SC Bottrop 2M – TB Oberhausen 2M 28:17 (12:8)

Das Spiel begann verheißungsvoll, da der TBO mit 3:1 in Führung ging. Doch Bottrop glich zum 3:3 aus und ging mit 5:4 in Führung. Über weite Strecken der ersten Halbzeit konnte der TBO das Spiel eng halten (5:5, 6:6; 7:6). Erst gegen Ende des ersten Durchgangs konnte Bottrop sich leicht absetzen und ging mit einer 12:8 Führung in die Pause.  Im zweiten Durchgang kämpfte sich der TBO bis auf 14:13 heran und es sah so aus, als wenn nun der Knoten geplatzt wäre. Doch dann wurde unmotiviert aufs Tor geworfen und nicht mehr nach hinten gearbeitet. Und Bottrop setzte sich mit insgesamt 10 Tempogegenstößen auf 25:14 ab. In dieser Phase zeigten sich erhebliche konditionelle Probleme, bei den A-Jgdl. nicht verwunderlich, da diese direkt von ihrem eigenen M-Spiel aus Essen angereist waren. Trotzdem zeigte auch dieses Spiel, dass, wenn alle mitziehen, man durchaus berechtigte Hoffnung auf den Klassenerhalt haben kann, da der Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz aktuell nur 2 Punkte beträgt. Es spielten und trafen:  Dirk Poersch im Tor, Patrick Snader, Rene Blaser, Norman Blunk (1), Thorsten Bennewitz (4), Timo Jesse, David Koconrek, Sebastian Bartholmes (1), Maximilian Barentzen (1), Sebastian Kraemer (4), Fabian Lauer(7), Oliver Loos,