TB Oberhausen 2M – VfL Rheinhausen 3M 38:24 (15:16)

2.Herren: Ein Spiel, in dem der TBO mal wieder seine zwei Gesichter zeigte. In Halbzeit eins gestaltete sich das Spiel ziemlich zähflüssig und der TBO bekam kaum Zugriff aufs Match. Vorne Hui und hinten Pfui. Der Vfl machte 10 seiner 16 Tore in Halbzeit eins über den Kreis. Erst gegen Ende fand sich die Deckung und bekam den Kreisläufer in den Griff. Konnte man die Erste Hälfte noch als ausgeglichen bezeichnen, so zeigte der TBO gleich zu Beginn des zweiten Durchganges sein wahres Gesicht. Die Deckungsarbeit war fast fehlerlos (am Ende erzielte der VfL lediglich 8 Tore in Halbzeit zwei!!) und auch die vorgetragenen Angriffe waren wohl durchdacht. Nach fünf Minuten führte man 20:17 und baute diesen Vorsprung im weiter aus. Nach rd. 45 Minuten war das Spiel gelaufen und der TBO führte 27:21. Auch danach ließ die Mannschaft nicht nach und zeigte den zahlreichen Zuschauern dann auch warum man Tabellenführer ist und erzielte Tor um Tor zu einem dann nie mehr gefährdeten 38:24 Endstand. Die Mannschaftsleistung in der zweiten Hälfte, gegen einen unbequem zu spielenden Gegner, muss somit der Maßstab für die kommenden Spiele sein.
Es spielten und trafen: Christoph Klinger und  Dirk Poersch im Tor, Fabian Lauer (10), Fabian Berkenfeld (2), Sebastian Kraemer (5), Jörn Kirchberg, Oliver Loos, Maxi Barentzen, , Sebastian Bartholmes , Tim Kullmann (4), Wilko Fietze (6), Phillipp Buschhorn (11) und Than Nguen

R. Kullmann