TB Oberhausen E1J – SG VFB/TV Homberg E1J 11:19 (9:10)

Die erste Halbzeit kann sich heute sehen lassen. Es wurde sich vorne für unsere Verhältnisse viel bewegt und sich durch die Lücken gekämpft. So konnten einige schöne Torchancen erspielt werden. Auch hatten wir heute nicht so viele Fehlpässe wie sonst. Uns glückte 2x der Ausgleich (2:2 und 7:7) und wir liefen einem maximalen Abstand von 3 Toren hinterher. In der Abwehr waren die Leistungen recht durchwachsen. Es wurde oft nicht offensiv und nicht ehrgeizig genug gedeckt. Über die zweite Halbzeit würden wir lieber den Mantel des Schweigens hängen… Wir vergaben viele Torchancen und konnten nur 2 Tore erzielen. Hauptmanko war, wie auch in HZ1, die Abwehr. Man wartete am 6-Meterkreis auf den Gegner und wurde auch vom Schirri ermahnt, offensiv zu decken. Trotzdem wurde nicht konsequent genug gedeckt, sodass der Gegner ungehindert zum Zug kommen konnte. Insgesamt war es gegen die erfahrenere Mannschaft aus Homberg sicherlich kein schlechtes Spiel. Dennoch ist es halt schade, wenn die erste Halbzeit so super lief. Nächstes mal dran bleiben! Danke an Franzi und Oliwia für´s aushelfen 🙂
Es spielten und trafen: Jonas Kopal (1.Hz) und Alejandro Trillhase (2.Hz) im Tor, Esra Cakir, Ceren Colak, Phil Goroll, Marlon Hudasch (4), Lorena Laffin, Luca Urbahn, Franziska Lange (3), Oliwia Staniszek (4)

K. Gandner