SV Hamborn 1890 F1J – TB Oberhausen F1J 0:21 (0:10)

Nein, dies ist kein verfrühter Aprilscherz oder Zahlendreher. Wir haben tatsächlich mit 21 zu 0
gewonnen!!!
In´s Spiel ging ich ehrlich gesagt mit einem etwas mulmigen Gefühl, da es bei diesem Nachholspiel um die rote Laterne ging. In der Tabelle hatte der SV Hamborn 3 Punkte und wir 4. Doch schon nach 4 Minuten fielen 2 Tore für uns und wir konnten etwas aufatmen. Im gegnerischen Timeout nach ca. 10 Min. hatte ich keine großartigen Verbesserungsvorschläge, außer sich auf unseren Toren nicht auszuruhen. Beim Handball geht eine Führung bekanntlich ruck zuck verloren. Doch alles lief super weiter. Nach Anwurf für die Gegner wurde direkt angegriffen und nicht erst gewartet, bis sich der Gegner der 9m-Linie näherte. Und auch im Angriff wurde schön Slalom geprellt und geguckt, wer frei steht. Die Halbzeit konnten wir mit einem klasse Ergebnis von 10 Toren Unterschied für uns entscheiden. In der Halbzeitpause wünschte ich mir noch von den Kids, auch mal öfter die etwas Kleineren anzuspielen, da ich ihnen heute ein Tor sehr gegönnt hätte und dazu die beste Gelegenheit war. Hier und da kam dann (schon fast leider) doch der Torinstinkt der Größeren durch aber es war trotzdem eine bärenstarke Leistung!!! Ging das Hinspiel noch 9:3 für uns aus, kann man die Verbesserung deutlich vernehmen. Toll ist auch, dass sich 5 Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Im Hinspiel war das hauptsächlich einer + ein Tor von jemand anderem. Ihr habt es euch heute so verdient und ich bin so mega mega stolz auf euch, ich hab ein Freudentänzchen zu Hause gemacht! Weiter so!!!
Herzlich willkommen in der Mannschaft Lorena.

Es spielten und trafen in Vollbesetzung:
Luca im Tor, Esra Cakir (1), Ceren Colak, Phil Coroll, Till Kaluza (7), Jonas Kopal (1), Lorena Laffin, Adrian Sonn (6), Alejandro Trillhase (6),
Melissa Zayed