TB Oberhausen A1J – Phönix Essen A1J 41:38 (18:20)

Das Spitzenspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Essen hatte es in sich…
Unsere Jungs lagen die ersten 10 Minuten stängig mit einem oder zwei Toren in Führung, bevor die beiden Schiedsrichter durch einige Entscheidungen einen Bruch in unser Spiel brachten. Wurden Zwischenrufe der gegnerischen Trainerbank grundsätzlich geduldet, griff man bei der ersten Unmutsäußerung unserer Bank rigoros durch, verwarnte, gab eine 2-Minutenstrafe und letztendlich eine rote Karte gegen unseren Trainer. Bis zur Halbzeit mussten sich die TBO-Jungs stellenweise in dreifacher Unterzahl zur Wehr setzen, was ihnen den Umständen entsprechend noch recht gut gelang. Mit einem Zweitorerückstand ging es in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit war an Dramatik kaum zu überbieten. Insgesamt vier rote Karten (2/2) wurden während des Spiels „an den man(n) gebracht“. Die beiden Schiedsrichter erwischten heute weiß Gott nicht ihren besten Tag und brachten durch teilweise überharte, teilweise zu harmlose Entscheidungen/Fehlentscheidungen auf beiden Seiten unnötig Unruhe ins Spiel.
Letztendlich gewannen die TBO-Jungs durch eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung dieses spannende Match und konnten dadurch die Tabellenführung übernehmen.
Es spielten und trafen: Klinger und N. Lauer im Tor; Behrenfeld (7), Loos (8), Ott, Pauly, F. Lauer (9), Kraemer (12), Barentzen (3), Kaponig (1) und Kolski (1)
Ein begeisteter Zuschauer… 😉