TB Oberhausen B1M – TV Haan B1M 14:26 (5:11)

Gegen den Tabellenzweiten konnten die Mädels leider nicht an die 2 Siege der letzten Spiele anknüpfen. Dabei begann das Spiel doch vielversprechend. Unsere Abwehr stand gut und ließ in den ersten 12 Minuten lediglich 3 Gegentore zu, sodass der generische Trainer in der 14. Minute bereits eine Auszeit nahm. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir schon mit 4 Toren führen können, 1 verworfener Siebenmeter sowie mehrere vergebene Großchancen ließen dies leider nicht zu. Scheinbar fand der Haaner Trainer passende Worte, denn nach der Auszeit ging es kontinuierlich bergab. Mangelndes Rückzugsverhalten führte  dazu, dass teilweise 3 Haaner Spielerinnen zum Tempogegenstoss vorne waren, während wir nur zuschauten. Wir wurden quasi überrannt! Zudem wurden Anweisungen der Bank konsequent ignoriert, viele Torwürfe gingen permanent bei der großgewachsenen Torhüterin nach oben oder es wurde der Ball von außen einfach auf die Füße weggeschmissen. Große individuelle Abwehrschwächen im 1:1 sowie nicht konsequentes Angreifen des Ballführers führte immer wieder zu einfachen Toren. Einzig Hannah Mandrysch zeigte erneut Bestform und konnte mit 2 gehaltenen Siebenmetern und etlichen Paraden die Mannschaft vor Schlimmeren bewahren. Mit 5 geworfenen Toren in Halbzeit 1 und gerade mal 4 Torschützen kann man keinen Blumentopf gewinnen. Zu allem Überfluss verletzte sich Nele Ahlendorf an der Hand und konnte nicht mehr weiterspielen. Kurz vor Schluss dann auch das AUS für Mailin Strunz, die beim Tempogegenstoss von der herausstürmenden Haaner Torhüterin auf 9 Meter umgerannt wurde (an dieser Stelle unterstellen wir ausdrücklich KEINE Absicht!!) , was von den beiden Schiedsrichtern jedoch in keiner Weise geahndet wurde. Bei diesem Spielstand ein völlig überflüssiges Einschreiten, was auch auf Haaner Seite sowie im Publikum einstimmig so gesehen wurde und mit einer roten Karte hätte bestraft werden müssen! Gute Besserung an euch Beide. Letztendlich ein verdienter Haaner Sieg!!

Es spielten und trafen: Hannah Mandrysch & Yasmin Endemann im Tor, Dilara Erus 1, Franzi Petrausch 3, Hanna Hofstetter 6, Mailin Strunz 4, Gina Glasik, Lisa Borrmann, Kim Lengowski, Melissa Korbuss, Nele Ahlendorf, Florentien Hudasch.

Es fehlten: Jill Ommert, Marie Hein, Helena Gruttmann.