TB Oberhausen 3M – SG RSV/DJK09 Mülheim 1M 22:25 (9:15)

Sensation verpasst! Am heutige Samstag trafen wir auf den RSV DJK Mülheim. RSV gewann das Hinspiel deutlich mit 30 zu 20. Nach intensiver Ansprache von Coach Michael Birsan und Torwarttrainer Dirk Laumann verpennten wir trotzdem die ersten 10 Minuten. Die Abwehr stand chaotisch, so dass der RSV schnell mit 2:6 in Führung ging. Viel zu leichte Fehler und zu überhastete Angriffe ermöglichten dieses. Dann begann die Aufholjagd, wir standen dann die letzten 20 Minuten der ersten Halbzeit gut im Abwehrverbund, so dass wir mit 9:15 in die Halbzeit gingen. Aus der Halbzeitpause vom Trainer entlassen ging es erst richtig zur Sache. RSV schaffte es 10 Minuten, nicht auch nur ein einziges Tor zu erzielen. Unsere Abwehr stand wie eine 1. So arbeiteten wir uns TOR für Tor heran. Grundlage war hierfür unser guter Zusammenhalt und unser neuer Mittelmann Benni Blaser, der unseren Rückraum Cassin sowie Kreisläufer Marcel immer wieder in Aktion setzte. Leider mussten wir feststellen, dass der Schiedsrichter die defekte Zeitnehmeranlage zu spät wahrnahm und uns zwei Tore nicht wertete.
Zum Schluss parierte der in vielen Situationen nicht glücklich aussehende Gästekeeper vier hundertprozentige Torchancen von uns, so dass wir uns wirklich nicht über die Niederlage von 22:25 beschweren dürfen. Nein, wir sollten uns freuen, da wir alle Spass am Handball haben und endlich Fortschritte erkennen lassen.
Es spielten: Cassin, Benni Bläser, Tobias Lotz,  Tobias Grabert, Moritz Nowak, Marcel Scholz, Julian Pieper, Momo Frenchcore und meine Wenigkeit.
Es fehlten Arbeitsbedingt leider Dirk Wojtek, Julian Tenberger, Matthias Lochthove, Mit Euch Jungs hätten wir die Nummer gewonnen!

Jungs weiter so, wir schaffen das!
Das war’s euer Laui