TB Oberhausen 1M – SV Hamborn 1890 1M – 33:26 (15:11)

Im letzten Heimspiel konnte die Mannschaft den dritten Tabellenplatz sicher machen, mit einem nie gefährdeten Sieg gegen die Gäste aus Hamborn.
Die Anfangsphase gehörte ganz klar dem TBO, über ein 0:1 konnte man sich
aus einer sicheren Abwehr auf 7:2 absetzen. In der 11. Spielminute
verletzte sich ein Spieler der Gäste vermutlich schwerer am Knie und
musste ins Krankenhaus transportiert werden. An dieser Stelle noch einmal gute Besserung und auf ein schnelles Comeback.
Diese etwas längere Pause brachte die Mannschaft des TBO ein wenig aus dem Tritt und so verlief der rest der ersten halbzeit recht ausgeglichen und es ging mit dem Stand von 15:11 in die Kabine.
Den Start der zweiten Halbzeit hat der TBO klar verschlafen und ermöglichte dem Gast den Anschlusstreffer zum 19:18. Es war zu diesem Zeitpunkt kein gutes Handballspiel auf beiden Seiten. Nach der genommenen Auszeit konnte die TBO-Truppe sich wieder auf alte Stärken besinnen und konnte auf 27:20 davonziehen. Jetzt war klar, dass der TBO als Sieger vom Platz gehen würde. Der Vorsprung konnte sicher ins Ziel
gebracht werden und der TBO gewann am Ende verdient mit 33:26.
Es spielten und trafen: Engel im Tor, M. Bennewirtz (6), Diebel (2), P. Funck (2), Gelszat (2), Klasen (1), D. Lotz (2), Offergeld, Rademacher (1), Wolter (7), P. Buschhorn (6), Schuck (2), Walgenbach und Kirchberg (2)