TB Oberhausen 2M – TB Osterfeld 1M 48:11 (22:5)

Souveräner Kantersieg!
Zu später Stunde an Halloween durfte die Zweite das nächste Heimspiel bestreiten. Der Gast aus Osterfeld hat dann auch mal gleich gezeigt bekommen, dass es hier nichts Süßes aber jede Menge Saures abzuholen gibt. Wobei unmittelbar vor Anpfiff von den TBO- Spielern an die Kinder und Frauen in der Halle Süßigkeiten verteilt wurden. Mit Anpfiff war dann aber Schluß mit Geberlaune. Und spätestens beim 5:0 war allen klar, wo die Reise heute hingeht. Vom 9:3 konnten wir uns auf 21:3 absetzen. Durch etliche Tempogegenstöße, die ein ums andere Mal von den Hütern eingeleitet wurden, kamen wir zu schnellen, einfachen Toren. Und wenn wir dann doch mal ins Laufspiel kamen, endete dies immer mit einem freien Wurf aufs Tor – und meistens dann auch zählbar. So stand es zur Halbzeit folgerichtig 22:5 für uns. Glück hatte Osterfeld, dass nach einem rüden Foul beim Tempogegenstoß an Sebbe Krämer keine rote Karte folgte. Und auf der anderen Seite dann ebenfalls Glück für TBO, dass ein Ausraster von mir nach einem kassierten total unnötigen Gesichtstreffer mit anschließender Aufklärung des Gegners über die weibliche Anatomie nicht geahndet wurde. Nur hätten wir zumindest jemanden einwechseln können. In der zweiten Halbzeit ging es dann ähnlich weiter. Die Einstellung beim TBO stimmte und so wurde ein Tor nach dem anderen erzielt. Da konnte der Trainer auch mal ein paar Spieler schonen. Osterfeld machte aus seiner Sicht das einzig Richtige und verzögerte das Tempo – manchmal allerdings hätte der Schiri durchaus den Arm heben dürfen….Aber das hat nur verhindert, dass wir eine 5 davor kriegen. Alles in allem eine tolle Einstimmung für die Fans und uns auf eine Samstagnacht. Da Sebbe sich glücklicherweise bei dem Foul nicht verletzt hat, hat er dann auch das 30ste Tor erzielt: Kiste! Und Olli war so freundlich Tor Nummer 40 zu werfen: Kabinenfest! Also…2 Punkte, gute Stimmung, tolles Publikum, Speis und Trank…

Es spielten und trafen: Klinger; Poersch (Tor); Lauer (3); Berkenfeld (6); Krämer,S (8); Loos (7); Barentzen; Jesse (5); Michel (9); Bartholmes,S (1); Kullmann,T (5); Fietze (3); Nguyen (1)

C. Michel