TB Oberhausen A1J – JSG Hiesfeld/Aldenrade A2J  31:22 (18:12)

Wie schon im ersten Spiel gegen Hiesfeld/Alderade wurde auch in diesem Spiel der Pfosten rund geschossen. Diesmal allerdings brauchte das Team nicht bis zur 55.Min zu warten um das Spiel zu entscheiden.  Entscheidend dafür war, dass Maxi Barentzen immer die richtigen Mittel fand um die Deckung des Gegners ein ums andere Mal zu knacken. So legte man Mitte der ersten Halbzeit, trotz diverser Pfostentreffer, den Grundstein zum Erfolg und führte verdient mit 14:8 und zum Pausentee stand es18:12.
Die zweite Hälfte gestaltete sich ebenfalls ziemlich einseitig, so dass die Führung kontinuierlich ausgebaut wurde. Einziges Manko im Spiel war die Tatsache, dass das Team verlernt hat, 7.m zu werfen. Insgesamt wurden 4 Strafwürfe verworfen. Trotz allem zeigte sich erneut, dass der TBO mit seinem Tempospiel immer besser zu Recht kommt und die gegnerische Deckung immer wieder vor unlösbare Aufgaben stellt.
Es spielten und trafen: Christoph Klinger und Niklas Lauer im Tor; Oliver Loos (3), Felix Pauly (2), Fabian Lauer (5), Sebastian Kraemer (9), Maximilian Barentzen (3), Mirco Kaponik (3), Fabian Berkenfeld (5), Jonas Ott (1).