TB Oberhausen D1J – SG VfB/TV Homberg D1J 20:12 (10:4)

Nach der schwächsten Saisonleistung am Dienstagabend in Alstaden (mehr gibt es nicht zu sagen), hieß es heute Wiedergutmachung zu betreiben. Die Jungs standen bis in die Haarspitzen motiviert von Anfang an konzentriert auf der Platte. Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Homberg gelang uns der bessere Start und so konnten wir mit 4:1 in Führung gehen. Aus einer super Abwehr heraus, gelang es uns heute endlich wieder ein Laufspiel im Angriff aufzuziehen. Es wurde sich bewegt, Druck in die Lücken ausgeübt und der Ball schnell gemacht. Die Jungs erspielten sich ein ums andere Mal gute Torchancen, die heute auch relativ sicher verwandelt wurden. In der Abwehr konnten wir uns immer wieder Bälle erkämpfen und erspielten uns so eine 10:4-Halbzeitführung. Die zweite Hälfte begann, trotz einiger Wechsel, genau so konzentriert wie die erste Halbzeit. Die Abwehr stand weiterhin super. Es wurde gerückt, der Gegenspieler übergeben und endlich einmal vernünftig abgezählt und gesprochen. Im Angriff gelangen uns sowohl sehr schöne Kombinationen, als auch tolle Eins-gegen-Eins-Aktionen. Der freie Mitspieler wurde nicht nur gesehen, sondern auch angespielt, was in den letzten Spielen eindeutig fehlte. Über 14:6 konnten wir uns auf 17:9 absetzen und den Vorsprung bis zum Ende halten. Grundstein für den Sieg heute war neben der super engagierten Abwehrarbeit, auch die Bewegung im Angriff. Heute sah es schon richtig nach Handball aus! Mit so einer Leistung in den kommenden Wochen, werden noch einige Punkte auf unserem Konto dazukommen.
Es spielten und trafen: Paul Ahrens (Tor), Lukas Brinker (Tor), Fabio Gappa, Jan Domack (4), Paul Cramer (5), Kilian Roso (5), Fabian Gast (1), Nils Wagner (2), Ole Dimnik (1), Malick Kordel, Jan Dimnik (1), Fabiano Loos und Damien Haus (1).

M. Barentzen