 Minuten Strafen – vor allem die Dritte von Walle. Auch wenn Lippi und Kay uns lange im Rennen hielten, ging es in der Abwehr ab Mitte der Halbzeit drunter und drüber. Die Jugendspieler konnten dem Tempohandball der Jungs aus der Kuhle nicht genug entgegensetzen. Und vorne fehlten nach den Disqualifikationen die Alternativen.
Trotzdem sind 30 Tore in der Kuhle eine ordentliche Leistung (übrigens Nummer 30 hat Timo gezogen….Danke für die Kiste).

Und insgesamt war es ein hartes aber faires Spiel auf meinem Lieblingsboden….

Aber ab jetzt gilt es sich auf die nächste Aufgabe vorzubereiten : nach dem Sieg der Sterkrader gegen die Erste, haben wir die tolle Gelegenheit uns für die Unterstützung zu revanchieren und dem Verfolger auf Platz 2 zumindest einen Punkt zu klauen….

Es spielten und trafen

Pörsch; Buschhorn (Tor); Helfawy (4/2); Kersten (1…..bin jetzt unsicher….gibt das ne Kiste?); Schuck (3); Walgenbach (2); Klinger, D (1); Lipovski (6); Hocke; Michel (3); Thiedig (10!)

C.Michel, 9.12.2017