SG VFB/TV Homberg E1J – TB Oberhausen E1J 16 : 17 (7:6)

Gelungener Start voller Spannung ins neue Jahr! Im Spiel um Platz 3 gegen den punktgleichen Gegner aus Duisburg, bekamen die mitgereisten Fans ein packendes Spiel geboten. Von Anfang an war das Spiel völlig ausgeglichen, mit einer maximal 2-Tore-Führung für eine Mannschaft. Eine sehr aggressive und konzentrierte Abwehr machte es dem Gegner sehr schwer zum Tor zu kommen. Es wurde zugepackt und geschoben, sodass es kaum ein Durchkommen für die Homberger gab. Selbst die zwei stärksten Spieler des Gegners (14/16 Toren) hatten es schwer und kamen kaum ungestört zum Abschluss. Im Angriff allerdings machten wir vor allem in der ersten Hälfte zu viele technische Fehler und spielten zu viele Fehlpässe. Immer wieder wurden wir von der ebenfalls starken gegnerischen Abwehr zugemacht und kamen schwer zum Torwurf. So ging es mit einem knappen Rückstand von 7:6 in die Pause. Die zweite Hälfte waren wir im Angriff stärker und kamen über gutes Eins-gegen-Eins und schönes Zusammenspiel mit Kreis- und Einläufern zu leichten Toren. Die Abwehr stand erneut gut und so konnten wir mit 8:9 nach kurzer Zeit in Führung gehen. Diesen Vorsprung hielten wir bis zum Ende. Mit dem Schlusspfiff bekam Homberg den ersten Siebenmeter des Spiels. Jetzt kam Gretas Aktion: Mit einer starken Parade hielt sie uns den Sieg fest. So konnten wir durch eine bärenstarke Abwehr und einen sicheren Rückhalt im Tor die 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Ein kleines Manko war heute, anders als in den vorherigen Spielen, das Angriffsspiel. Dennoch gilt: Sieg ist Sieg, auch mit einem Tor.
Es spielten und trafen: Greta Kopal (Tor), Malick Kordel (6), Fabio Gappa, Oskar Wendel, Fabian Gast (2), Nils Wagner, Emily Heieck (4), Ayca Er, Ole Dimnik (2), Fabiano Loos, Jan Domack und Jan Dimnik (3).