TB Oberhausen B1M – HSV Wuppertal B1M 25:21 (15:12)

Nach vier Minuten schien die Partie bereits entschieden, denn da führten wir schon mit 5:0. Bis zum 11:3 nahm das Spiel einen einseitigen Lauf, der Gast aus Wuppertal hatte nicht den Hauch einer Chance. Doch dann stellten wir das Handballspielen fast komplett ein, scheinbar war man sich zu sicher . Durch unkonzentrierte Abschlüsse und technische Fehler unsererseits und durch Umstellung der gegnerischen Abwehr gelang es den Wuppertalerinnen, auf 12:9 heranzukommen. Mit einem 15:12 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit besannen wir uns dann doch wieder aufs Handballspielen und konnten die Gäste zeitweise mit sieben Toren auf Abstand halten, bevor auch im zweiten Durchgang wieder ein Gang runtergeschaltet wurde. Das Spiel lief dann zwar nicht in Gefahr, verloren zu gehen, doch wir hätten es uns nicht so schwer machen müssen. Durch viele individuelle Fehler haben wir den Gegner immer wieder unnütz stark gemacht. Danke an Joyce Arnold aus der C-Jugend, die uns mal wieder unterstützte. Annika Reus war noch krank und Zehra Cakir noch nicht spielberechtigt.
Es spielten und trafen: Hannah Mandrysch und Hannah Kopal im Tor, Gina Glasik 6, Kim Lengowski 4, Lisa Borrmann 7/4, Florentien Hudasch 1, Mailin Strunz 3, Jill Ommert 1, Nele Ahlendorf 3, Joyce Arnold