TB Oberhausen F1J – JSG Hiesfeld/Aldenrade F2J 1:16 (1:9)

Da das Hinspiel 17:2 ausging und uns Adrian heute krankheitsbedingt nicht zur Verfügung stand, gingen wir ehrlich gesagt davon aus, dass wir heute an die 30 Gegentore bekommen würden. In der ersten Halbzeit trauten sich unsere Kids nicht, die Gegner mal anzufassen, wegzuschieben und den Ball beim Prellen wegzunehmen. Es wurde wieder mal zugeguckt, wie der Gegner an uns vorbei rannte und ein Tor warf. Die Leistung steigerte sich dann nach unserem Timeout. In der Halbzeitpause motivierten wir unsere Spieler und erklärten, dass jeder für jeden kämpfen muss. Wenn sich alle auf die anderen verlassen, gibt das nichts. Und plötzlich lief´s besser! Viele unserer Mannschaft guckten nach guten Abspielmöglichkeiten, warfen schöne lange Pässe und haben sich BEWEGT. Ein Wort, welches in der ersten Halbzeit undenkbar gewesen wäre. Erst nach den ersten 5 Minuten der 2. Halbzeit könnte der Gegner einen Treffer landen. Auch wenn das Ergebnis ein bisschen krass aussieht, war die zweite Halbzeit meiner Meinung nach die beste Spielleistung aller Spiele, die wir bisher hatten. Das Zusammenspiel war wirklich toll, da sich so viele Torchancen ergeben haben. Jetzt muss „nur“ noch Zielwasser getrunken werden. Ein Extralob geht an Alejandro, der heute toll gespielt hat.
Es spielten und trafen: Jonas Kopal und Luca Urbahn (abwechselnd im Tor), Esra Cakir, Ceren Colak, Phil Goroll, Till Kaluza, Alejandro Trillhase (1), Melissa Zayed