TB Oberhausen A1M – Venn/Rum/Kaldenh. A1M 30:10 (11:4)

Nachdem die weibliche A die ersten beiden Spiele in diesem Jahr ,aufgrund der Absagen der jeweiligen Gegner, nicht spielen konnte, stand heute das Spiel gegen die Mannschaft der HSG Venn/Rumeln/Kaldenhausen an. Da auch dieses Team im Hinspiel nicht antrat, wusste man die Spielerinnen nicht einzuschätzen. Also verlief die erste Halbzeit sehr zäh und eher schleppend, wenn man es nett ausdrücken möchte : ereignislos !
Die zweite Halbzeit war denn auch nicht wirklich überragend, aber eine deutliche Steigerung zur ersten Hälfte war deutlich zu erkennen, was sich dann auch im Ergebnis widerspiegelte.
Fazit : Für das entscheidende Spiel um die Kreismeisterschaft am kommenden Sonntagmorgen um 10 Uhr(!) gegen das Team vom RSV Styrum müssen die Mädels einiges draufpacken, sonst gibt es ein böses Erwachen.
TBO :
Endemann(TW); Flögerhöfer, Petrausch(12), Hofstetter(7), Gruttmann(4), Pucher(2), Gomes, Roesner(3), Rudat, Serfice(2)
Es fehlten : Steinke & Erus