TB Oberhausen E1J – ETuS Wedau E1J 18 : 16 (7:5)

Heute trafen wir auf einen Gegner aus dem letzten Jahr. Schon in der vergangenen Saison, sowie auf Turnieren, bekamen die Zuschauer meist spannende Spiele geboten; so auch heute. Wir erwischten einen guten Start und konnten uns über 1:0 auf 4:1 absetzten. Nach einer schwächeren Phase gingen wir mit einem 7:5 in die Pause. Die Abwehr stand im Ganzen sehr ordentlich, doch der ein oder andere Stellungsfehler schlich sich doch ein. Im Angriff wurde kaum in die Tiefe, sondern fast ausschließlich in die Breite gespielt. Es fehlte an Mut, einmal selbst zum Tor zu gehen. So wurde immer wieder der Ball abgegeben, in der Hoffnung, mein Nebenmann / meine Nebenfrau macht das schon. Jeder macht mal Fehler, also traut euch und sucht selbst den Abschluss. Die zweite Halbzeit verlief auf jeden Fall torreicher. Die Gäste kamen durch viele Fehlpässe zu einfachen Toren und der Gegenspieler wurde einfach laufengelassen. Das kann so nicht sein! So kamen die Duisburger zum 10:10-Ausgleich und später im Spiel sogar zur 12:13-Führung. Aber durch Kampf und einen absoluten Siegeswillen konnten wir das Spiel wieder umbiegen und mit einem 18:16-Sieg die zwei Punkte zu Hause halten. Ein großes Manko heute war die Chancenverwertung. Alleine die vier verworfenen 7-Meter zeigen die heutige Abschlusschwäche. Auch ein großes Danke an diejenigen, die heute nicht oder wenig gespielt haben, aber die Mannschaft dennoch von der Bank aus unterstützten. In den kommenden Partien werdet ihr wieder mehr Spielzeit bekommen.

Es spielten und trafen: Greta Kopal (Tor), Malick Kordel (2), Joleen Frings, Oskar Wendel, Fabian Gast (3), Nils Wagner, Emily Heieck (6), Ayca Er (1), Ole Dimnik (1), Fabiano Loos (4), Jan Domack und Jan Dimnik (1). Es pausierten: Anna Kroggel, Johanna Gosebrink und Lukas Brinker.