TB Oberhausen 2F – HSG RWOTV 1F 26:20 (17:7)

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten präsentierte, vor wieder einmal großartiger Fankulisse ,die zweite Damen-Mannschaft in ihrem Spiel gegen Rwo TV . In der ersten Halbzeit gelang den Mädels fast alles. Die Abwehr war sehr beweglich, die Vorwärtsbewegung passte. Allein die mangelnde Torausbeute ist vielleicht als Negativpunkt zu erwähnen. Das 17-7 ist schon sehr klar gewesen, hätte aber noch getoppt werden können. In der Pause schien die Mannschaft allerdings einiges an Spielvermögen in der Kabine liegengelassen zu haben. Natürlich kann man an dieser Stelle anführen, dass bei klarer Überlegenheit die Konzentration nachlässt. Und natürlich wurde kräftig durchgewechselt . Aber trotzdem darf es eigentlich nicht ein solches Absacken geben. Es wurde zwar nicht knapp, RWO kam aber wieder näher dran als nötig. Nach einer Auszeit vom Trainer-Duo Schneider/Schulmann wurde die Anfangsformation auf die Platte geschickt und prompt wurde die Spielregie wieder vom TBO übernommen und das Spiel letztendlich klar mit 26-20 gewonnen.
TBO: Endemann & Schmidt im Tor, L.Ceraulo (3), N.Alberts, Scheffler (4), Nikolic (3), Jennes (3), Grieger (5), Pucher, Bachmann (1), I.Ceraulo (7), Flögerhöfer & Wesely
S. Endemann