TB Oberhausen B1M – Niederbergischer HC B1M 25:37 (11:16)

Ohne 4 Stammspielerinnen ging es am Samstag gegen den Tabellendritten NHC. Am Morgen dann die Hiobsbotschaft, Kim meldete sich krank. So fanden sich einige Mädels auf ungewohnten Positionen wieder. Das Spiel begann hektisch und nervös. Viele technische Fehler und Fehlpässe zum Gegner luden zum Tempogegenstoss ein. Schnell lag das Team nach 10 Minuten mit 4:11 hinten. Nach einem Teamtimeout wurde das Spiel der TurBOgirls dann besser und man kämpfte sich auf einen Halbzeitstand von 11:16 heran. In der Halbzeitansprache appellierten wir daran, endlich mal zu kämpfen, denn 5 Tore sind aufholbar, im Handball eigentlich nichts. Und so kam eine völlig verwandelte Mannschaft aus der Kabine, die Tor für Tor aufholte und ein 19:20 erreichte. So nahm der NHC Trainer in der 8 Minute ein Team-Timeout und die Trainer schwörten das Team noch einmal ein, weiterhin ruhig zu spielen und das Spiel endgültig zu kippen. Wer nun dachte, das Team würde nun so weiter spielen, sah sich getäuscht. Plötzlich legte sich der Schalter um, die Anfangsnervosität war wieder da und viele technische Fehler luden den Gegner zum Tempogegenstoss ein. Zudem zeigte sich eine immense Abwehrschwäche im 1:1, die vom NHC gnadenlos bestraft wurde.
Mit einem 10:0 Lauf zog der NHC davon, wir zeigten keine Gegenwehr, hängende Köpfe, kein Rückzugsverhalten, kein Aufbäumen mehr. War das die Angst vor der eigenen Courage??? Die Angst, endlich mal ein Spiel zu drehen und vielleicht auch zu gewinnen??
Wir müssen endlich lernen, die Anfangsnervosität abzustellen und das umsetzen, was wir im Training erarbeiten. Und wir müssen auch lernen, dass ein Spiel 50 Minuten dauert und keine 33 Minuten. Am Ende eine deutliche 25:37 Niederlage , die definitiv zu hoch ausgefallen ist. Mit 25 erzielten Toren kann man zufrieden sein, mit dem Rest leider nicht. Schade!
Es spielten und trefen: Hannah Mandrysch und Yasmin Endemann im Tor, Dilara Erus 3, Hanna Hofstetter 2, Lisa Borrmann 4, Melissa Korbuss 1, Mailin Strunz 6/2, Marie Hein 2, Nele Ahlendorf 2, Helena Gruttmann 5
Es fehlten: Gina Glasik & Jill Ommert (HVN Ländervergleich Melsungen), Franziska Petrausch und Kim Lengowski (krank)