SuS Essen-Haarzopf D1M – TB Oberhausen D1M 20:12 (10:9)

Gegen die starke Truppe aus Essen setzte es die zweite Saisonniederlage! Zusammenfassend kann man sagen: die erste Halbzeit war Top, die zweite war es dafür weniger. In der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen und die SuS konnte sich nicht mehr als mit ein, zwei Toren absetzen. In der 15. Spielminute gelang den TurBO-Girls dann der verdiente Ausgleich zum 7:7. Geduldig vorgetragene Angriffe sowie eine gut gestaffelte und engagierte Deckung sorgten dafür, dass wir uns auf Augenhöhe präsentierten. Mit einem knappen Rückstand von 10:9 ging es dann in die Pause. Leider verhinderten einige freie Fehlwürfe und ein vergebener Siebenmeter ein besseres Halbzeitresultat. Auch hatten wir in der Deckung mit den beiden Außenspielern so unsere Probleme. Zu Beginn der zweiten zwanzig Minuten führten unnötige Ballverluste und ein schlechtes Rückzugsverhalten dazu, dass der Gegner innerhalb von sechs Minuten vier Tempogegenstöße verwerten konnte und somit spielentscheidend mit fünf Toren davon zog. Auch die Deckung der Gasgeberinnen stand in Hälfte zwei sehr sicher. Für unser erstes Tor benötigten wir ganze zehn Minuten. So richtig ran kam das Team, trotz guter kämpferischer Leistung, nicht mehr. Sicherlich ein verdienter Sieg der Essener Truppe, der jedoch um einige Tore zu hoch ausgefallen ist. Die Niederlage mit acht Toren spiegelt nicht ganz die gute Leistung der TurBO-Girls wider.

Es spielten, hielt, trafen und coachte: Isabel (Tor), Alexandra, Jessica (2), Kathi (5/1), Leonie K. (3), Samantha, Antonia, Lina (2), Emily (aus der E), Leonie H., Polina, Felicia und Thomas (Coach)