2.Herren Kreisliga – TB Oberhausen : SV Heißen II 22:18 (11:11)

Das war jetzt aber mal ein hartes Stück Arbeit.

Zum Einen war es das erste Spiel in dieser Konstellation für die Zweite, zum Anderen werde ich hier jetzt nicht über 2 Faktoren sprechen, die, von beiden Mannschaften bestätigt, auch noch nicht auf dem Vorcorona Niveau waren.
Dadurch wurde die Partie zusätzlich hektisch.

Der Start war noch ganz in Ordnung. Die Laufwege passten und wir kamen leicht zu Abschlüssen… Aber besser ist es natürlich, wenn man die auch für Tore nutzt.
Die Quote hielt die Mülheimer im Spiel, die ihrerseits viel zu einfach durch Einzelaktionen zu Toren kamen.
So ging es dann auch folgerichtig unentschieden in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang blieb es eng. Bis wir bei 15:15 die Abwehr umgestellt haben. Darauf hatten die Heissener keine Antwort mehr, zumal auch schon 45 Minuten Spielbetrieb nach langer Zwangspause an den Kräften gezerrt haben. Und da s.o. der Gegner viel über Einzelaktionen zum Erfolg kommen wollte, fehlten zum Ende die Körner.

Und dann gab es eine doppelte Unterzahl in der 52ten Minute für den Gegner.

Unglaublicher Weise viel dann trotzdem nur noch ein Tor für uns🤦‍‍ – aber eben auch nur 1 für den Gegner.

Letztendlich ein verdienter, wenn auch schmutziger Sieg.

Sind aber auch 2 Punkte. 😎

Als Fazit bleibt, dass die Abläufe wenn konsequent gespielt, durchaus erfolgreich sind. Aber auch, dass viel Arbeit vor uns liegt.

Nächste Woche Auswärts gegen HC. Wird anspruchsvoller, aber wir haben ja noch eine Woche Zeit zu justieren.

Es spielten und trafen:
Pichottka, Hribar (Tor) ; Lenßen; Kersten (5; 1/2); Sander ; Poersch (2); Werner (8); Kullmann (1); Sprenger ; Wichmann (1); Michel (3); Köpp; Hocke (2); Pauly