SG VFB/TV Homberg A1M – TB Oberhausen A1M 16:26 (6:9)

7. Sieg im 7.Spiel. Die weibliche A trat am Sonntag um 15.00 Uhr zum Auswärtsspiel beim bis dahin ebenfalls verlustpunktfreien Tabellennachbarn aus Homberg an. Gegen die, bis auf zwei Ausnahmen, aus dem „alten“ 96-er Jahrgang bestehende Duisburger Mannschaft gingen die Mädels zunächst locker mit 3-0 in Führung. Dann allerdings ließ man es etwas schleifen , das Spiel plätscherte ein wenig vor sich hin. Dann die Auszeit in der 19. Minute( es stand 3-5 für den TBO), die das Trainerteam zum Wachrütteln nutzte. Das Team setzte sich mit 3-8 ab, in die Pause ging man mit einer 6-9 Führung. Die zweite Halbzeit verlief für die Anhänger des TBO dann sehr entspannt. Schnell wurde der Vorsprung ausgebaut, der konditionelle Vorteil unserer Mannschaft gegenüber den Hombergerinnen wurde jetzt überdeutlich und so ist auch das klare Endergebnis von 16-26 für den TBO absolut verdient. In absoluter Spiellaune war heute unsere „einzig wahre A-Spielerin“ Ann-Christin, die 7 Treffer beisteuerte. Mit 14:0 Punkten steht das Team ,das, bis auf eine Ausnahme, komplett aus B-Jugendspielerinnen besteht, an der Tabellenspitze der A-Jugend-Kreisliga. Den inoffiziellen Titel „Herbstmeister“ haben sich die Mädels sehr souverän gesichert , das Ziel ist aber natürlich, am Ende der Saison dort oben zu stehen. Die Mannschaft wünscht allen TBO’lern ein frohes Weihnachtfest und einen verletzungsfreien Rutsch ins Jahr 2015.
Es spielten und trafen: Endemann & Mandrysch im Tor; Gruttmann(4), Hofstetter(3), Erus(3), Petrausch(3), Flögerhöfer(1), Pucher(1), Steinke(1), Gomes(1), Roesner(7/2), Rudat(1), Serfice(1)