TB Oberhausen E1J – DJK Tura 05/RWOTV E2J 11 : 11 (5:5)

Heute trafen wir auf den Gast aus Mülheim, gegen den wir das Hinspiel mit einem Tor verloren hatten. Dementsprechend aufgeregt und motiviert gingen wir in die Partie. Von Anfang an trafen wir auf eine sehr defensiv agierende Deckung der Gäste. Im Angriff konnten wir uns nicht durchsetzen und wollten immer wieder mit dem Kopf durch die Wand. Mit unkonzentrierten Torwürfen, einigen Fehlpässen und wenig Bewegung machten wir uns das Leben selbst schwer. Die Abwehr hingegen stand ganz gut, lediglich am Tempo des Zurücklaufens muss noch etwas geändert werden. So fielen 4 der 5 Tore durch Tempogegenstöße bzw. die zweite Welle der Mülheimer. Mit einem Unentschieden ging es in die Pause, in der die Fehler angesprochen wurden. Allerdings zeigte die Pausenansprache nicht die gewünschte Wirkung, so dass die zweite Hälfte ähnlich gespielt wurde, wie die erste. Etwas übermotiviert in manchen Aktionen und zu unsicher beim Torabschluss – so sah unser Angriffsspiel aus. Deshalb liefen wir auch bis zur letzten Sekunde einem Rückstand hinterher. Emily, die heute mit 7 Treffern herausstach, schaffte es nach Schlusspfiff einen direkten Freiwurf zu verwandeln und sicherte uns einen Punkt. Heute zeigten wir insgesamt aber eine sehr unglückliche Leistung, denn das Spiel hätten wir auch ohne große Probleme gewinnen können. Trotzdem Kopf hoch, denn schon Dienstag geht es in unserer Trainingszeit weiter gegen den Beecker TV, und wir wissen, dass wir das deutlich besser können.

Es spielten und trafen: Greta Kopal (Tor), Malick Kordel, Oskar Wendel, Fabian Gast (3), Nils Wagner, Emily Heieck (7), Ayca Er, Ole Dimnik (1), Fabiano Loos, Jan Domack und Jan Dimnik