TB Oberhausen B1M – Neusser HV B1M 28:31 (12:16)

Im heutigen Spiel gegen den Neusser HV wollte man die knappe Hinspielniederlage wieder gut machen. Bis zum 4:4 konnte man das Spiel noch recht ausgeglichen gestalten, durch einige technische Fehler zog der Gast aus Neuss auf 4:9 davon. Die Mädels bewiesen jedoch eine gute Moral, steckten nie auf und kämpften sich immer wieder auf 3 Tore heran, Halbzeitstand 12:16. Mit neuem Schwung ging es in die 2. Halbzeit. Beim Stande von 14:17 hatten wir per Siebenmeter die Möglichkeit, uns auf 2 Tore heranzukämpfen, aber leider wurde dieser vergeben. Von da an riss der Faden,  wieder einmal luden Fang-/ und Passfehler den Gegner zu einfachen Toren per Tempogegenstoss ein, sodass Neuss auf 14:21 bzw 16:25 davon zog. Wer nun dachte, die Mannschaft würde sich so wie in den letzten Spielen aufgeben, der sah sich getäuscht. Man sah keine hängenden Köpfe, sondern es wurde um jeden Ball gekämpft. Das Team hat endlich einmal gezeigt, dass es kämpfen kann und hat Tor um Tor aufgeholt. Die 5 Minuten Tiefschlaf haben uns letztendlich das Spiel gekostet, dennoch war es toll zu erkennen, dass die Mannschaft sich nie aufgegeben hat und bis zum Schluß gekämpft hat. Leider hat es am Ende nicht gereicht, aber dennoch kann man mit dem Spiel, der Moral und dem Kampfgeist mehr als zufrieden sein. Darauf lässt sich weiter aufbauen! Alles im allen boten beide Mannschaften  ein tolles und vor allem faires Spiel mit vielen sehenswerten Toren.
Es spielten und trafen: Hannah Mandrysch und Yasmin Endemann im Tor, Dilara Erus 1, Franzi Petrausch 3, Hanna Hofstetter 9/2, Helena Gruttmann 3, Mailin Strunz 8/1, Marie Hein 1, Nele Ahlendorf 2, Melissa Korbuss, Kim Lengowski, Florentien Hudasch. Danke an unsere Verletzen Gina Glasik, Jill Ommert & Lisa Borrmann für eure Unterstützung