TB Oberhausen E1J – HSG Duisburg Süd Jugend E1J 2:24 (0:8)

Beim gestrigen Heimspiel gegen die HSG Duisburg hat sich die Mannschaft ordentlich… blamiert, möchte man fast sagen. Was da los war, macht mich echt fassungslos. Im Angriff wurde geprellt, bis zum geht nicht mehr, auch wenn drei Gegenspieler um einen herum standen, anstatt abzuspielen. Ein Abspiel war allersings auch keine gute Option, denn die Mannschaft bewegte sich nicht und ließ sich zu nahe zu 100% decken. Das Resultat: Entweder durch´s prellen oder durch die gedeckten Pässe verloren wir fast jeden Angriff den Ball. Dadurch ergaben sich weniger als geschätzte 8 Torchancen, von denen nur 2 in Tore verwandelt werden konnten. In der Abwehr schaffte es kaum einer, sich einen Gegenspieler zum decken zu suchen. Das wurde in der Halbzeitpause mehrmals veranschaulicht. Doch ich redete mir den Mund fusselig. Als Antwort bekam ich dann: „Der hat doch eh nicht den Ball!“ was mich nur noch den Kopf schütteln ließ. In HZ2 wurde dann aufgrund der vielen Tempogegenstöße und unserem zu langsamen zurück laufen, der Kopf hängen gelassen und aufgegeben. Inklusive mir. Das war wirklich das mit Abstand schlechteste Spiel der Mannschaft. Naja die Hoffnung stirbt zu letzt… Wenn man einfach mal auf den Trainer hören würde. Dennoch hervorzuheben ist heute Till, der es als Einziger verstanden hat, seine Nummer zu decken und sich vorne sehr bemüht hat, sich abseits des berühmten Knubbels frei zu laufen.
Es spielten und trafen: Jonas Kopal im Tor, Esra Cakir, Ceren Colak, Phil Goroll, Marlon Hudasch (1), Till Kaluza, Lorena Laffin, Alejandro Trillhase (1), Luca Urbahn

K. Gandner