SG Überruhr D1M – TB Oberhausen D1M 10:18 (4:8)

weibl.D: Unsere beiden bärenstarken Torleute brachen dem heutigen Gegner aus Überruhr das Genick…
Die TBO-Girls fanden zunächst sehr schleppend ins Spiel. Immer wieder schlichen sich technische Fehler in Form von Schrittfehlern und unnötige Ballverluste durch zu unpräzises Pass-/und Fangspiel ein. Erst in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit konnten sich unsere Mädels etwas absetzen. Die zweite Halbzeit begann dann noch zerfahrener als die Erste. Das erste Tor in der Zweiten Halbzeit erzielten wir in der 9. (!) Spielminute. Überwiegend wurde daneben oder an den Pfosten geworfen, und wenn dann mal ein Ball Richtung Tor ging, wurde er vom gegnerischen Torwart abgewehrt. Nach der 9-minütigen kollektiven Auszeit besann man sich dann wieder aufs Handballspielen und baute den Vorsprung auf komfortable 8 Tore aus. Auch das Durchwechseln auf allen Positionen brachte keinen Bruch ins Spiel und so konnten sich die Mädels über einen deutlichen 18:10-Sieg freuen. Jeweils eine Halbzeithälfte reichte, um den Gegner auf Distanz zu halten. In der Zeit, wo sicher gespielt wurde, konnten die Mädels überzeugen und zeigen, was in ihnen steckt.
Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung sind heute unsere beiden Torleute hervorzuheben. Greta hielt, wie gewohnt, ihren Kasten in der ersten Halbzeit sauber und auch Alex machte ab Mitte der zweiten Halbzeit ein sehr gutes Spiel und überraschte alle mit tollen Reflexen und Paraden.
Es spielten und trafen: Greta und Alex im Tor, Kati (6), Sina (3), Sami, Franzi, Annalena, Emily (3), Styles und Oliwia (6)

A. Heieck